Tourinfos

Bergwanderung T3 (Tour von A nach B)T3 Tour von A nach B
⏱ 4 Std. 10 Min. | 12 km
➚ 1178 m | ➘ 913 m
⛰ 505 - 1580 m
Empfohlene SaisonMai - Oktober

Unser Newsletter

Im Newsletter stellen wir jeden Monat saisonale Wander-Vorschläge und viele weitere Tipps und Infos zum Thema Wandern vor.

Nächster Versand: 25.07.2024

Hier geht's zum Anmeldeformular >>

Favoriteneinträge19

Zentralschweiz

Bergwanderung (T3) von Goldau zum Gnipen

Bergwanderung T3T3 ⏱ 4 Std. 10 Min. ➚ 1178 m
➞ 12 km Empfohlene SaisonMai - Oktober ➘ 913 m

Herrliche, anspruchsvolle Bergwanderung von Goldau über den Gnipen und den Wildspitz nach Sattel.


Routeninfos 

 

Routenverlauf

Goldau - Gnipen - Wildspitz - Sattel

...

Gipfel-Challenge 2024

Bei der Gipfel-Challenge 2024 kannst tolle Preise gewinnen, Abzeichen sammeln und einen attraktiven Sofortpreis holen.

Mehr erfahren >>


Tourenbeschreibung

Der Aufstieg über den sogenannten 10ni-Weg ist sehr steil und führt durch Zonen des Felssturzes, welcher sich am 2. September 1806 am Rossberg ereignete. Am Wegrand trifft man auf die sehr seltenen "Frauenschüeli". Oben auf dem Gnipen und auf dem Wildspitz angekommen, öffnet sich ein gewaltiger Rundblick über die Zentralschweiz. Im Süden zeigt sich die Rigi, gegen Westen markiert der Pilatus seine allgegenwärtige Präsenz und im Osten beherrschen die unverkennbaren Mythen die Szenerie. Unten im Tal glitzern der Lauerzer- und der Zugersee um die Wette. Der Abstieg verläuft schliesslich über die Ostseite des Wildspitz hinunter nach Sattel.

Tour-Autor:inharry.naef

Gesamterlebnis
Panorama
Bei dieser Tour zu beachten
Der Aufstieg über den 10ni Weg ist etwas anspruchsvoll, da sehr steil. Jedoch ein Geheimtipp wegen der seltenen Orchideen "Frauenschüeli" (Frauenschuh).
Genauer Startort:
Bahnhof Arth-Goldau
Genauer Zielort:
Bahnhof Sattel-Aegeri
Nächste ÖV-Haltestelle zum Startort

Arth-Goldau

Nächste ÖV-Haltestelle zum Zielort

Sattel-Aegeri

Einkehrmöglichkeiten
Rucksack, Bergrestaurant Wildspitz

 

Bewertung von Passion vom 06.04.2021 (♥♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen

Steiler, aber schöner Aufstieg auf dem Bergsturzweg zum Gnipen. Wenn man die Blütezeit der „Fraueschüeli“ erwischt, noch um einiges besser. Die Aussicht und die Wildheit des Weges sind wirklich toll. Auch der Weg vom Gnipen zum Wildspitz ist angenehm zu wandern. Wie oft, ist es von Vorteil, wenn man diese Tour unter der Woche machen kann.

Gewandert am 31.05.2020

 

Bewertung von Iria vom 23.07.2020 (♥♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen

Der wunderbare Ausblick lässt die vielen Schweisstropfen nach dem sehr steilen Aufstieg schnell vergessen. Ich war froh um meine Wanderstöcke und das GPS. Eine wunderschöne Tour.

Gewandert am 23.07.2020


Möchtest du die Bergwanderung (T3) von Goldau zum Gnipen ebenfalls bewerten? Mit hilfreichen Bewertungen profitierst du von attraktiven Belohnungen.
Mehr erfahren >>

Füge bei der Bergwanderung (T3) von Goldau zum Gnipen ein schönes Tourenbild hinzu und sammle damit Abzeichen, die deine Profilseite aufwerten.