Finde deine Touren


Gewünschte Aktivitäten auswählen

Regionen auswählen

Wanderzeit und Höhenmeter
Höchster Punkt eingrenzen
Tiefster Punkt eingrenzen
Tourenart
Sprache der Tourenbeschreibungen


Nur Touren in der Nähe von einem bestimmten Ort anzeigen
Fehler beim Datenbankzugriff
Keine Ortschaft gefunden
Bitte wählen:

    Unser Newsletter

    Im Newsletter stellen wir jeden Monat saisonale Wander-Vorschläge und viele weitere Tipps und Infos zum Thema Wandern vor.

    Nächster Versand: 15.04.2021

    Hier geht's zum Anmeldeformular >>

  • Höhenwanderung mit Blick auf den Lago Maggiore

    Monti di Piazzogna - Alpe Cedullo - Indemini

    Publiziert am 18.07.2013 von René | Tour-Datum: 16.07.2013
    Bewertungen zu dieser Tour  0    Favoriten-Einträge  27
    Publiziert am 18.07.2013 von René | Tour-Datum: 16.07.2013

    Piazzogna, Vairano, San Nazzaro, Gerra. Aus touristischer Perspektive sind das nicht ganz so klingende Ortsnamen wie Locarno, Ascona oder Brissago. Etwas weniger mondän geht es auf der linken Seeseite des Lago Maggiore zu und her. Punkto Panorama kann das Gebiet am Fuss des Monte Gambarogno allerdings locker mit der gegenüberliegenden Seeseite mithalten. Und oberhalb der Dörfer in den steilen Wäldern trifft man auf ein wahres Wanderparadies mit dem Monte Gambarogno im Zentrum des Geschehens. Die Wanderung beginnt in einer der zahlreichen Kehren, die der Postbus hinauf zur Corte di Neggia zu bewältigen hat. Auf Asphalt, dafür meist mit tollen Ausblicken auf den Lago Maggiore und auf das Maggiadelta geht's erstmal ziemlich flach bis zur Siedlung von Monti di Vairano. Dort beginnt dann der Aufstieg zur Alpe Cedullo. Kastanienwälder, später Buchenwälder spenden Schatten. Die Alpe Cedullo ist ein wahres Kleinod. Hühner, Kühe, Schweine, Ziegen tummeln sich auf freiem Feld und scheinen die Bergluft zu geniessen. Im Beizli serviert der Bauer frische Erzeugnisse vom Hof. Etwas weiter oben erreicht die Route bei der Kapelle Sant'Anna ihren höchsten Punkt. Der Abstieg nach Indemini wird begleitet von Ausblicken auf mächtige Felswände. Weiter unten verläuft der Weg durch mystisch anmutende Birkenwälder. Wunderbar. Am Ziel der Wanderung befindet sich das Bergdorf Indemini.

    Piazzogna, Vairano, San Nazzaro, Gerra. Aus touristischer Perspektive sind das nicht ganz so klingende Ortsnamen wie Locarno, Ascona oder Brissago. Etwas weniger mondän geht es auf der linken Seeseite des Lago Maggiore zu und her. Punkto Panorama kann das Gebiet am Fuss des Monte Gambarogno allerdings locker mit der gegenüberliegenden Seeseite mithalten. Und oberhalb der Dörfer in den steilen Wäldern trifft man auf ein wahres Wanderparadies mit dem Monte Gambarogno im Zentrum des Geschehens. Die Wanderung beginnt in einer der zahlreichen Kehren, die der Postbus hinauf zur Corte di Neggia zu bewältigen hat. Auf Asphalt, dafür meist mit tollen Ausblicken auf den Lago Maggiore und auf das Maggiadelta geht's erstmal ziemlich flach bis zur Siedlung von Monti di Vairano. Dort beginnt dann der Aufstieg zur Alpe Cedullo. Kastanienwälder, später Buchenwälder spenden Schatten. Die Alpe Cedullo ist ein wahres Kleinod. Hühner, Kühe, Schweine, Ziegen tummeln sich auf freiem Feld und scheinen die Bergluft zu geniessen. Im Beizli serviert der Bauer frische Erzeugnisse vom Hof. Etwas weiter oben erreicht die Route bei der Kapelle Sant'Anna ihren höchsten Punkt. Der Abstieg nach Indemini wird begleitet von Ausblicken auf mächtige Felswände. Weiter unten verläuft der Weg durch mystisch anmutende Birkenwälder. Wunderbar. Am Ziel der Wanderung befindet sich das Bergdorf Indemini.

    Piazzogna, Vairano, San Nazzaro, Gerra. Aus touristischer Perspektive sind das nicht ganz so klingende Ortsnamen wie Locarno, Ascona oder Brissago. Etwas weniger mondän geht es auf der linken Seeseite des Lago Maggiore zu und her....

     

    Das könnte dich interessieren

    Toptouren des Monats

    Toptouren des Monats

    Jeden Monat veröffentlichen wir in der Rubrik «Toptouren des Monats» eine Auswahl mit spannenden Tourenvorschlägen. Diese sind jeweils auf die Saison abgestimmt und die detaillierten Routeninfos sind bei diesen Touren kostenlos.

    Toptouren des Monats entdecken >>

     

    Toureninfos

    Region
    Tessin
    Wanderzeit
    3 Std.
    Distanz
    7 km
    Höhendifferenz Aufstieg
    606 m
    Höhendifferenz Abstieg
    400 m
    Höchster Punkt
    1340 m
    Tiefster Punkt
    773 m
    Empfohlene Saison
    Mai - Oktober
    Schwierigkeitsgrad
    Panorama
    Gesamterlebnis
    Startort
    Bushaltestelle Bivio Monti di Piazzogna
    Zielort
    Bushaltestelle Indemini Paese
    Rückreise ÖV
    Verpflegung
    Alpe Cedullo, Indemini
    Hinweise
    Achtung: Bitte Busfahrplan beachten! Von Indemini fahren nur wenige Busse pro Tag.

    Google-Karte mit aufgezeichneter Route

     

    Routenbeschreibung

    00:00: Von der Bushaltestelle dem Wanderweg Richtung Monti di Piazzogna folgen.

    00:10: In Monti di...

     

     

    Detaillierte Routeninfos 

    ✔ Link zu SchweizMobil-Karte mit aufgezeichneter Route
    ✔ GPS-Download
    ✔ Routenbeschreibung in Textform
    ✔ Google-Karte mit Route
    ✔ Tourenbeschreibung und Toureninfos drucken
    ✔ Mustertour >>

    Für die Nutzung der detaillierten Routeninfos ist der Kauf eines Touren-Abos erforderlich.

    Unsere Touren-Abos >>

     

    Bist du diese Tour schon einmal gewandert? Falls ja, dann bewerte sie doch und beschreibe dabei was dir besonders gefallen hat, oder auch was nicht so gut war, oder was du in der Tourenbeschreibung noch ergänzen würdest.

     

    Wander-Hotel in der Nähe 

    Pensione Tamaro

    6579 Piazzogna

    Pensione Tamaro, Piazzogna Die Pensione Tamaro begrüßt Sie in der Nähe des historischen Dorfs Piazzogna und erlaubt Aussicht auf den Lago Maggiore (Langensee). Freuen Sie sich auf kostenfreies WLAN sowie einen großen Garten mit Liegestühlen.

    Pensione Tamaro, Piazzogna

    Die Pensione Tamaro begrüßt Sie in der Nähe des historischen Dorfs Piazzogna und erlaubt Aussicht auf den Lago Maggiore (Langensee). Freuen Sie sich auf kostenfreies WLAN sowie einen großen Garten mit Liegestühlen.


    Weitere Wander-Hotels