Tourenfinder


Gewünschte Aktivitäten auswählen

Regionen auswählen

Wanderzeit und Höhenmeter
Höchster Punkt eingrenzen
Tiefster Punkt eingrenzen
Tourenart

Nur Touren in der Nähe von einem bestimmten Ort anzeigen
Fehler beim Datenbankzugriff
Keine Ortschaft gefunden
Bitte wählen:

    Unser Newsletter

    Im Newsletter stellen wir jeden Monat saisonale Wander-Vorschläge und viele weitere Tipps und Infos zum Thema Wandern vor.

    Nächster Versand: 04.11.2021

    Hier geht's zum Anmeldeformular >>

    Höhenwanderung der Extraklasse übers Faulhorn

    Bergwanderung T2 |  ⏱️ 5 Std. 20 Min.  | ↔ 15 km | ↑ 871 m | ↓ 660 m  | ☆ 259

    Schynige Platte - Faulhorn - First

    Top-Wanderungen der Schweiz

    Die Höhenwanderung von der Schynigen Platte über das Faulhorn zum First zählt zu den spektakulärsten Panoramatouren im Berner Oberland. Eiger, Mönch und Jungfrau liegen fast ständig im Blickfeld. Der Wanderweg schlängelt sich den bizarren Felsformationen der Faulhornkette entlang. Die Flora gleicht einem riesigen Alpengarten. Arnika, Enzian, Alpenrosen und viele weitere Pflanzenarten säumen den Wegrand. Gegen Norden und gegen Westen öffnen sich fantastische Blicke über den Brienzer- und den Thunersee. Und im abschliessenden Abstieg vom Faulhorn zum First bilden das Wetterhorn, das Schreckhorn, das Finsteraarhorn und der Bachsee eine Symbiose, die jeden Landschaftsmaler zu Begeisterungsstürmen hinreisen würde.

    Publiziert am 30.07.2004 von René | Tour-Datum: 29.07.2004 

     

     


    Detaillierte Routeninfos

     

    Routenbeschreibung 

    Ausgangspunkt für diese Wanderung ist Wilderswil. Von dort mit der Zahnradbahn hinauf zur Schynigen Platte fahren.

    00:00:...

     

     

     

    Highlights und besondere Extras

    Alpengarten auf der Schynigen Platte, Ausblicke auf die Berner Alpenwelt

    Schwierigkeitsgrad
    Panorama
    Gesamterlebnis
    Reine Wanderzeit
    5 Std. 20 Min.
    Distanz
    15 km
    Höhenmeter Aufstieg
    871 m
    Höhenmeter Abstieg
    660 m
    Höchster Punkt
    2657 m
    Tiefster Punkt
    1911 m
    Empfohlene Saison
    Juli - Oktober
    Startort
    Station Schynige Platte
    Anreise ÖV
    Zielort
    Seilbahnstation Grindelwald-First
    Rückreise ÖV
    Verpflegung
    Schynige Platte, Berghaus Männdlenen, Faulhorn, First
    Hinweise
    Erkundige dich am Bahnhof Wilderswil nach Rundreisetickets.<br><a href="http://www.berghaus-maenndlenen.ch" target="_blank">Wildführungen beim Berghaus Männdlenen</a> (Tel. 033 853 44 64)

    Bist du diese Tour schon einmal gewandert? Falls ja, dann bewerte sie doch und beschreibe dabei was dir besonders gefallen hat, oder auch was nicht so gut war, oder was du in der Tourenbeschreibung noch ergänzen würdest.

     

     

    Bewertung von Wanderrock vom 06.09.2021 (♥♥♥♥♥)

    Ihr/sein Kommentar
    Merci für den Tipp, die Route in entgegengesetzter Richtung zu laufen - war motivationsmässig für mich eindeutig vorteilhafter. So hat man den anstrengenderen Teil, den steileren Anstieg, am Anfang. Beim langgestreckten Abstieg dann ab Männdlenen lange Strecke durch Geröll-Landschaft. Gegen Ende wird dann Landschaft wieder sehr grün und abwechslungsreich, allerdings muss man noch ein paar Kraftreserven für einige finale Anstiege mobilisieren. Wer auf dem Faulhorn an einem sonnigen Wochenende noch einen Platz zum Essen finden möchte, sollte vor 12 Uhr oben sein. Insgesamt tolle Wanderung, bei Schnee bzw. Schneefeldern auf dem Weg möchte ich sie sicher nicht machen.

    Gewandert am 05.09.2021

     

    Bewertung von Möffin vom 08.08.2019 (♥♥♥♥♥♥)

    Ihr/sein Kommentar
    Wir sind von First her los und haben zuerst noch den relativ neuen Cliffwalk bewundert. Der Aufstieg zum Faulhorn ist doch relativ anstrengend doch er lohnt sich. Nachdem man nach einem stark abfallenden Stück die Männdlenenhütte erreicht hat gehts sanfter weiter. Doch hier können das ganze Jahr über vereinzelt Schneefelder liegen. Wichtig: Genug Zeit einplanen!

    Gewandert am 21.07.2019

     

    Bewertung von Graf_Normann vom 28.08.2018 (♥♥♥♥♥)

    Ihr/sein Kommentar
    Wir sind die Route in umgekehrter Richtung gelaufen. Start auf dem First (mit Znüni) und dann via Faulhorn bis zur Schynige Platte. Eine schöne Wanderung, aber man muss früh starten, denn wenn der letzte Zug von der Schynige Platte weg ist, muss man entweder ins Tal laufen (und das dauert und es wird dunkel) oder oben übernachten (wenn es Platz hat)

    Gewandert am 12.08.2018

     

    Bewertung von Bear39 vom 06.07.2018 (♥♥♥♥♥♥)

    Ihr/sein Kommentar
    Topwanderung mit super Panorama

    Gewandert am 01.07.2018

     

    Bewertung von Teddy B vom 03.07.2018 (♥♥♥♥♥♥)

    Ihr/sein Kommentar
    Wir haben die Tour von der Schynige Platte zum First gemacht, doch empfehle ich die umgekehrte Richtung. Grund: Es wird immer steiniger, Geröll- und Schneefelder wechseln sich ab, und für die Psyche wäre es wohl angenehmer, zuerst die "harte" Tour und anschliessend die wirklich malerischen Seiten Richtung Schynige Platte unter die Füsse zu nehmen.

    Gewandert am 30.06.2018

     

    Bewertung von Chor2101 vom 29.10.2017 (♥♥♥♥♥)

    Ihr/sein Kommentar
    Trotz eher bescheidenen Wetters war der Weg noch ziemlich voll. Wir sind dann eine Variante Richtung Bussalp gegangen und später auf direktem Weg zurück zur Gondel. Das war richtig schön, da der Weg abwechslungsreich ist und ausser uns niemand da war.

    Gewandert am 22.10.2017

     

    Bewertung von samael74 vom 27.08.2017 (♥♥♥♥♥♥)

    Ihr/sein Kommentar
    Sehr schöne Wanderung mit unterschiedlichem Gelände.

    Gewandert am 26.08.2017

     

    Wander-Hotel in der Nähe 

    Seehotel Bönigen ★★★

    3806 Bönigen

    Seehotel Bönigen Dieses familiengeführte Hotel begrüßt Sie in Bönigen bei Interlaken, direkt am Ufer des Brienzersees. Das Restaurant Elemänt serviert moderne Schweizer Küche, darunter eine Auswahl an Fischgerichten. Private Parkplätze stehen kostenfrei zur Verfügung.

    Seehotel Bönigen

    Dieses familiengeführte Hotel begrüßt Sie in Bönigen bei Interlaken, direkt am Ufer des Brienzersees. Das Restaurant Elemänt serviert moderne Schweizer Küche, darunter eine Auswahl an Fischgerichten. Private Parkplätze stehen kostenfrei zur Verfügung.


    Weitere Wander-Hotels

     

    Youtube Video passend zu dieser Tour