Tourinfos

Bergwanderung T2 (Rundtour)T2 Rundtour
⏱ 4 Std. 25 Min.
➞ 13 km
➚ 753 m | ➘ 753 m
⛰ 1295 - 2025 m
Empfohlene SaisonJuni - Oktober
Favoriteneinträge 3 Favoriteneinträge
Tour-Autor:inRené

QR-Code

QR-Code scannen und diese Tour direkt aufs Handy laden.

QR-Code scannen und diese Tour direkt aufs Handy laden.

 

100 schönste Wanderungen

100 schönste Wanderungen in der Schweiz und in Liechtenstein

Entdecke unsere Auswahl mit 100 der schönsten und beliebtesten Wanderungen in der Schweiz und in Liechtenstein.

100 schönste Wanderungen >>

Unser Newsletter

Im Newsletter stellen wir jeden Monat saisonale Wander-Vorschläge und viele weitere Tipps und Infos zum Thema Wandern vor.

Nächster Versand: 25.04.2024

Hier geht's zum Anmeldeformular >>

TourensucheTourensuche

Bergwanderung von Adelboden über die Tschentenalp

Die technisch anspruchslose, aber bemerkenswert aussichtsreiche Bergwanderung, führt von Adelboden hinauf zur Tschentenalp, dann über den Schwandfeldspitz hinunter nach Schermtanne und dem Allebach entlang zurück nach Adelboden.


Tourinfos

Bergwanderung T2 (Rundtour)T2 Rundtour
⏱ 4 Std. 25 Min.
➞ 13 km
➚ 753 m | ➘ 753 m
⛰ 1295 - 2025 m
Empfohlene SaisonJuni - Oktober
Favoriteneinträge 3 Favoriteneinträge
Tour-Autor:inRené

Routeninfos 

 

Routenverlauf

Startort: Bushaltestelle Adelboden, Post

Zielort: Bushaltestelle Adelboden, Post

...

Adelboden - Tschentenalp - Schermtanne - Adelboden

Die Bergwanderung von Adelboden über die Tschentenalp begeistert mit vielen grandiosen Ausblicken auf die umliegenden Berge und Täler. Im Aufstieg zur Tschentenalp öffnet sich ein schöner Blick hinunter ins Engstligental. Im Hintergrund begrenzt das Sigriswiler Rothorn und das Niederhorn mit dem Sichlepass den Horizont. Im weiteren Aufstieg übernimmt dann der imposante Gsür-Gipfel mit seiner zerfurchten Ostflanke das Zepter. Oben auf der Tschentenalp und noch etwas weiter oben auf dem Schwandfeldspitz schweift der Blick vom Gross Loner zum türmchenartigen Gipfel des Tschingellochtighore und zum schnee- und eisbedeckten Wildstrubel. Darunter sind die gewaltigen, 600 m hohen Engstligenfälle zu erkennen.

Die Highlights

Wunderschönes Panorama entlang der gesamten Wanderroute // Attraktiver Dorfkern von Adelboden mit vielen Geschäften und gemütlichen Restaurants // Seilpark Rehhärti

Der zweite Abschnitt der Bergwanderung führt vom Schwandfeldspitz hinunter nach Schermtanne. Der meist angenehme Abstieg bietet viele Raum das wunderschöne Panorama zu geniessen. Das 2'762 m hohe Albristhore gesellt sich in den Reigen der Gipfelshow. Unten in Schermtanne angekommen lohnt ein kurzer Abstecher zum Restaurant Schermtanne. Mehr oder weniger dem Ufer des Allebachs folgend geht's schliesslich durch ein malerisches Tal wieder zurück nach Adelboden.

Persönlicher Tipp von René

Die Tour lässt sich ohne Abstriche beim Panorama auch in ungekehrter Richtung machen. Allerdings befindet sich dann das empfehlenswerte Restaurant Schermtanne ziemlich am Anfang der Tour.

Gesamterlebnis
Panorama
Besonderheiten

Zahlreiche Ruhebänke

Schöner Picknick-Platz mit Feuerstelle

Besonders schöner Aussichtspunkt

Malerisches Dorf / malerische Altstadt

Ausflugsrestaurant / Bergbeizli

Touristisches Verkehrsmittel

Mit Hund(en) machbar

Nächste ÖV-Haltestelle zum Startort

Adelboden, Post

Nächste ÖV-Haltestelle zum Zielort

Adelboden, Post

Parkieren

Ein zentrumsnahes Parkhaus befindet sich in der Zelgstrasse in Adelboden. Weitere Parklätze befinden sich bei der Talstation der Sillerenbahn.

Empfehlungen und Links

Restaurant Tschentenalp
+41 33 673 16 53
Webseite Restaurant Tschentenalp >>

Restaurant Hotel Schermtanne
Stiegelschwandstrasse 66
3715 Adelboden
+41 33 673 10 51
Webseite Restaurant Hotel Schermtanne >>

Wander-Hotel in der Nähe
Anmerkungen
Von Adelboden führt eine Seilbahn auf die Tschentenalp. Diese ermöglicht die beschriebene Tour abzukürzen.

Wer bei Schermtanne genug hat, kann mit dem Bus zurück nach Adelboden fahren.

 

Bewertung von juchhuu vom 01.11.2023 (♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen
Eine schöne Tour, wenn es in höheren Lagen über 2000 m bereits Schnee hat. Die 753 Höhenmeter nimmt man kaum wahr, da der Weg nie steil ist, sondern stetig ein wenig ansteigt. Das Panorama ist sehr schön, praktisch während der ganzen Wanderung. Das Rest. Schermtanne lohnt sich für eine Pause, v.a. wenn man auf der Terrasse verweilen kann. Wer mit der Gondel auf die Tschentenalp oder hinunter fahren möchte als Abkürzung: unbedingt den Fahrplan studieren. Sie fährt ab Ende Oktober nicht mehr täglich.

Gewandert am 29.10.2023

Tour bewerten
Möchtest du die Bergwanderung von Adelboden über die Tschentenalp ebenfalls bewerten? Mit hilfreichen Bewertungen profitierst du von attraktiven Belohnungen.
Mehr erfahren >>


Tourenbild hinzufügen
Füge bei der Bergwanderung von Adelboden über die Tschentenalp ein schönes Tourenbild hinzu und sammle damit Abzeichen, die deine Profilseite aufwerten.