Spätherbstwanderungen

25 Spätherbstwanderungen

Wir haben jetzt eine Auswahl mit 25 schönen Spätherbstwanderungen zusammengestellt.

Jetzt stöbern >>

Unser Newsletter

Im Newsletter stellen wir jeden Monat saisonale Wander-Vorschläge und viele weitere Tipps und Infos zum Thema Wandern vor.

Nächster Versand: 08.12.2022

Hier geht's zum Anmeldeformular >>


Bewertungen 2 Tourenbilder 4 😀😀 sehr beliebt
Bewertungen 2 Tourenbilder 4 😀😀

Fafleralp (Lötschental) - Anenhütte - Fafleralp

Fafleralp (Lötschental) - Anenhütte - Fafleralp

BergwanderungT2 ⏱ 4 Std. ↔ 10 km
↑ 614 m ↓ 614 m ⛰ 1767 - 2369 m

Bergwanderung von der Fafleralp hinauf zur Anenhütte

Landschaftlich äusserst reizvolle Bergwanderung ganz zuhinderst im Lötschental. Die Rundwanderung führt von der Fafleralp hinauf zur Anenhütte und zum Anensee und wieder zurück zur Fafleralp. Echt, das Lötschental hat viel mehr zu bieten als grimmige Masken und Skispass auf der Laucherenalp. Besonders der hintere Teil des Tals rund um die Fafleralp besticht durch grandiose Berglandschaften. Vergletscherte Berggipfel, Wildbäche, die aus allen Richtungen ins Tal hinunter sprudeln, winzige Bergseen mit glasklarem Wasser und saftige Alpwiesen mit einer grossen Blumenvielfalt, gibt es zu bestaunen. Die Lonza als Hauptfluss des Tales führt an heissen Sommertagen besonders viel Wasser. Dann nämlich ist die Eisschmelze am Langgletscher derart stark, dass der Fluss mächtig anschwillt und zum spektakulären Wildwasser wird.

Veröffentlicht am 04.08.2003 von René | Tour-Datum: 03.08.2003 


Detaillierte Routeninfos

 

Routenverlauf

00:00: Von der Fafleralp dem Wanderweg Richtung Anenhütte folgen.

00:05: Bei der...

 

Toureninfos

Toureninfos

Startort
Bushaltestelle Fafleralp (Fafleralp)
Zielort
Bushaltestelle Fafleralp (Fafleralp)
Verpflegung
Fafleralp, Anenhütte
Empfohlene Saison
Juni - Oktober
Gesamterlebnis
Panorama
Sehenswertes
Langgletscher und Bergwelt im hinteren Lötschental
Empfehlungen und Links

 

Bewertungen (2)

Bewertungen (2)

 

Bewertung von elefaentli vom 06.09.2022 (♥♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen
Ich ging links am Kiosk und dann am Campingplatz vorbei, nach ca. 300 m zweigt der Weg rechts Richtung Anenhütte steil zur Guggialp an, dann wandert man immer Richtung Anenhütte und plötzlich steht man vor dem Guggisee, wo sich das Bergmassiv darin spiegelt. Von hier aus sieht man die Anenhütte und fragt sich, wie man da hochkommt. Jetzt geht es gemütlich bis zum überqueren des Jegibaches weiter, dann schlängelt sich der schmale Bergweg den letzten Kilometer mit ca. 250 Höhenmeter hinauf zur Annenhütte/Annensee. Abstieg gleiche Route. Dieser Weg ist für nicht schwindelfreie Wanderer!

Gewandert am 05.09.2022

Alle Bewertungen anzeigen ▾

 

Bewertung von Roru vom 28.08.2021 (♥♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen
Wir änderten die Tour leicht zu einer "Drei-Seen-Wanderung" ab: Bei Pt.1879 (viel Heidelbeeren!) wählten wir den Bergwanderweg über Guggistafel zum Guggisee. Ab Pt. 2014 wanderten wir auf der beschriebenen Route weiter zum Anusee. Beim Abstieg gingen wir am Grundsee vorbei. // Die im Jahr 2008 erbaute exklusive, private Anenhütte ist als autark funktionierende Hütte einzigartig (www.anenhuette.ch). // Grössere Wegabschnitte wurden im Frühsommer 2021 sanft ausgebessert; eine vorzügliche Arbeit! (Das Sanierungsprojekt war Gewinner des Post-Förderpreises 2021 und wurde mit einem finanziellen Beitrag unterstützt.)

Gewandert am 27.08.2021

Tour bewerten
Möchtest du die Tour ebenfalls bewerten? Mit hilfreichen Bewertungen kannst du von fixen Belohnungen profitieren.
Mehr erfahren >>

 

Tourenbilder

Tourenbilder

 

Touren in der Nähe

Touren in der Nähe

 

Wander-Hotel in der Nähe

Wander-Hotel in der Nähe

 

Passendes Youtube Video

Passendes Youtube Video