Tourinfos

Bergwanderung T3 (Tour von A nach B)T3 Tour von A nach B
⏱ 5 Std. 45 Min. | 17 km
➚ 896 m | ➘ 1209 m
⛰ 1797 - 2381 m
Empfohlene SaisonJuli - Oktober
Favoriteneinträge 19 Favoriteneinträge
Tour-Autor:inSaasi

Unser Newsletter

Im Newsletter stellen wir jeden Monat saisonale Wander-Vorschläge und viele weitere Tipps und Infos zum Thema Wandern vor.

Nächster Versand: 06.06.2024

Hier geht's zum Anmeldeformular >>

Auf dem Höhenweg Grächen - Saas-Fee hoch über dem Saastal

Der fantastische Höhenweg führt von Grächen hoch über dem Saastal bis nach Saas Fee.

Die HighlightsDie Highlights zu dieser Toptour

Der Höhenweg Grächen - Saas-Fee ist einer der ganz grossen Klassiker in den Alpen. Bereits 1954 wurde dieser Weg durch die Werkgemeinschaft Balfrin erstellt und seither unterhalten. Er verbindet zwei berühmte Kurorte miteinander und bietet auf der ganzen Strecke wunderbare Aussichten und "Momente der Stille".


Tourinfos

Bergwanderung T3 (Tour von A nach B)T3 Tour von A nach B
⏱ 5 Std. 45 Min. | 17 km
➚ 896 m | ➘ 1209 m
⛰ 1797 - 2381 m
Empfohlene SaisonJuli - Oktober
Favoriteneinträge 19 Favoriteneinträge
Tour-Autor:inSaasi

Routeninfos 

 

Routenverlauf

Startort: Hannigalp Grächen (Luftseilbahn)

Zielort: Saas-Fee Busterminal

...

Hannigalp (Grächen) - Saas-Fee

Die Hannigalp oberhalb von Grächen ist mit ihrer wunderschönen Aussicht ins Rhonetal und zum Bietschhorn Ausgangspunkt dieser wunderschönen alpinen Höhenwanderung. Der Weg führt zur Chleini Furgge, wo sich in südlicher Richtung das langgezogene Saastal öffnet. Es ist ein Tal von ernster, wilder Schönheit - an beiden Seiten von steilen Felsen und Berghängen begrenzt. Erst weiter hinten im Tal legen sich die Berge etwas zurück und das Tal öffnet sich. Unter dem Wanne- und Distelhorn vorbei führt der Bergweg Richtung Seetal und Balfrin. Auf dem Rote Biel öffnet sich wie schon lange zuvor ein traumhafter Blick auf die andere Talseite und ins innere Saastal. Hier steht eine Tafel mit der Aufschrift: "Als Weg in die Stille eröffnete die Werkgemeinschaft Balfrin diesen Höhenweg allen wanderfrohen Menschen". Weit unterhalb vom Balfringletscher wird der Schweibbach gequert. Weiter geht es unter dem Bockwang zum Lammugrabu oberhalb von Saas-Balen mit seiner wunderschönen Rundkirche und durch einen felsigen Durchgang gelangt man zum blumenreichen Stafelälpji. Hier öffnet sich das Tal und schenkt wunderschöne Aussichten Richtung Saas-Fee und Weissmiesskette. Unter dem zerklüfteten Biedergletscher hindurch führt der Weg durch den freundlichen Biederwald zum sagenumwobenden Senggboden. Von hier aus geht der Weg weiter zum Melchboden und über die Honeggu hinunter zur Talstation der Hannigbahn und weiter zum Postplatz, dem Ende der anspruchsvollen Bergwanderung.

Gesamterlebnis
Panorama
Bei dieser Tour zu beachten
Einzelne Passagen sind nur für Schwindelfreie geeignet. Wenn im Frühling noch Schneefelder den Weg säumen, ist besondere Vorsicht geboten.
Der Höhenweg auf der linken Talseite von Grächen nach Saas-Fee kann am Folgetag sehr gut mit dem Höhenweg von Kreuzboden (Bergstation der Gondelbahn Saas-Grund - Kreuzboden) nach Gspon (Bergstation der Luftseilbahn Stalden - Gspon) auf der rechten Talseite kombiniert werden.
Nächste ÖV-Haltestelle zum Startort

Hannigalp (Grächen)

Nächste ÖV-Haltestelle zum Zielort

Saas-Fee, Busterminal

Füge bei der Auf dem Höhenweg Grächen - Saas-Fee hoch über dem Saastal ein schönes Tourenbild hinzu und sammle damit Abzeichen, die deine Profilseite aufwerten.

Höhenwanderung Moosalp - Jungen

5.8 km entfernt

Wanderungen im Wallis

Höhenwanderung Moosalp - Jungen

Bergwanderung T3 (Tour von A nach B)T3 ↔
3 Std.
➞ 9 km
➚ 377 m |
➘ 447 m

1951 - 2192 m
Favoriteneinträge 7

Beiträge und Aktivitäten von SaasiSaasi | Tour-Datum: 21.07.2019

Uferwanderung entlang der Saaser Vispa

7.6 km entfernt

Wanderungen im Wallis

Uferwanderung entlang der Saaser Vispa

Wanderung T1 (Tour von A nach B)T1 ↔
2 Std.
➞ 8 km
➚ 208 m |
➘ 23 m

1486 - 1672 m
Favoriteneinträge 14

Beiträge und Aktivitäten von Saas-Fee / Saastal TourismusSaas-Fee / Saastal Tourismus | Tour-Datum: 16.08.2015