Finde deine Touren


Gewünschte Aktivitäten auswählen

Regionen auswählen


Nur Touren in der Nähe von einem bestimmten Ort anzeigen
Fehler beim Datenbankzugriff
Keine Ortschaft gefunden
Bitte wählen:

    Suche verfeinern 

    Wanderzeit und Höhenmeter
    Höchster Punkt eingrenzen
    Tiefster Punkt eingrenzen
    Tourenart
    Sprache der Tourenbeschreibungen

    Die neusten Touren-Bewertungen

    Touren-Bewertungen

    Findest du, dass die neusten Touren-Bewertungen hilfreich (Daumen rauf) oder nicht hilfreich (Daumen runter) sind? Du entscheidest ...

    Bewertungen entdecken >>

    Wanderforum

    Unser Newsletter

    Im Newsletter stellen wir jeden Monat saisonale Wander-Vorschläge und viele weitere Tipps und Infos zum Thema Wandern vor.

    Nächster Versand: 23.07.2020

    Hier geht's zum Anmeldeformular >>

  • Anmelden / Registrieren
  • Publiziert am 04.06.2013 von René | 72951 Punkte
     | Tour-Datum: 01.06.2013

    Panoramawanderung zum Gipfel des Monte Lema

    Miglieglia - Forcola - Monte Lema

    Toureninfos ▾ | Touren in der Nähe ▾ | Bewertungen zu dieser Tour (2) ▾ | Favoriten-Einträge (18)
    Publiziert am 04.06.2013 von René

    Mit seinen etwas über 1600 m zählt der Monte Lema nicht wirklich zu den Giganten in der Tessiner Bergwelt. Und auch in Bezug auf seine Beliebtheit scheint der Grenzgipfel zu Italien weit hinter Monte Generoso, San Salvatore oder Monte Brè zu liegen. Kein Gedränge auf dem Berg, meistens ausreichend Platz in der Seilbahn, dies sind klare Indizien für diese These. Wer auf dem Gipfel steht und das spektakuläre Panorama aufsaugt, merkt allerdings rasch, dass dieser Berg eigentlich ein echtes Highlight im Südtessin ist. Weit im Westen markiert das gewaltige Monte Rosa Massiv den Übergang von den südlichen Voralpen zur hochalpinen Bergkette. Im Osten reichen die Blicke bis tief in die Veltliner Dolomiten. Zu Füssen liegt das malerische Malcantone mit seinen tiefen Tälern. Dahinter zeigt der Lago di Lugano, dass er aus geografischer Sicht eine ziemlich komplizierte Form hat. Im Südwesten schliesslich glitzert der Lago Maggiore im Gegenlicht. Die Wanderung beginnt bei der Talstation der Monte Lema Seilbahn in Miglieglia. Obwohl es beim Aufstieg über 900 Höhenmeter zu bewältigen gilt, ist die Tour nicht wirklich schwer. Der Umweg über Forcola macht die Route deutlich weniger steil, als der direkte Aufstieg, welcher mehr oder weniger der Seilbahn folgt. Ausserdem bietet die Variante über Forcola viele grandiose Ausblicke auf den Lago Maggiore.

    Mit seinen etwas über 1600 m zählt der Monte Lema nicht wirklich zu den Giganten in der Tessiner Bergwelt. Und auch in Bezug auf seine Beliebtheit scheint der Grenzgipfel zu Italien weit hinter Monte Generoso, San Salvatore oder Monte Brè zu liegen. Kein Gedränge auf dem Berg, meistens ausreichend Platz in der Seilbahn, dies sind klare Indizien für diese These. Wer auf dem Gipfel steht und das spektakuläre Panorama aufsaugt, merkt allerdings rasch, dass dieser Berg eigentlich ein echtes Highlight im Südtessin ist. Weit im Westen markiert das gewaltige Monte Rosa Massiv den Übergang von den südlichen Voralpen zur hochalpinen Bergkette. Im Osten reichen die Blicke bis tief in die Veltliner Dolomiten. Zu Füssen liegt das malerische Malcantone mit seinen tiefen Tälern. Dahinter zeigt der Lago di Lugano, dass er aus geografischer Sicht eine ziemlich komplizierte Form hat. Im Südwesten schliesslich glitzert der Lago Maggiore im Gegenlicht. Die Wanderung beginnt bei der Talstation der Monte Lema Seilbahn in Miglieglia. Obwohl es beim Aufstieg über 900 Höhenmeter zu bewältigen gilt, ist die Tour nicht wirklich schwer. Der Umweg über Forcola macht die Route deutlich weniger steil, als der direkte Aufstieg, welcher mehr oder weniger der Seilbahn folgt. Ausserdem bietet die Variante über Forcola viele grandiose Ausblicke auf den Lago Maggiore.

    Mit seinen etwas über 1600 m zählt der Monte Lema nicht wirklich zu den Giganten in der Tessiner Bergwelt. Und auch in Bezug auf seine Beliebtheit scheint der Grenzgipfel zu Italien weit hinter Monte Generoso, San Salvatore oder Monte Brè zu liegen. Kein Gedränge auf dem Berg, meistens ausreichend Platz in der Seilbahn, dies sind klare Indizien für...


    Bewertungen zu dieser Tour (2)
    Wir haben die Tour umgedreht und sind mit der Bahn zuerst hoch gefahren und dann den...

    Mitmachende(r) giftmischere schreibt: Wir haben die Tour umgedreht und sind mit der Bahn zuerst hoch gefahren und dann den Weg über Forcola nach Miglielia runter gelaufen. Der Ausblick da oben ist wunderschon. Interessant sind auch die Sternwarte und die Meteo Swiss Station... >>


     

     

    Toureninfos

    Region
    Tessin
    Wanderzeit
    3 Std. 20 Min.
    Distanz
    8 km
    Höhendifferenz Aufstieg
    965 m
    Höhendifferenz Abstieg
    108 m
    Höchster Punkt
    1617 m
    Tiefster Punkt
    701 m
    Empfohlene Saison
    Mai - Oktober
    Technik Wanderungen
    Panorama
    Gesamterlebnis
    Highlights
    Gipfelpanorama vom Monte Lema
    Startort
    Seilbahnstation Miglieglia
    Anreise ÖV
    Zielort
    Seilbahnstation Monte Lema
    Rückreise ÖV
    Verpflegung
    Miglieglia, Monte Lema
    Hinweise
    Bitte Fahrplan der Seilbahn beachten!

    Google-Karte mit aufgezeichneter Route

    Google-Karte mit aufgezeichneter Route

     

    Routenbeschreibung

    00:00: Bei der Talstation der Monte Lema Seilbahn dem Wanderweg Richtung Monte Lema folgen.

    00:20: Dem Wanderweg Richtung Astano folgen.

    00:30:... >>
    00:00: Bei der Talstation der Monte Lema Seilbahn dem Wanderweg Richtung Monte Lema folgen.

    00:20: Dem Wanderweg Richtung Astano folgen.

    00:30:... >>

     


    Detaillierte Routeninfos für diese Tour 

    ✔ SchweizMobil-Karte mit aufgezeichneter Route
    ✔ GPS-Download
    ✔ Routenbeschreibung in Textform
    ✔ Google-Karte mit Route
    ✔ Tourenbeschreibung und Toureninfos drucken

    Für die Nutzung der detaillierten Routeninfos ist der Kauf eines Touren-Abos erforderlich.

    Bereits ein Touren-Abo gekauft? Melde dich an >>


     

     

     

     

    Bewertung von giftmischere vom 31.10.2019 (♥♥♥♥♥♥)

    Ihr/sein Kommentar
    Wir haben die Tour umgedreht und sind mit der Bahn zuerst hoch gefahren und dann den Weg über Forcola nach Miglielia runter gelaufen. Der Ausblick da oben ist wunderschon. Interessant sind auch die Sternwarte und die Meteo Swiss Station anzuschauen.

    Gewandert am 03.10.2019

     

    Bewertung von figino vom 21.06.2018 (♥♥♥♥♥♥)

    Ihr/sein Kommentar
    ich bin den Monte Lema in der direkten Version bestiegen. Auf www.montelema.ch findet man eine Karte mit den möglichen Wegen. Ich bin eigentlich direkt unter der Gondel hochgelaufen. es ist steil, aber auch ohne Stöcke zu laufen. bitte beachtet, dass ihr auf dieser Strecke die 2. Hälfte ausserhalb des Waldes lauft und somit je nach Jahreszeit unbedingt ein Sonnenschutz für den Kopf dabei sein muss. Da ein Gewitter aufzog bin ich mit der Seilbahn zurück. Die Verpflegung im Restaurant

    Gewandert am 27.05.2018

     

     

    1.5 km entfernt

    Wanderung durch Wälder und Dörfer im Malcantone

    ⏱️ 3 Std. 20 Min.  / ↔ 10 km / ↑ 332 m / ↓ 693 m / ⛰ 811 m / ☀️ 2/5 / 😀 3/5  (Legende)

    Publiziert am 24.07.2013 von René

    Die Region Malcantone liegt westlich von Lugano und erstreckt sich vom Monte Ceneri bis hinunter zum Grenzfluss Tresa. Kastanien- und Buchenwälder und malerische Bergdörfer mit... mehr >>

    Bewertungen zu dieser Tour 0
    Bewertungen zu dieser Tour 0
    Favoriten-Einträge 25
    Favoriten-Einträge 25
    1.5 km entfernt

    Der Weg der Wunder bei Novaggio

    ⏱️ 2 Std.  / ↔ 6 km / ↑ 353 m / ↓ 353 m / ⛰ 655 m / ☀️ 3/5 / 😀 3/5  (Legende)

    Publiziert am 12.03.2018 von Ticino-Turismo

    Der Weg der Wunder führt über Spuren der Vergangenheit und ist eine echte Entdeckungsreise in der Region... mehr >>

    Bewertungen zu dieser Tour 1
    Bewertungen zu dieser Tour 1
    Favoriten-Einträge 91
    Favoriten-Einträge 91
    2.3 km entfernt

    Rundwanderung durch Kastanienhaine im Malcantone

    ⏱️ 3 Std. 40 Min.  / ↔ 12 km / ↑ 435 m / ↓ 435 m / ⛰ 937 m / ☀️ 3/5 / 😀 3/5  (Legende)

    Publiziert am 20.09.2017 von René

    Reizvolle Rundwanderung von Cademario durch zauberhafte Landschaften des Malcantones. Die Region Malcantone liegt eingebettet zwischen der Bergkette [Monte Tamaro - Monte... mehr >>

    Bewertungen zu dieser Tour 1
    Bewertungen zu dieser Tour 1
    Favoriten-Einträge 81
    Favoriten-Einträge 81
    4.3 km entfernt

    Gipfelwanderung zum Monte Ferraro

    ⏱️ 3 Std. 55 Min.  / ↔ 12 km / ↑ 656 m / ↓ 656 m / ⛰ 1484 m / ☀️ 3/5 / 😀 3/5  (Legende)

    Publiziert am 01.06.2020 von René

    Wanderung auf ziemlich einsamen Pfaden hinauf zum aussichtsreichen Monte Ferraro. Obschon das Gipfel-Panorama vom Monte Ferraro locker mit jenen von anderen Gipfeln im... mehr >>

    Bewertungen zu dieser Tour 1
    Bewertungen zu dieser Tour 1
    Favoriten-Einträge 57
    Favoriten-Einträge 57
    4.4 km entfernt

    Leichte Wanderung zum Monte Ferraro

    ⏱️ 4 Std. 30 Min.  / ↔ 12 km / ↑ 635 m / ↓ 684 m / ⛰  m / ☀️ 5/5 / 😀 4/5  (Legende)

    Publiziert am 25.03.2017 von FrancoSwiss

    Das pittoreske Tessinerdörflein Arosio ist Ausgangspunkt der wunderschönen Wanderung. Zuerst leicht ansteigend mit herrlichem Panoramablick über Lugano und das Malcantone. Dann... mehr >>

    Bewertungen zu dieser Tour 0
    Bewertungen zu dieser Tour 0
    Favoriten-Einträge 25
    Favoriten-Einträge 25