Finde deine Touren


Gewünschte Aktivitäten auswählen

Regionen auswählen

Wanderzeit und Höhenmeter
Höchster Punkt eingrenzen
Tiefster Punkt eingrenzen
Tourenart
Sprache der Tourenbeschreibungen


Nur Touren in der Nähe von einem bestimmten Ort anzeigen
Fehler beim Datenbankzugriff
Keine Ortschaft gefunden
Bitte wählen:

    Unser Newsletter

    Im Newsletter stellen wir jeden Monat saisonale Wander-Vorschläge und viele weitere Tipps und Infos zum Thema Wandern vor.

    Nächster Versand: 20.05.2021

    Hier geht's zum Anmeldeformular >>

    Tobelwanderung am Stadtrand von Zürich

    Forch - Wehrenbachtobel - Elefantenbach - Zürichberg - Zürich-Milchbuck

    Publiziert am 09.06.2013 von René | Tour-Datum: 08.06.2013
    Bewertungen zu dieser Tour  2    Favoriten-Einträge  93
    Publiziert am 09.06.2013 von René | Tour-Datum: 08.06.2013

    Eigentlich kaum vorstellbar, dass es in unmittelbarer Nähe eines so dicht besiedelten Gebiets wie der Stadt Zürich, überhaupt einen Ort der Ruhe gibt. Doch die Wanderung von Forch über den Zürichberg zum Milchbuck bietet solche Orte gleich reihenweise. Den Anfang macht das Forchdenkmal oder Wehrmännerdenkmal. Es wurde zum Gedenken an die verstorbenen Wehrmänner, die in der Zeit des ersten Weltkriegs im aktiven Dienst waren, erreichtet. Vorbei am Golfplatz von Zumikon geht's weiter nach Oberhueb und dann hinein ins Wehrenbachtobel. Ein Idyll und ein Ort der Ruhe der Extraklasse. Von der nahen Stadt Zürich ist nichts zu vernehmen. Dass der Weg durch's Tobel von reichlich vielen Joggern benutzt wird, deutet aber klar darauf hin, dass hier irgendwo eine Stadt sein muss. Nach dem Abstieg durchs Wehrenbachtobel folgt der Aufstieg auf dem Elefantenbachweg. Und siehe da, im Elefantenbach gibt's auch tatsächlich Elefanten, zumindest einen. Der ist zwar aus Beton gegossen und sein Rüssel dient als Wasserspender, aber täuschend echt sieht er trotzdem aus. Und mitten im Bach sitzt er auch noch. Ein letztes Mal so richtig ruhig ist es auf dem Zürichberg. Von dort windet sich der Wanderweg in engen Kehren hinunter zum Strickhof und führt schliesslich mitten hinein in die Verkehrshektik am Milchbuck.

    Eigentlich kaum vorstellbar, dass es in unmittelbarer Nähe eines so dicht besiedelten Gebiets wie der Stadt Zürich, überhaupt einen Ort der Ruhe gibt. Doch die Wanderung von Forch über den Zürichberg zum Milchbuck bietet solche Orte gleich reihenweise. Den Anfang macht das Forchdenkmal oder Wehrmännerdenkmal. Es wurde zum Gedenken an die verstorbenen Wehrmänner, die in der Zeit des ersten Weltkriegs im aktiven Dienst waren, erreichtet. Vorbei am Golfplatz von Zumikon geht's weiter nach Oberhueb und dann hinein ins Wehrenbachtobel. Ein Idyll und ein Ort der Ruhe der Extraklasse. Von der nahen Stadt Zürich ist nichts zu vernehmen. Dass der Weg durch's Tobel von reichlich vielen Joggern benutzt wird, deutet aber klar darauf hin, dass hier irgendwo eine Stadt sein muss. Nach dem Abstieg durchs Wehrenbachtobel folgt der Aufstieg auf dem Elefantenbachweg. Und siehe da, im Elefantenbach gibt's auch tatsächlich Elefanten, zumindest einen. Der ist zwar aus Beton gegossen und sein Rüssel dient als Wasserspender, aber täuschend echt sieht er trotzdem aus. Und mitten im Bach sitzt er auch noch. Ein letztes Mal so richtig ruhig ist es auf dem Zürichberg. Von dort windet sich der Wanderweg in engen Kehren hinunter zum Strickhof und führt schliesslich mitten hinein in die Verkehrshektik am Milchbuck.

    Eigentlich kaum vorstellbar, dass es in unmittelbarer Nähe eines so dicht besiedelten Gebiets wie der Stadt Zürich, überhaupt einen Ort der Ruhe gibt. Doch die Wanderung von Forch über den Zürichberg zum Milchbuck bietet solche Orte...

     

    Anzeige

    Wettbewerb: Jetzt Traumferien nach Wahl in der Schweiz gewinnen

    Wettbewerb: Jetzt Traumferien nach Wahl in der Schweiz gewinnen

    Wandern, Langlaufen, Velofahren, Baden oder einfach nur die Seele baumeln lassen und die Natur geniessen – was machen Sie in Ihren Ferien am liebsten? Richtig ist, was Ihnen gut tut, denn Erholung fördert Ihr Wohlbefinden.

    SWICA engagiert sich für Ihre Gesundheit und verlost in Zusammenarbeit mit Schweiz Tourismus Gutscheine für eine Ferienhaus- oder Ferienwohnungsmiete im Gesamtwert von 4'500 Franken. Gewinnen Sie Ferien in der Schweiz – da, wo es Ihnen gefällt.

     

    Toureninfos

    Region
    Zürich
    Wanderzeit
    4 Std. 20 Min.
    Distanz
    16 km
    Höhendifferenz Aufstieg
    300 m
    Höhendifferenz Abstieg
    501 m
    Höchster Punkt
    735 m
    Tiefster Punkt
    454 m
    Empfohlene Saison
    März - November
    Schwierigkeitsgrad
    Panorama
    Gesamterlebnis
    Highlights
    Wehrenbachtobel, Elefantenbachtobel, Zoo Zürich
    Startort
    Bahnhof Forch
    Anreise ÖV
    Zielort
    Tramhaltestelle Zürich-Milchbuck
    Rückreise ÖV
    Verpflegung
    Forch, Trichtenhausen, Degenriet, Allmend Fluntern, Milchbuck

    Google-Karte mit aufgezeichneter Route

     

    Routenbeschreibung

    00:00: Vom Bahnhof Forch dem Wanderweg Richtung Forch Denkmal folgen.

    00:10: Beim Denkmal geradeaus...

     

     

    Detaillierte Routeninfos 

    ✔ Link zu SchweizMobil-Karte mit aufgezeichneter Route
    ✔ GPS-Download
    ✔ Routenbeschreibung in Textform
    ✔ Google-Karte mit Route
    ✔ Tourenbeschreibung und Toureninfos drucken
    ✔ Mustertour >>

    Für die Nutzung der detaillierten Routeninfos ist der Kauf eines Touren-Abos erforderlich.

    Unsere Touren-Abos >>

     

    Bist du diese Tour schon einmal gewandert? Falls ja, dann bewerte sie doch und beschreibe dabei was dir besonders gefallen hat, oder auch was nicht so gut war, oder was du in der Tourenbeschreibung noch ergänzen würdest.

     

     

    Bewertung von Möffin vom 29.05.2019 (♥♥♥♥♥♥)

    Ihr/sein Kommentar
    Diese Tour haben wir in abgekürzter Version gemacht. Uns hat vor allem das Wehrenbachtobel interessiert. Unglaublich einen solch schönen Fleck so gut versteckt und nah an der Stadt zu finden. Wer an einem warmen Tag ein bisschen Abkühlung sucht ist hier goldrichtig!

    Gewandert am 01.04.2017

     

    Bewertung von Lae vom 21.06.2017 (♥♥♥♥♥)

    Ihr/sein Kommentar
    Wunderschöne Wanderug. Fast der ganze Weg ist im Wald, also perfekt für einen heissen Sommertag. Am Elefantenbach gibt es einige Grillstellen. Die Route ist sehr gut beschildert.

    Gewandert am 17.06.2017

     

    Wander-Hotel in der Nähe 

    Hotel Wassberg ★★★

    8127 Forch

    Hotel Wassberg, Forch Am Ausgangspunkt wunderbarer Wanderungen. Das Hotel Wassberg liegt in ruhiger Umgebung im Dorf Forch unweit von Zürich und bietet Ihnen exquisit eingerichtete Zimmer mit herrlicher Aussicht sowie eine frische saisonale Küche. In den öffentlichen Bereichen trägt ein kostenfreier WLAN-Hotspot zu Ihrem Komfort bei.

    Hotel Wassberg, Forch

    Am Ausgangspunkt wunderbarer Wanderungen. Das Hotel Wassberg liegt in ruhiger Umgebung im Dorf Forch unweit von Zürich und bietet Ihnen exquisit eingerichtete Zimmer mit herrlicher Aussicht sowie eine frische saisonale Küche. In den öffentlichen Bereichen trägt ein kostenfreier WLAN-Hotspot zu Ihrem Komfort bei.


    Weitere Wander-Hotels

     

    Youtube Video passend zu dieser Tour