Tourinfos

Wanderung T1 (Tour von A nach B)T1 Tour von A nach B
⏱ 3 Std. | 10 km
➚ 404 m | ➘ 544 m
⛰ 603 - 1115 m
Empfohlene SaisonJanuar - Dezember

QR-Code

QR-Code scannen und diese Tour direkt aufs Handy laden.

qr_code_alttext Wanderung zum Naturmonument Bachtelspalt

 

Unser Newsletter

Im Newsletter stellen wir jeden Monat saisonale Wander-Vorschläge und viele weitere Tipps und Infos zum Thema Wandern vor.

Nächster Versand: 25.07.2024

Hier geht's zum Anmeldeformular >>

Favoriteneinträge25

Region Zürich

Wanderung zum Naturmonument Bachtelspalt

Wanderung T1T1 ⏱ 3 Std. ➚ 404 m
➞ 10 km Empfohlene SaisonJanuar - Dezember ➘ 544 m

Einfache und familienfreundliche Wanderung von Gibswil auf den Bachtel und vorbei am Bachtelspalt hinunter nach Wald im Zürcher Oberland. Entlang der Wanderroute sorgen gleich mehrere Highlights für reichlich viel Abwechslung.


Routeninfos 

 

Routenverlauf

...

Gipfel-Challenge 2024

Bei der Gipfel-Challenge 2024 kannst tolle Preise gewinnen, Abzeichen sammeln und einen attraktiven Sofortpreis holen.

Mehr erfahren >>


Tourenbeschreibung

Gibswil - Bachtel - Wald

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Bahnhof in Gibswil im Zürcher Oberland. Im ersten Abschnitt führt die Route auf geteerten Strassen und Wegen aus dem Dorf hinaus. Nach kurzer Zeit erreicht man den märchenhaften Wald im Bachtobel Wissengubel. Das Bachtobel mit seinem monumentalen Nagelfluh-Gestein und dem imposanten Wasserfall Giessen bildet schon das erste Highlight dieser Tour und lädt zum Verweilen und Staunen ein. Eine sehr schöne Grillstelle mit Feuerholz und Tisch steht bereit. Ein kurzer und steiler Aufstieg führt über Treppenstufen am Nagelfluh hoch. Oben angelangt geht es auf einer wunderschönen kleinen Krete am Bachtobel entlang. Über Teerstrassen und Weiden erreicht man den Hinter Sennenberg. Beim Schlussanstieg zum Bachtel ist ein Treppenweg zu meistern und kurz darauf steht man beim 75 Meter hohen Bachtelturm. Auf der 30 Meter hohen Aussichtsplattform öffnet sich ein grandioses Panorama auf den Zürichsee und auf die dahinter liegende Bergwelt. Das Panorama reicht vom Säntis über die Rigi bis zu den Urneralpen und dem Pilatus. Im Restaurant Bachtel-Kulm ladet eine herrliche Panoramaterrasse zum Verweilen ein. Im Abstieg nach Wald geniesst man schöne Blicke auf den Zürichsee. Nach einer guten halben Stunde wird der Bachtelspalt erreicht. Die Wände der rund fünfzig Meter langen Erdspalte bestehen aus Nagelfluh. Diese Mauern aus grobem Geröll und gerundeten Kieselsteinen, die durch kohlensauren Kalk zementiert wurden, ragen bis zu rund acht Metern in die Höhe. Der Bachtelspalt kann in einer fünfminütigen kleinen Rundwanderung «durchwandert» werden. Jedoch ist die Durchwanderung eher schmalen Personen vorenthalten, liegen doch seine Wände an der engsten Stelle kaum 40 Zentimeter auseinander. Der Spalt entstand am 25.August 1939 bei einem heftigen Gewitter, welches das Zürcher Oberland heimsuchte. Es könnte sein, dass sich dieser wieder schliesst, denn er bewegt sich langsam, aber stetig. Auch beim Bachtelspalt gibt es übrigens eine schöne Grillstelle mit Sitzbänken. Der letzte Abschnitt der Wanderung führt weiter abwärts bis zum Bahnhof in Wald ZH.

Tour-Autor:ingiftmischere

Gesamterlebnis
Panorama
Besonderheiten

Zahlreiche Ruhebänke

Schöner Picknick-Platz mit Feuerstelle

Besonders schöner Aussichtspunkt

Natursehenswürdigkeit

Aussichtsturm

Ausflugsrestaurant / Bergbeizli

Bei dieser Tour zu beachten
Es gibt einen kostenlosen TCS Parkplatz in Gibswil, welcher direkt an der Route liegt. Das Essen im Restaurant Bachtel - Kulm ist vorzüglich!

Im Bachtelspalt ist Vorsicht geboten. Der Untergrund kann sehr rutschig sein. Gutes Schuhwerk ist empfohlen.
Genauer Startort:
Bahnhof Gibswil
Genauer Zielort:
Bahnhof Wald ZH
Nächste ÖV-Haltestelle zum Startort

Gibswil

Nächste ÖV-Haltestelle zum Zielort

Wald ZH

Einkehrmöglichkeiten
Gibswil / Bachtel / Wald

 

Bewertung von Bonnie5 vom 17.04.2022 (♥♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen

Sehr schöne und einfache Tour, genau richtig, um nach einer Wander-Pause auf die Naturpfade zurückzukehren. Auf der einen sowie der anderen Seite des Bachtels sieht man zwei imposante Naturkreationen: die Wissengubelhöhle mit Wasserfall und den Bachtelspalt. Dazwischen geniesst man die vielen Waldwege und die herrliche Aussicht. Angenehm ist, dass man (ausser oben auf dem Bachtel) nur wenigen Menschen begegnet. Beim Bachtelspalt ist Trittsicherheit erforderlich, da es einige schmale und steile Treppen gibt.

Gewandert am 17.04.2022


Möchtest du die Wanderung zum Naturmonument Bachtelspalt ebenfalls bewerten? Mit hilfreichen Bewertungen profitierst du von attraktiven Belohnungen.
Mehr erfahren >>

Füge bei der Wanderung zum Naturmonument Bachtelspalt ein schönes Tourenbild hinzu und sammle damit Abzeichen, die deine Profilseite aufwerten.