Tourenfinder


Gewünschte Aktivitäten auswählen

Regionen auswählen

Wanderzeit und Höhenmeter
Höchster Punkt eingrenzen
Tiefster Punkt eingrenzen
Tourenart

Nur Touren in der Nähe von einem bestimmten Ort anzeigen
Fehler beim Datenbankzugriff
Keine Ortschaft gefunden
Bitte wählen:

    Unser Newsletter

    Im Newsletter stellen wir jeden Monat saisonale Wander-Vorschläge und viele weitere Tipps und Infos zum Thema Wandern vor.

    Nächster Versand: 04.11.2021

    Hier geht's zum Anmeldeformular >>

    Industrielehrpfad Hauptwil - Bischofszell

    Wanderung T1 |  ⏱️ 1 Std. 45 Min.  | ↔ 6 km | ↑ 65 m | ↓ 153 m  | ☆ 7

    Hauptwil - Bischofszell Stadt - Bischofszell Nord

    Die ältesten industriegeschichtlichen Anlagen befinden sich am Ausgangspunkt in Hauptwil, wo bereits bestehende kleine Tümpel die natürliche Voraussetzung dafür boten, dass hier im Jahre 1430 das Bischofszeller St. Pelagistift fünf Fischweiher anlegen konnte. Das bescheidene Wasserangebot wurde damit regulierbar, was die Bedingungen für Wasserkraftanlagen verbesserte. So trieben Wasserräder seit dem 15. Jahrhundert im Sorntal und in Hauptwil Mühlen und eine Säge an. Neben der Zunftfreiheit waren die günstigen Wasserverhältnisse der Hauptwiler Weihertreppe ausschlaggebend für die Standortwahl der Gebrüder Gonzenbach, die den Flecken im 17. Jahrhundert zum Handels- und Manufakturort machten.

    War man zunächst bei der Veredlung von Leinwand auf ausreichend Wasser sowohl für den Bleicheprozess als auch zum Antrieb der Walken und Mangen angewiesen, so trat im 19. Jahrhundert die Rotfärberei an ihre Stelle. Im Laufe des 18. und 19. Jahrhunderts wurde das Gewässersystem stetig ausgebaut, so dass auch im Zeitalter der Industrialisierung Wasserräder bis gegen 1900 die einzigen Antriebsmotoren blieben. Erst seit auf der 1876 eröffneten Eisenbahnstrecke zwischen Sulgen und Gossau die erforderliche Steinkohle herbeigeschafft werden konnte, wurde der Einsatz von Dampfmaschinen möglich.

    Publiziert am 06.12.2016 von Thurgau Tourismus | Tour-Datum: 06.12.2016 

     

     


    Detaillierte Routeninfos

     

    Routenbeschreibung 

    Im Laufe des 20. Jahrhunderts hat sich Bischofszell zum wichtigsten Industriestandort der Region entwickelt. Mit mehreren...

     

     

     

    Highlights und besondere Extras

    - Schloss Hauptwil
    - Historisches Museum, Bischofszell
    - Typorama, Bischofszell
    - Historische Papiermaschine, Bischofszell
    - Alte Thurbrücke, Bischofszell

    Schwierigkeitsgrad
    Panorama
    Gesamterlebnis
    Reine Wanderzeit
    1 Std. 45 Min.
    Distanz
    6 km
    Höhenmeter Aufstieg
    65 m
    Höhenmeter Abstieg
    153 m
    Höchster Punkt
    592 m
    Tiefster Punkt
    463 m
    Empfohlene Saison
    Januar - Dezember
    Startort
    Bahnhof Hauptwil
    Anreise ÖV
    Zielort
    Bahnhof Bischofszell Nord
    Rückreise ÖV
    Verpflegung
    Hauptwil: Restaurant Weierwis, Bischofszell: Waldschenke, Pizzaria Caprese, Hotel & Taverne zur Linde
    Empfehlungen / Adressen / Links

    Bist du diese Tour schon einmal gewandert? Falls ja, dann bewerte sie doch und beschreibe dabei was dir besonders gefallen hat, oder auch was nicht so gut war, oder was du in der Tourenbeschreibung noch ergänzen würdest.

     

     

    Bewertung von Möffin vom 27.10.2019 (♥♥♥♥♥)

    Ihr/sein Kommentar
    Ein Abstecher zu den Weihern in Hauptwil und zur belebten Waldschenke mit breitem Angebot zwischen Bischofszell und Hauptwil sollte man hier einkalkulieren.

    Gewandert am 27.10.2019

     

    Wander-Hotel in der Nähe 

    Hotel Herisau ★★★

    9100 Herisau

    Hotel Herisau, Herisau Das 3-Sterne-Superior-Hotel Herisau begrüßt Sie im Zentrum von Herisau und ist eine 6-minütige Zugfahrt von Sankt Gallen entfernt. Freuen Sie sich auf eine Sauna, ein Fitnesscenter und ein Restaurant mit Schweizer Küche.

    Hotel Herisau, Herisau

    Das 3-Sterne-Superior-Hotel Herisau begrüßt Sie im Zentrum von Herisau und ist eine 6-minütige Zugfahrt von Sankt Gallen entfernt. Freuen Sie sich auf eine Sauna, ein Fitnesscenter und ein Restaurant mit Schweizer Küche.


    Weitere Wander-Hotels