Tourinfos

Bergwanderung T2 (Tour von A nach B)T2 Tour von A nach B
⏱ 3 Std. | 9 km
➚ 425 m | ➘ 232 m
⛰ 1766 - 2090 m
Empfohlene SaisonJuni - Oktober

QR-Code

QR-Code scannen und diese Tour direkt aufs Handy laden.

qr_code_alttext Lötschentaler Höhenweg von der Fafleralp zur Lauchernalp

 

Unser Newsletter

Im Newsletter stellen wir jeden Monat saisonale Wander-Vorschläge und viele weitere Tipps und Infos zum Thema Wandern vor.

Nächster Versand: 25.07.2024

Hier geht's zum Anmeldeformular >>

Favoriteneinträge141

Wallis

Lötschentaler Höhenweg von der Fafleralp zur Lauchernalp

Bergwanderung T2T2 ⏱ 3 Std. ➚ 425 m
➞ 9 km Empfohlene SaisonJuni - Oktober ➘ 232 m

Die grandiose Panoramawanderung führt auf dem Lötschentaler Höhenweg von der Fafleralp bis zur Lauchernalp. Die gesamte Tour wird begleitet von spektakulären Ausblicken aufs Lötschental und aufs fast 4'000 m hohe Bietschhorn.


Routeninfos 

 

Routenverlauf

...

Routeninfos freischalten und loswandern

Mit einem Touren-Abo schaltest du die Routeninfos bei sämtlichen Touren frei.

Unsere Touren-Abos >>


Die Routeninfos bei dieser Tour dauerhaft freischalten. Der Preis beträgt CHF 4.00.

Routeninfos freischalten >>


Tourenbeschreibung

Fafleralp - Lauchernalp (Lötschentaler Höhenweg)

Ganz egal in welcher Richtung man den Lötschentaler Höhenweg wandert - ob von der Fafleralp auf die Lauchernalp und weiter bis nach Goppenstein oder umgekehrt - diese Höhenroute zählt ganz sicher zu den grandiosesten ihrer Art. Wilde Bergbäche sprudeln von den Gletschern der umliegenden Berge hinunter und sammeln sich in der Lonza. Stille Wasser dagegen im malerischen Schwarzsee. Der Wanderweg verläuft durch duftende Wälder und über blumenreiche Alpwiesen. Hoch über dem Wanderweg steht der vergletscherte Petersgrat im Kontrast zum satten Grün der Wälder und Weiden. Und auf der gegenüberliegenden Talseite markiert das fast 4'000 m hohe Bietschhorn den Star unter den Berggiganten.

Tour-Autor:inRené

Gesamterlebnis
Panorama
Besonderheiten

Zahlreiche Ruhebänke

Besonders schöner Aussichtspunkt

Aussergewöhnliche Bademöglichkeit

Ausflugsrestaurant / Bergbeizli

Touristisches Verkehrsmittel

Genauer Startort:
Bushaltestelle Fafleralp
Genauer Zielort:
Seilbahnstation Lauchernalp
Nächste ÖV-Haltestelle zum Startort

Fafleralp

Nächste ÖV-Haltestelle zum Zielort

Lauchernalp

Einkehrmöglichkeiten
Fafleralp, Tellialp, Lauchernalp

 

Bewertung von elefaentli vom 22.10.2022 (♥♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen

Start auf der Lauchernalp. Der Wanderweg schlängelt sich dem Berg entlang bis man zur Tellialp runter wandert, dann geht es weiter um den Berg zum Schwarzsee und dann zur Fafleralp runter, ab der Tellialp hört man die Lonza rauschen! Die Wanderwege sind sehr abwechsungsreich, teilweise breit und dann wieder schmal, einmal mit Steinen und Wurzeln versetzt und dann wieder samtweich, auf der ganzen Wanderung hat es viele Ruhebänkli um das tolle Bergpanorama zu geniessen. Es hat keine steilen Anstiege und ist eher gemütlich zum wandern, jetzt im Herbst natürlich eine Farbenpracht. Fünf Minuten vor dem Fafleralpparkplatz habe ich die Wanderung verlängert und bin nach Blatten runter, am Anfang ziemlich steiler Abstieg bis man oberhalb der Lonza gemütlich Richtung Blatten wandern kann.

Gewandert am 19.10.2022

 

Bewertung von Roru vom 29.10.2019 (♥♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen

Wenn die Lärchen gelb leuchten, ist die Wanderung besonders schön. Es war aber kein guter Entscheid, an einem Sonntag ins Lötschental zu fahren: überfüllte Züge und Postautos, auf dem Höhenweg eine Völkerwanderung. Wir waren auf der Lauchernalp gestartet und verlängerten die Wanderung ab der Fafleralp talabwärts über P. 1741 nach Blatten (1 Std), empfehlenswert. Erstaunlicherweise gab's am Nachmittag von Blatten nach Goppenstein im Postauto genug Platz, gut organisiert.

Gewandert am 27.10.2019

 

Bewertung von Traumpfade.ch vom 31.01.2019 (♥♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen

Eine der schönsten Höhenrouten im Wallis

Gewandert am 24.06.2006

 

Bewertung von Graf_Normann vom 28.08.2018 (♥♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen

Ein tolle Wanderung. Sie bietet alles von Fels über Waldwege bis hin zu Alpweg und Moor. Sehr abwechslungsreich, aber immer schön. Die 3 Stunden sind sehr grosszügig, 2.5 Stunden sind näher dran. Beim Weg von der Fafleralp zur Lauchernalp hat man immer den Talausgang mit den dahinter liegenden Bergen vor Augen. In der anderen Richtung blickt man ins Tal hinein. An der Fafleralp ist man am Startpunkt des Poschis. In Wiler ist der Bus manchmal schon voll.

Gewandert am 26.08.2018

 

Bewertung von hjudbuerge vom 28.10.2017 (♥♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen

Von Kandersteg sind wir mit dem Bus nach Selden gefahren. Danach wanderten wir hoch zum Lötschenpass. Je höher wir kamen, desto eindrücklicher die Bergwelt. Nach dem Überqueren eines Schneefeldes, gings nochmals hinauf, teilweise etwas kletternd, etwas angsteinflössend, wenn man es sich nicht gewohnt ist. Doch der Stolz überwiegt bei der Ankunft auf dem Pass und die Walliser Berge belohnen einem mit herrlichem Blick. Gut gestärkt wanderten wir zur Laucheralp.

Gewandert am 30.07.2016


Möchtest du die Lötschentaler Höhenweg von der Fafleralp zur Lauchernalp ebenfalls bewerten? Mit hilfreichen Bewertungen profitierst du von attraktiven Belohnungen.
Mehr erfahren >>

Füge bei der Lötschentaler Höhenweg von der Fafleralp zur Lauchernalp ein schönes Tourenbild hinzu und sammle damit Abzeichen, die deine Profilseite aufwerten.

 

 

 

Gipfel-Challenge 2024

Bei der Gipfel-Challenge 2024 kannst tolle Preise gewinnen, Abzeichen sammeln und einen attraktiven Sofortpreis holen.

Mehr erfahren >>