Tourinfos

Bergwanderung T2 (Rundtour)T2 Rundtour
⏱ 4 Std. 10 Min. | 10 km
➚ 833 m | ➘ 833 m
⛰ 1071 - 1887 m
Empfohlene SaisonJuni - Oktober

QR-Code

QR-Code scannen und diese Tour direkt aufs Handy laden.

qr_code_alttext Bergwanderung hinauf in die Karstlandschaft der Schrattenfluh

 

Unser Newsletter

Im Newsletter stellen wir jeden Monat saisonale Wander-Vorschläge und viele weitere Tipps und Infos zum Thema Wandern vor.

Nächster Versand: 20.06.2024

Hier geht's zum Anmeldeformular >>

Favoriteneinträge30

Zentralschweiz

Bergwanderung hinauf in die Karstlandschaft der Schrattenfluh

Bergwanderung T2T2 ⏱ 4 Std. 10 Min. ➚ 833 m
➞ 10 km Empfohlene SaisonJuni - Oktober ➘ 833 m

Die äusserst attraktive Bergwanderung führt von Hirsegg bei Sörenberg durch Wiesen und Wälder hinauf in die faszinierende Karstlandschaft der Schrattenflue und vorbei an der Bodenhütte wieder hinunter nach Hirsegg.


Routeninfos 

Übersichtskarte anzeigen ▾

 

Bergwanderung hinauf in die Karstlandschaft der Schrattenfluh

 

 

Routenverlauf

Sörenberg, Hirsegg - Alp Schlund - Schrattenfluh - Sörenberg, Hirsegg

00.00 Ab der Postautostation Sörenberg, Hirsegg geht es über den Südelbach und nimmt den Weg Richtung Stächelegg, Schlund. Der Weg geht zuerst steil über Wiesen.

00.50 Oberhalb des Stächeleggstalls beginnt ein wunderschönes Waldstück durch ein Naturschutzgebiet.

01.15 Unterhalb der Alp Schlund beginnt die Zufahrtstrasse auf die Alp Schlund. Dieser folgt man weiter bis Silwänge. Trotz der Strasse ist die Natur rundherum wunderschön und es ist nur ein kurzer Abschnitt.

01.40 Silwänge. Links neben der Alp Silwängen führt der Wanderweg Richtung Hengst und Heidenloch.

Wer die Karstlandschaft umgehen möchte, kann direkt Richtung Bodehütte laufen (30 Min. Wanderweg)

02.00 Nach einem kurzen Aufstieg durch alpine Weiden erreicht man das Karrenfeld. Von da an geht es langsam und konzentriert über die scharfen und verklüfftete Karstlandschaft. Der Weg ist gut markiert, jedoch müssen die Hände immer wieder zu Hilfe genommen werden. Es macht Sinn sich Zeit zu nehmen, alleine um die beeindruckende Felsformationen zu bestaunen.

02:35 Erreicht man den Weg, der vom Heidenloch und vom Hengst herabführen. Es ist ein kleines Bödeli auf der Schrattenflue unterhalb der Hächle. Der Ausblick lässt den steilen und strengen Ausblick rasch vergessen.

03:10 Nach einem sanften Abstieg durch Wiesen und Felsen verlässt man die Karrenfelder oberhalb der Bodenhütte wieder und steigt von dort steil hinab zur Bodenhütte.

03:25 Bodenhütte. Mann folgt nun zu Beginn der Zufahrstrasse der Bodenhütte bevor man dann wieder den Bergweg Richtung Hirsegg durch den Wald nimmt.

03:50 Erreicht man erneut die Alpstrasse, auf welcher man zurück zur Station Hirsegg wandert.

04:10 Ankunft Sörenberg, Hirsegg.


Tourenbeschreibung

Die Bergwanderung zur Karstlandschaft der Schrattenfluh führt durch die wundervolle Parklandschaft der UNESCO Biosphäre Entlebuch. Die Bergwanderung startet in Hirsegg bei Sörenberg und führt zurest steil hinauf durch Wiesen. Schon bald schlängelt sich der Bergwanderweg sanft durch ein Naturschutzgebiet und durch leichte Wälder. Vorbei an der Alp Schlund geht's danach weiter aufwärts bis Silwängen. Wenn der Getränke-Schopf offen ist, kann man sich mit einem herrlichen Most erfrischen.

Ab Silwängen geht es steil bergan Richtung Hengst, wo schon bald die wilde und einzigartige Karstlandschaft der Schrattenfluh beginnt. Der Bergwanderweg ist sehr gut markiert. Trittsicherheit und gutes Gleichgewicht sind von Vorteil, um über die scharfen Felsen zu balancieren. Der Bergwanderweg ist aber nicht ausgesetzt und immer wieder mit angenehmeren Passagen durchsetzt. Unterhalb der Schrattenfluh erreicht man ein «Bödeli», welches sich perfekt eignet, um die einzigartige Landschaft und den Ausblick Richtung Sörenberg, zum Brienzergrat, zum Hengst, zum Fürstein und zur Schrattenflue zu geniessen.

Die Bergwanderroute führt von danach leicht talwärts durch Wiesen und über Felsen, ist aber immer sehr gut begehbar. Im Waldgebiet oberhalb der Bodehütte geht es nochmals steil hinab bis zur Bodehütte. Von der Bodehütte geht es zeitweise auf der Alpstrasse und auf einem steilen Bergwanderweg durch den Wald wieder zurück nach Hirsegg.

Tour-Autor:inRebekka71

Gesamterlebnis
Panorama
Besonderheiten

Zahlreiche Ruhebänke

Brunnen mit Trinkwasser

Besonders schöner Aussichtspunkt

Natursehenswürdigkeit

Naturschutzgebiet

Bei dieser Tour zu beachten
Die Karstlandschaft der Schrattenfluh sollten nur mit gutem Schuhwerk bewandert werden.
Genauer Startort:
Bushaltestelle Sörenberg, Hirsegg
Genauer Zielort:
Bushaltestelle Sörenberg, Hirsegg
Nächste ÖV-Haltestelle zum Startort

Sörenberg, Hirsegg

Nächste ÖV-Haltestelle zum Zielort

Sörenberg, Hirsegg

Parkieren

Parkplätze gibt es in der Nähe der Bushaltestelle auf der Hirsegg.

Einkehrmöglichkeiten
Silwänge (Getränke-Schopf)
Empfehlungen und Links

Schlund Beizli
Schlund
6174 Sörenberg
+41 79 645 69 20
Webseite Schlund Beizli >>

Sörenberg Flühli Tourismus
Rothornstrasse 21
6174 Sörenberg
+41 41 488 11 85
Webseite Sörenberg Flühli Tourismus >>

Anmerkungen
In dieser sagenumwobenen Gegend gibt es viele Geschichten. Es gibt auch die Möglichkeit als Gruppe eine geführte Tour zu buchen.

Füge bei der Bergwanderung hinauf in die Karstlandschaft der Schrattenfluh ein schönes Tourenbild hinzu und sammle damit Abzeichen, die deine Profilseite aufwerten.