Winterwanderungen und Schneeschuhtouren

Winterwanderungen und Schneeschuhtouren

Wir haben jetzt eine Auswahl mit über 250 Winterwanderungen und Schneeschuhtouren zusammengestellt.

Jetzt stöbern >>

Wanderforum

  • Leidiges Thema «Wandern vs. Biken»

    Mich würde interessieren, wie die Community auf wanderungen.ch über die Debatte betreffend Konflikten zwischen Wander*innen und Biker*innen denkt. Habt ihr diesbezüglich selber...

Unser Newsletter

Im Newsletter stellen wir jeden Monat saisonale Wander-Vorschläge und viele weitere Tipps und Infos zum Thema Wandern vor.

Nächster Versand: 12.01.2023

Hier geht's zum Anmeldeformular >>


Bewertungen 7 Tourenbilder 1 😀😀 sehr beliebt
Bewertungen 7 Tourenbilder 1 😀😀

Mörlialp - Sandboden - Vorder Brosmatt - Hinter Brosmatt - Fluonalp - Rückenegg - Chringe - Fontanen - Alpoglen - Mörlialp

Mörlialp - Sandboden - Vorder Brosmatt - Hinter Brosmatt - Fluonalp - Rückenegg - Chringe - Fontanen - Alpoglen - Mörlialp

BergwanderungT2 ⏱ 4 Std. 45 Min. ↔ 14 km
↑ 900 m ↓ 900 m ⛰ 1188 - 1951 m

Bärgmandlipfad

Im Zentrum dieser Rundwanderung steht der Giswiler Hausberg, der Giswilerstock. Auf dem Bärgmandlipfad wird dieses gewaltige Kalkmassiv umrundet. Auf uralten Verbindungswegen geht es von Alp zu Alp.

Auf dem Rundwanderweg bieten sich wunderbare Aus– und Einblicke: Richtung Süden das Haslital und dahinter die Berneralpen mit der Wetterhorngruppe, nach Westen das Mariental mit der imposanten Schrattenfluh, nach Norden die Hochmoor-Alpen begrenzt vom Pilatus und schliesslich nach Osten das liebliche Sarneraatal. Dazwischen bieten Alpwirtschaften währschafte einheimische Kost zur Stärkung. Für die fitten Wanderer ist ein kurzer Abstecher zum Gipfelkreuz des Giswilerstockes ein lohnendes Ziel. Die Gegend ist überaus reich an Sagen rund um die Bärgmandli und anderen Geschichten. Diese und auch die interessante Geologie sowie Flora und Fauna der Gegend können der Broschüre zum Bärgmandlipfad entnommen werden. Grosse Teile des Weges führen durch das Wildruhe– und Jagdbanngebiet. Hier können Gemsen, Rehe und Hirsche aber auch Steinadler beobachtet werden. Während dem Bergfrühling bietet der Rundweg einen prächtigen Querschnitt durch die herrliche Alpenflora.

Veröffentlicht am 29.07.2016 von Obwalden Tourismus | Tour-Datum: 29.07.2016 


Detaillierte Routeninfos

 

Routenverlauf

Mörlialp - Sandboden - Vorder Brosmatt - Hinter Brosmatt - Fluonalp - Rückenegg - Chringe -...

 

Toureninfos

Toureninfos

 

Bewertungen (7)

Bewertungen (7)

 

Bewertung von Wanderrock vom 28.08.2022 (♥♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen
Durch Wälder, über Wiesen, quer über Hänge, auf Felsenwegen - eine enorm abwechslungsreiche Tour. Rast an Fluonalp lohnt sich, denn das geht stramm bergauf. Auf dem Abstieg nach dem Chringe auf Schotterwegen sind Stöcke hilfreich. Auch wenn nicht alle Abschnitte, vor allem im letzten Drittel, gleich spannend sind, eine doch rundum empfehlenswerte Wanderung.

Gewandert am 28.08.2022

Alle Bewertungen anzeigen ▾

 

Bewertung von Matthieu Piccand vom 26.04.2020 (♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen
Nous avons effectué le tour comme indiqué dans la description depuis Mörlialp. C'est une excellente boucle avec le bémol d'avoir une grand portion goudronnée entre Sandboden et Fluonalp. Il restait de la neige ce qui n'est pas étonnant fin avril. Le chemin est très bien indiqué. Matthieu

Gewandert am 25.04.2020

 

Bewertung von pkn50 vom 15.11.2018 (♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen
Start Postautohaltestelle Pt. 1018, Wanderung im Uhrzeigersinn, bis Fluonalp etwas viel Asphalt, Umweg via Mändli statt Chringe. Schöne Spätherbstwanderung über dem Nebel.

Gewandert am 15.11.2018

 

Bewertung von bootbiker vom 15.07.2018 (♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen
Der Aufstieg auf der Mörlialp-Seite ist genial. Der Rückweg ist aber etwas weniger gelungen. Grosse Teile des Weges sind asphaltiert, andere wiederum nur recht mühsam zu passieren. Auch ist die Beschilderung nicht optimal. Insgesamt aber eine schöne Tour rings um den Giswilerstock.

Gewandert am 08.07.2018

 

Bewertung von ruhkoelle@arcor.de vom 23.06.2017 (♥♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen
Eine sehr schöne Rundtour, die super ausgeschildert ist und viel Spaß macht. Kann in beide Richtungen gelaufen werden, je nachdem ob man am Schluß den Aufstieg im kühlen Wald wünscht und zu Beginn den Aufstieg über die sonnigen Bergwege. Oder eben umgekehrt!

Gewandert am 23.06.2017

 

Bewertung von MichaelaKlomann vom 28.05.2017 (♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen
Wunderschöne Tour wenn auch anstrengend bei 30 Grad im Schatten! Sind die Tour ebenfalls "rückwärts" gelaufen, würde nächstes Mal ggf auf "richtig rum" wechseln, dann hat man am Ende nicht nochmal bergan zu laufen. Einziges Manko ist der Teil über Asphaltstrasse ab der Fluonaalp, der zieht sich hin und es wir fragten uns, ob wir einen Wegweiser übersehen hatten... sonst tiptop ausgeschildert und toller Wanderweg!!!

Gewandert am 28.05.2017

 

Bewertung von Bärgmändli vom 28.05.2017 (♥♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen
Sehr schöne Tour. Km und Zeit Angaben sind korrekt. Wir sind in die andere Richtung Mörlialp>Alpoglen>Fontanen gelaufen, so dass wir am Mittag im Wald zurücklaufen konnten.

Gewandert am 27.05.2017

Tour bewerten
Möchtest du die Tour ebenfalls bewerten? Mit hilfreichen Bewertungen kannst du von fixen Belohnungen profitieren.
Mehr erfahren >>

 

Tourenbilder

Tourenbilder

 

Touren in der Nähe

Touren in der Nähe

 

Wander-Hotel in der Nähe

Wander-Hotel in der Nähe