Finde deine Touren


Gewünschte Aktivitäten auswählen

Regionen auswählen


Nur Touren in der Nähe von einem bestimmten Ort anzeigen
Fehler beim Datenbankzugriff
Keine Ortschaft gefunden
Bitte wählen:

     

    Wanderzeit und Höhenmeter
    Höchster Punkt eingrenzen
    Tiefster Punkt eingrenzen
    Tourenart
    Sprache der Tourenbeschreibungen

    Die neusten Touren-Bewertungen

    Touren-Bewertungen

    Findest du, dass die neusten Touren-Bewertungen hilfreich (Daumen rauf) oder nicht hilfreich (Daumen runter) sind? Du entscheidest ...

    Bewertungen entdecken >>

    Unser Newsletter

    Im Newsletter stellen wir jeden Monat saisonale Wander-Vorschläge und viele weitere Tipps und Infos zum Thema Wandern vor.

    Nächster Versand: 20.08.2020

    Hier geht's zum Anmeldeformular >>

  • Publiziert am 11.04.2018 von Ticino-Turismo | 3673 Punkte
     | Tour-Datum: 10.06.2015

    Wanderung zur Hängebrücke Carasc

    Monte Carasso - Hängebrücke Carasc - San Bernardo - Monte Carasso

    Toureninfos ▾ | Touren in der Nähe ▾ | Bewertungen zu dieser Tour (4) ▾ | Favoriten-Einträge (96)
    Publiziert am 11.04.2018 von Ticino-Turismo

    Der Berghang oberhalb der Magadinoebene, auf der rechten Seite des Flusses Ticino, lädt zu einer wunderschönen, vierstündigen Wanderung ein, die viele Sehenswürdigkeiten bereithält. Die Tour führt vorbei an Weingütern mit exzellentem Merlot bis in das Dorf Curzútt, das für seine aufwendig restaurierte, historische Baustruktur bekannt ist. Die alte Siedlung dient als Beispiel dafür, dass die Menschen früher nicht in der Magadinoebene lebten, sondern die höheren Lagen bevorzugten. Der Ausflug ermöglicht die Besichtigung der kleinen romanischen Kirche San Bernardo mit ihren wertvollen Fresken. Der Durchgang auf eine 270 m lange Hängebrücke, eine der längsten in der Schweiz, verspricht einen Adrenalinkick und eine tolle Aussicht.

    Der Weg setzt sich zwischen Weinbergen und Kastanienwäldern fort und ermöglicht einen schönen Ausblick auf die Magadinoebene und den Lago Maggiore im Hintergrund. Nach mehreren kleinen Siedlungen, die in Richtung „Curzútt“ (ausgeschildert) durchquert werden, erreicht der Wanderer die neue „tibetanische Hängebrücke“, die den Hang von Sementina mit jenem oberhalb von Monte Carasso verbindet. Die Überquerung bietet 130 m oberhalb des Baches, auf einer wackeligen Länge von 270 m, eine tolle Aussicht. Sicherheitsbedenken sind unnötig: Die Hängebrücke besteht aus festen Lärchenholzplanken und wird von Metalldrähten gehalten. Rechts und links verhilft ein Geländer zu mehr Stabilität beim Laufen.

    Auf dem weiteren Teilstück der Wanderroute, immer in Richtung Curzútt, folgt auf einer Waldlichtung die romanische Kirche San Bernardo. Heute wirkt sie einsam und verlassen, früher war sie jedoch fester Bestandteil des Alltagslebens der benachbarten Siedlung Curzútt. Die kleine Kirche, mit Wurzeln im 11./12. Jahrhundert, ist ihren Besuch wert, auch wenn sie auf den ersten Blick eher unscheinbar wirkt. In den Innenräumen sind kunstvolle Fresken aus dem 14. und 15. Jahrhundert zu bestaunen, die fast die gesamten Wände einnehmen. Eine Besonderheit ist das „Letzte Abendmahl“ an der Nordwand, bei dem sich der Maler um regionalen Bezug bemühte und Flusskrebse sowie Kirschen in das Bild integrierte. Falls die Kirche geschlossen sein sollte, kann man die Schlüssel beim Gästehaus oder beim Restaurant in Curzùtt erhalten, nicht viel weiter entfernt gelegen.

    In nur wenigen Wanderminuten Entfernung von der kleinen Kirche liegt das Dorf Curzútt auf 600 Metern Höhe. Ein sehr gutes Restaurant lädt dort zu einer Pause ein. Curzútt ist ein Beispiel dafür, dass die Menschen früher nicht unten in der Magadinoebene lebten, sondern die höheren Lagen bevorzugten. Die Gründe waren vielfältig: Die Uferzone des Ticino war Schwemmland und stand regelmässig unter Wasser. Die klimatischen Verhältnisse führten in der Ebene zu erhöhtem Malariarisiko. Zudem war Bellinzona in früheren Zeiten eine umkämpfte Stadt und das Tal strategisches Durchzugsgebiet für Heere und Soldaten, zu denen man lieber Abstand hielt.

    Das wunderschöne Dörfchen Curzútt setzt sich zusammen aus ortstypischen Steinhäuschen, Gemüsegärten und terrassenförmig angelegten Getreidefeldern und Weinbergen. Der gesamte Ort ist von der Stiftung Curzútt -San Barnàrd in den vergangenen Jahren für über sechs Millionen Franken aufwendig restauriert worden. Mit dem Projekt sollte kein Freilichtmuseum geschaffen werden, sondern ein lebendiges Zentrum, in dem auch Touristen, dank einer Jugendherberge und einem guten Restaurant, ihren Platz finden. Zahlreiche Gebäude wurden saniert, zudem Trockenmauern und eine alte Mulatteria (Maultierweg) instand gesetzt. Ein neuer Kinderspielplatz begeistert die kleinsten Besucher.

    Der Berghang oberhalb der Magadinoebene, auf der rechten Seite des Flusses Ticino, lädt zu einer wunderschönen, vierstündigen Wanderung ein, die viele Sehenswürdigkeiten bereithält. Die Tour führt vorbei an Weingütern mit exzellentem Merlot bis in das Dorf Curzútt, das für seine aufwendig restaurierte, historische Baustruktur bekannt ist. Die alte Siedlung dient als Beispiel dafür, dass die Menschen früher nicht in der Magadinoebene lebten, sondern die höheren Lagen bevorzugten. Der Ausflug ermöglicht die Besichtigung der kleinen romanischen Kirche San Bernardo mit ihren wertvollen Fresken. Der Durchgang auf eine 270 m lange Hängebrücke, eine der längsten in der Schweiz, verspricht einen Adrenalinkick und eine tolle Aussicht.

    Der Weg setzt sich zwischen Weinbergen und Kastanienwäldern fort und ermöglicht einen schönen Ausblick auf die Magadinoebene und den Lago Maggiore im Hintergrund. Nach mehreren kleinen Siedlungen, die in Richtung „Curzútt“ (ausgeschildert) durchquert werden, erreicht der Wanderer die neue „tibetanische Hängebrücke“, die den Hang von Sementina mit jenem oberhalb von Monte Carasso verbindet. Die Überquerung bietet 130 m oberhalb des Baches, auf einer wackeligen Länge von 270 m, eine tolle Aussicht. Sicherheitsbedenken sind unnötig: Die Hängebrücke besteht aus festen Lärchenholzplanken und wird von Metalldrähten gehalten. Rechts und links verhilft ein Geländer zu mehr Stabilität beim Laufen.

    Auf dem weiteren Teilstück der Wanderroute, immer in Richtung Curzútt, folgt auf einer Waldlichtung die romanische Kirche San Bernardo. Heute wirkt sie einsam und verlassen, früher war sie jedoch fester Bestandteil des Alltagslebens der benachbarten Siedlung Curzútt. Die kleine Kirche, mit Wurzeln im 11./12. Jahrhundert, ist ihren Besuch wert, auch wenn sie auf den ersten Blick eher unscheinbar wirkt. In den Innenräumen sind kunstvolle Fresken aus dem 14. und 15. Jahrhundert zu bestaunen, die fast die gesamten Wände einnehmen. Eine Besonderheit ist das „Letzte Abendmahl“ an der Nordwand, bei dem sich der Maler um regionalen Bezug bemühte und Flusskrebse sowie Kirschen in das Bild integrierte. Falls die Kirche geschlossen sein sollte, kann man die Schlüssel beim Gästehaus oder beim Restaurant in Curzùtt erhalten, nicht viel weiter entfernt gelegen.

    In nur wenigen Wanderminuten Entfernung von der kleinen Kirche liegt das Dorf Curzútt auf 600 Metern Höhe. Ein sehr gutes Restaurant lädt dort zu einer Pause ein. Curzútt ist ein Beispiel dafür, dass die Menschen früher nicht unten in der Magadinoebene lebten, sondern die höheren Lagen bevorzugten. Die Gründe waren vielfältig: Die Uferzone des Ticino war Schwemmland und stand regelmässig unter Wasser. Die klimatischen Verhältnisse führten in der Ebene zu erhöhtem Malariarisiko. Zudem war Bellinzona in früheren Zeiten eine umkämpfte Stadt und das Tal strategisches Durchzugsgebiet für Heere und Soldaten, zu denen man lieber Abstand hielt.

    Das wunderschöne Dörfchen Curzútt setzt sich zusammen aus ortstypischen Steinhäuschen, Gemüsegärten und terrassenförmig angelegten Getreidefeldern und Weinbergen. Der gesamte Ort ist von der Stiftung Curzútt -San Barnàrd in den vergangenen Jahren für über sechs Millionen Franken aufwendig restauriert worden. Mit dem Projekt sollte kein Freilichtmuseum geschaffen werden, sondern ein lebendiges Zentrum, in dem auch Touristen, dank einer Jugendherberge und einem guten Restaurant, ihren Platz finden. Zahlreiche Gebäude wurden saniert, zudem Trockenmauern und eine alte Mulatteria (Maultierweg) instand gesetzt. Ein neuer Kinderspielplatz begeistert die kleinsten Besucher.


    Bewertungen zu dieser Tour (4)
    Wir sind von Monte Carasso, Cunvént nach San Bernardo, zur Brücke und dann nach San...

    Mitmachende(r) Rentner68 schreibt: Wir sind von Monte Carasso, Cunvént nach San Bernardo, zur Brücke und dann nach San Defendente hoch gestiegen. Von dort führt ein schmaler, einsamer Waldpfad, über Stock und Stein, mit fantastischen Ausblicken auf die Magadinoebene und... >>


     

     

    Toureninfos

    Region
    Tessin
    Wanderzeit
    3 Std. 45 Min.
    Distanz
    8 km
    Höhendifferenz Aufstieg
    620 m
    Höhendifferenz Abstieg
    620 m
    Höchster Punkt
    785 m
    Tiefster Punkt
    241 m
    Empfohlene Saison
    April - November
    Technik Wanderungen
    Panorama
    Gesamterlebnis
    Highlights
    Hängebrücke Carasc
    Startort
    Bushaltestelle Monte Carasso, Cunvént
    Zielort
    Bushaltestelle Monte Carasso, Cunvént
    Rückreise ÖV
    Verpflegung
    Monte Carasso, Osteria Brack, Ristorante Ostello Curzútt
    Empfehlungen / Adressen / Links
    Bellinzonese e Alto Ticino
    Sede Bellinzonese
    Palazzo Civico
    CH-6500 Bellinzona
    T +41 (0)91 825 21 31
    F +41 (0)91 821 41 20
    bellinzona@bellinzonese-altoticino.ch
    www.bellinzonese-altoticino.ch

    Google-Karte mit aufgezeichneter Route

    Google-Karte mit aufgezeichneter Route

     

    Routenbeschreibung

    Monte Carasso - Sementina - Fontanella - San Defendente - Pianello - Hängebrücke Carasc - Monti Leone - San Bernardo - Corte di Sotto - Gaggio - Monte Carasso >>
    Monte Carasso - Sementina - Fontanella - San Defendente - Pianello - Hängebrücke Carasc - Monti Leone - San Bernardo - Corte di Sotto - Gaggio - Monte Carasso >>

     


    Detaillierte Routeninfos für diese Tour 

    ✔ SchweizMobil-Karte mit aufgezeichneter Route
    ✔ GPS-Download
    ✔ Routenbeschreibung in Textform
    ✔ Google-Karte mit Route
    ✔ Tourenbeschreibung und Toureninfos drucken

    Für die Nutzung der detaillierten Routeninfos ist der Kauf eines Touren-Abos erforderlich.


     

     

     

     

    Bewertung von Rentner68 vom 08.07.2019 (♥♥♥♥♥♥)

    Ihr/sein Kommentar
    Wir sind von Monte Carasso, Cunvént nach San Bernardo, zur Brücke und dann nach San Defendente hoch gestiegen. Von dort führt ein schmaler, einsamer Waldpfad, über Stock und Stein, mit fantastischen Ausblicken auf die Magadinoebene und zum Lago Maggiore nach Cugnasco. Ein weiteres absolutes Highlight nach der gut besuchten Brücke.

    Gewandert am 08.07.2019

     

    Bewertung von Wanderchnusti vom 24.07.2018 (♥♥♥♥♥♥)

    Ihr/sein Kommentar
    Idyllischer Waldweg (je nach Streckenwahl sehr steil) der zur imposanten Hängebrücke führt. Ein Abstecher zur Kirche San Bernardo und ein Verweilen in Curzutt ist empfehlenswert.

    Gewandert am 07.10.2016

     

    Bewertung von mowljo vom 18.04.2018 (♥♥♥♥♥)

    Ihr/sein Kommentar
    Lohnt sich sehr, schöner und imposanter Ausblick. Die Brücke ist eindrucksvoll wenn man das erste mal darüber geht, die Bilder schaffen es nicht wirklich diesem Gefühl nahe zukommen. Der Wald drumherum verzaubert jetzt im Frühling sehr. Gute Laufwege und einfacher auf und abstieg. Empfehlenswert für jedes Alter und perfekt für den Einstieg in die Wandersaison.

    Gewandert am 17.04.2018

    Weitere Bewertungen anzeigen

     

    Bewertung von LoreleiFröhlich vom 21.04.2017 (♥♥♥♥♥♥)

    Ihr/sein Kommentar
    Die Tour ist sehr schön mit ihrer Hängebrücke in der Mitte vom Weg. Sie ist jedoch nicht sehr anspruchsvoll und deshalb sehr gut für Familien geeignet. Wem der steile Auf-/ Abstieg nicht passt, kann auch über die Strasse gehen. Dies ist aber auch gleich e

    Gewandert am 15.04.2017

     

     

    Wander-Hotel in der Nähe 


    Hotel & SPA Internazionale Bellinzona ★★★

    6500 Bellinzona

    Hotel & SPA Internazionale Bellinzona Das Hotel & SPA Internazionale Bellinzona, das im September 2010 wiedereröffnet wurde, begrüßt Sie im Herzen von Bellinzona mit einem weitläufigen Wellnessbereich und modernen, klimatisierten Zimmern. WLAN nutzen Sie in diesem Hotel kostenfrei. Vom Bahnhof trennen Sie nur 50 m.

    Hotel & SPA Internazionale Bellinzona

    Das Hotel & SPA Internazionale Bellinzona, das im September 2010 wiedereröffnet wurde, begrüßt Sie im Herzen von Bellinzona mit einem weitläufigen Wellnessbereich und modernen, klimatisierten Zimmern. WLAN nutzen Sie in diesem Hotel kostenfrei. Vom Bahnhof trennen Sie nur 50 m.


    Weitere Wander-Hotels

     

    Youtube Video passend zu dieser Tour

     

    Touren in der Nähe 

    1.7 km entfernt

    Wanderung auf dem Trans Swiss Trail über die Cima di dentro

    ⏱️ 3 Std. 10 Min.  / ↔ 8 km / ↑ 806 m / ↓ 286 m / ⛰ 1016 m / ☀️ 3/5 / 😀 3/5  (Legende)

    Publiziert am 25.04.2013 von René

    Die Bergwanderung von Giubiasco über die Cima di dentro nach Isone bietet grandiose Ausblicke auf die fruchtbare Magadino-Ebene, den Lago Maggiore und auf die Südtessiner... mehr >>

    Bewertungen zu dieser Tour 2
    Bewertungen zu dieser Tour 2
    Favoriten-Einträge 9
    Favoriten-Einträge 9
    2.7 km entfernt

    Wanderung zu den Drei Burgen von Bellinzona

    ⏱️ 3 Std.  / ↔ 9 km / ↑ 427 m / ↓ 427 m / ⛰ 600 m / ☀️ 2/5 / 😀 3/5  (Legende)

    Publiziert am 29.04.2018 von René

    Castelgrande, Castello di Montebello und Castello di Sasso Corbaro heissen die drei Burgen von Bellinzona, welche im Mittelpunkt dieser Wanderung stehen. Die strategisch... mehr >>

    Bewertungen zu dieser Tour 3
    Bewertungen zu dieser Tour 3
    Favoriten-Einträge 20
    Favoriten-Einträge 20
    2.7 km entfernt

    Zu den Aussichtspunkten über Bellinzona

    ⏱️ 4 Std. 30 Min.  / ↔ 11 km / ↑ 940 m / ↓ 940 m / ⛰ 971 m / ☀️ 4/5 / 😀 3/5  (Legende)

    Publiziert am 02.04.2016 von pipolter71

    Um dem stürmischen und nassen Wetter zu entfliehen, entschlossen wir uns, unsere heutige Wanderung im Tessin durchzuführen. Gestartet hierzu sind wir beim Bahnhof der... mehr >>

    Bewertungen zu dieser Tour 0
    Bewertungen zu dieser Tour 0
    Favoriten-Einträge 14
    Favoriten-Einträge 14
    5.1 km entfernt

    Wanderung auf dem Weg des Wassers durchs Valle Morobbia

    ⏱️ 3 Std. 5 Min.  / ↔ 9 km / ↑ 348 m / ↓ 887 m / ⛰ 858 m / ☀️ 2/5 / 😀 3/5  (Legende)

    Publiziert am 20.09.2016 von Ticino-Turismo

    Der Weg des Wassers ist ein Lehrpfad, welcher in Zusammenarbeit der städtischen Werke von Bellinzona und dem Morobbiatal entstanden ist. Auf neun Hinweistafeln erfährt man... mehr >>

    Bewertungen zu dieser Tour 1
    Bewertungen zu dieser Tour 1
    Favoriten-Einträge 27
    Favoriten-Einträge 27
    6.5 km entfernt

    Wanderung über Gola di Lago nach Tesserete

    ⏱️ 3 Std. 30 Min.  / ↔ 11 km / ↑ 495 m / ↓ 739 m / ⛰ 1065 m / ☀️ 3/5 / 😀 3/5  (Legende)

    Publiziert am 25.04.2013 von René

    Im anspruchsvollen Gelände rund um Isone absolvieren normalerweise die Gebirgsgrenadiere ihre militärische Aus- und Weiterbildung. Tiefe Täler und steile, bewaldete Bergflanken... mehr >>

    Bewertungen zu dieser Tour 2
    Bewertungen zu dieser Tour 2
    Favoriten-Einträge 10
    Favoriten-Einträge 10