Finde deine Touren


Gewünschte Aktivitäten auswählen

Regionen auswählen

Wanderzeit und Höhenmeter
Höchster Punkt eingrenzen
Tiefster Punkt eingrenzen
Tourenart
Sprache der Tourenbeschreibungen


Nur Touren in der Nähe von einem bestimmten Ort anzeigen
Fehler beim Datenbankzugriff
Keine Ortschaft gefunden
Bitte wählen:

    Unser Newsletter

    Im Newsletter stellen wir jeden Monat saisonale Wander-Vorschläge und viele weitere Tipps und Infos zum Thema Wandern vor.

    Nächster Versand: 20.05.2021

    Hier geht's zum Anmeldeformular >>

    Bergwanderung (T3) zum Gnipen

    Goldau - Gnipen - Wildspitz - Sattel

    Publiziert am 02.06.2019 von harry.naef | Tour-Datum: 26.05.2019
    Bewertungen zu dieser Tour  2    Favoriten-Einträge  10
    Publiziert am 02.06.2019 von harry.naef | Tour-Datum: 26.05.2019
    Challenge-Tour

    Herrliche, anspruchsvolle Bergwanderung von Goldau über den Gnipen und den Wildspitz nach Sattel. Der Aufstieg über den sogenannten 10ni-Weg ist sehr steil und führt durch Zonen des Felssturzes, welcher sich am 2. September 1806 am Rossberg ereignete. Am Wegrand trifft man auf die sehr seltenen "Frauenschüeli". Oben auf dem Gnipen und auf dem Wildspitz angekommen, öffnet sich ein gewaltiger Rundblick über die Zentralschweiz. Im Süden zeigt sich die Rigi, gegen Westen markiert der Pilatus seine allgegenwärtige Präsenz und im Osten beherrschen die unverkennbaren Mythen die Szenerie. Unten im Tal glitzern der Lauerzer- und der Zugersee um die Wette. Der Abstieg verläuft schliesslich über die Ostseite des Wildspitz hinunter nach Sattel.

    Herrliche, anspruchsvolle Bergwanderung von Goldau über den Gnipen und den Wildspitz nach Sattel. Der Aufstieg über den sogenannten 10ni-Weg ist sehr steil und führt durch Zonen des Felssturzes, welcher sich am 2. September 1806 am Rossberg ereignete. Am Wegrand trifft man auf die sehr seltenen "Frauenschüeli". Oben auf dem Gnipen und auf dem Wildspitz angekommen, öffnet sich ein gewaltiger Rundblick über die Zentralschweiz. Im Süden zeigt sich die Rigi, gegen Westen markiert der Pilatus seine allgegenwärtige Präsenz und im Osten beherrschen die unverkennbaren Mythen die Szenerie. Unten im Tal glitzern der Lauerzer- und der Zugersee um die Wette. Der Abstieg verläuft schliesslich über die Ostseite des Wildspitz hinunter nach Sattel.

    Herrliche, anspruchsvolle Bergwanderung von Goldau über den Gnipen und den Wildspitz nach Sattel. Der Aufstieg über den sogenannten 10ni-Weg ist sehr steil und führt durch Zonen des Felssturzes, welcher sich am 2. September 1806 am...

     

    Anzeige

    Imbach Reisen - Tipps für Ihre Frühlingsferien in der Schweiz

    Tipps für Ihre Frühlingsferien in der Schweiz

    Geniessen Sie in netter Begleitung Wanderferien im unbekannten Mendrisiotto, im mystischen Val-de-Travers, im Bio-Tal Valposchiavo, im vielfältigen Drei-Seen-Land oder in weiteren faszinierenden Regionen der Schweiz. Mit den Imbach ReiseleiterInnen entdecken Sie die schönsten Wege und Aussichten. Lassen Sie sich überraschen und gönnen Sie sich einen Tapetenwechsel.

    Mehr erfahren >>

     

    Toureninfos

    Region
    Zentralschweiz
    Wanderzeit
    4 Std. 10 Min.
    Distanz
    12 km
    Höhendifferenz Aufstieg
    1178 m
    Höhendifferenz Abstieg
    913 m
    Höchster Punkt
    1580 m
    Tiefster Punkt
    505 m
    Empfohlene Saison
    Mai - Oktober
    Schwierigkeitsgrad
    Panorama
    Gesamterlebnis
    Highlights
    Frauenschüeli, abenteuerlicher Aufstieg zum Gnipen, Ausblicke auf die Zentralschweiz.
    Startort
    Bahnhof Arth-Goldau
    Anreise ÖV
    Zielort
    Bahnhof Sattel-Aegeri
    Rückreise ÖV
    Verpflegung
    Rucksack, Bergrestaurant Wildspitz
    Hinweise
    Der Aufstieg über den 10ni Weg ist etwas anspruchsvoll, da sehr steil. Jedoch ein Geheimtipp wegen der seltenen Orchideen "Frauenschüeli" (Frauenschuh).
    Empfehlungen / Adressen / Links

    Google-Karte mit aufgezeichneter Route

     

    Routenbeschreibung

    Bahnhof Arth-Goldau - Schutzwald - Goldauer Bergsturz - Gnipen - Wildspitz - Alphütte Halsegg - Bahnhof Sattel-Aegeri

     

     

    Detaillierte Routeninfos 

    ✔ Link zu SchweizMobil-Karte mit aufgezeichneter Route
    ✔ GPS-Download
    ✔ Routenbeschreibung in Textform
    ✔ Google-Karte mit Route
    ✔ Tourenbeschreibung und Toureninfos drucken
    ✔ Mustertour >>

    Für die Nutzung der detaillierten Routeninfos ist der Kauf eines Touren-Abos erforderlich.

    Unsere Touren-Abos >>

     

    Bist du diese Tour schon einmal gewandert? Falls ja, dann bewerte sie doch und beschreibe dabei was dir besonders gefallen hat, oder auch was nicht so gut war, oder was du in der Tourenbeschreibung noch ergänzen würdest.

     

     

    Bewertung von Passion vom 06.04.2021 (♥♥♥♥♥♥)

    Ihr/sein Kommentar
    Steiler, aber schöner Aufstieg auf dem Bergsturzweg zum Gnipen. Wenn man die Blütezeit der „Fraueschüeli“ erwischt, noch um einiges besser. Die Aussicht und die Wildheit des Weges sind wirklich toll. Auch der Weg vom Gnipen zum Wildspitz ist angenehm zu wandern. Wie oft, ist es von Vorteil, wenn man diese Tour unter der Woche machen kann.

    Gewandert am 31.05.2020

     

    Bewertung von Iria vom 23.07.2020 (♥♥♥♥♥♥)

    Ihr/sein Kommentar
    Der wunderbare Ausblick lässt die vielen Schweisstropfen nach dem sehr steilen Aufstieg schnell vergessen. Ich war froh um meine Wanderstöcke und das GPS. Eine wunderschöne Tour.

    Gewandert am 23.07.2020

     

    Wander-Hotel in der Nähe 

    Hotel Terrasse am See ★★★

    6354 Vitznau

    Hotel Terrasse am See, Vitznau Das Hotel Terrasse am See begrüßt Sie in Vitznau am Ufer des Vierwaldstättersees, in der Nähe der Schiffsanlegestelle und der Haltestelle der Vitznau-Rigi-Bahn. Das historische Hotel wurde 1873 eröffnet und stammt aus der Beginnzeit des Eisenbahnverkehrs auf die Rigi.

    Hotel Terrasse am See, Vitznau

    Das Hotel Terrasse am See begrüßt Sie in Vitznau am Ufer des Vierwaldstättersees, in der Nähe der Schiffsanlegestelle und der Haltestelle der Vitznau-Rigi-Bahn. Das historische Hotel wurde 1873 eröffnet und stammt aus der Beginnzeit des Eisenbahnverkehrs auf die Rigi.


    Weitere Wander-Hotels

     

    Youtube Video passend zu dieser Tour