Tourinfos

Wanderung T1 (Tour von A nach B)T1 Tour von A nach B
⏱ 4 Std. 20 Min. | 16 km
➚ 300 m | ➘ 501 m
⛰ 454 - 735 m
Empfohlene SaisonMärz - November

Unser Newsletter

Im Newsletter stellen wir jeden Monat saisonale Wander-Vorschläge und viele weitere Tipps und Infos zum Thema Wandern vor.

Nächster Versand: 20.06.2024

Hier geht's zum Anmeldeformular >>

Favoriteneinträge99

Region Zürich

Tobelwanderung am Stadtrand von Zürich

Wanderung T1T1 ⏱ 4 Std. 20 Min. ➚ 300 m
➞ 16 km Empfohlene SaisonMärz - November ➘ 501 m

Die unerwartet naturnahe Tobelwanderung führt von Forch durchs malerische Wehrenbachtobel, danach dem Elefantenbach entlang auf den mondänen Zürichberg und schliesslich hinein ins Getümmel auf dem Milchbuck.


Routeninfos 

Übersichtskarte anzeigen ▾

 

Tobelwanderung am Stadtrand von Zürich

 

 

Routenverlauf

Forch - Wehrenbachtobel - Elefantenbach - Zürichberg - Zürich-Milchbuck

00:00: Vom Bahnhof Forch dem Wanderweg Richtung Forch Denkmal folgen.

00:10: Beim Denkmal geradeaus wandern und dem Wanderweg Richtung Süessbläz folgen.

00:25: Im Wald vom Wassberg bei einer Verzweigung dem Wanderweg Richtung Burgwis folgen.

00:30: Beim Wegweiser Wassberg weiter Richtung Burgwis wandern.

01:15: In Oberhueb Richtung Burgwis wandern.

01:30: Bei Trichtenhausen Richtung Burgwis wandern.

02:05: Am Ende des Wehrenbachtobels bei der Waserstrasse dem Wanderweg Richtung Elefantenbachweg folgen.

02:35: Auf dem Elefantenbachweg nach links abbiegen und dem Wanderweg Richtung Hirslanden folgen.

02:45: Beim Restaurant Dägerriet Richtung Allmend Fluntern wandern.

03:15: Beim Wegweiser Allmend Fluntern Richtung Milchbuck wandern.

03:45: Auf dem Zürichberg nach links Richtung Milchbuck wandern.

04:20: Vom Milchbuck fahren die Tramlinien 10 und 14 zum Hauptbahnhof Zürich.


Tourenbeschreibung

Eigentlich kaum vorstellbar, dass es in unmittelbarer Nähe eines so dicht besiedelten Gebiets wie der Stadt Zürich, überhaupt einen Ort der Ruhe gibt. Doch die Wanderung von Forch über den Zürichberg zum Milchbuck bietet solche Orte gleich reihenweise. Den Anfang macht das Forchdenkmal oder Wehrmännerdenkmal. Es wurde zum Gedenken an die verstorbenen Wehrmänner, die in der Zeit des ersten Weltkriegs im aktiven Dienst waren, erreichtet. Vorbei am Golfplatz von Zumikon geht's weiter nach Oberhueb und dann hinein ins Wehrenbachtobel. Ein Idyll und ein Ort der Ruhe der Extraklasse. Von der nahen Stadt Zürich ist nichts zu vernehmen. Dass der Weg durch's Tobel von reichlich vielen Joggern benutzt wird, deutet aber klar darauf hin, dass hier irgendwo eine Stadt sein muss. Nach dem Abstieg durchs Wehrenbachtobel folgt der Aufstieg auf dem Elefantenbachweg. Und siehe da, im Elefantenbach gibt's auch tatsächlich Elefanten, zumindest einen. Der ist zwar aus Beton gegossen und sein Rüssel dient als Wasserspender, aber täuschend echt sieht er trotzdem aus. Und mitten im Bach sitzt er auch noch. Ein letztes Mal so richtig ruhig ist es auf dem Zürichberg. Von dort windet sich der Wanderweg in engen Kehren hinunter zum Strickhof und führt schliesslich mitten hinein in die Verkehrshektik am Milchbuck.

Tour-Autor:inRené

Gesamterlebnis
Panorama
Genauer Startort:
Bahnhof Forch
Genauer Zielort:
Tramhaltestelle Zürich-Milchbuck
Nächste ÖV-Haltestelle zum Startort

Forch

Nächste ÖV-Haltestelle zum Zielort

Zürich, Milchbuck

Einkehrmöglichkeiten
Forch, Trichtenhausen, Degenriet, Allmend Fluntern, Milchbuck

 

Bewertung von suermel85 vom 08.05.2023 (♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen

Eine wunderbare Tour unweit der Stadt Zürich entfernt. Die Tour startet mit einem kurzen Anstieg hinauf zum Wehrmännerdenkmal. Auf dieser Anhöhe hat man zu seiner Rechten eine tolle Aussicht hinüber zum Greifensee und ins Zürcher Oberland sowie zu seiner Linken tolle Ausblicke auf die Bergwelt der Innerschweiz. Anschliessend passiert man leicht absteigend zahlreiche Waldabschnitte in Richtung Zollikerberg. Besonders reizvoll ist die folgende Passage durch das Wehrentobel. Wunderschöne und naturbelassene Waldpfade schlängeln sich hier dem Bachlauf entlang, ein wahrer Genuss! Dieser Abschnitt ist jedoch sehr beliebt, Randzeiten oder unter Woche sind hier eine gute Alternative. Ab Burgwies führt dann ein angenehmer Anstieg hinauf zum Zürichberg mit schönen Ausblicken in Richtung Limmattal, bevor es hinab in Richtung Milchbuck geht und die Tour beim Irchelpark endet. Man passiert auf dieser Tour zahlreiche Abzweiger, griffbereite Routenbeschreibung oder Karte ist empfehlenswert.

Gewandert am 06.05.2023

 

Bewertung von Amygdala68 vom 18.10.2021 (♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen

Wunderschöne Wanderung hauptsächlich im Wald, im Herbst finde ich sie schöner wegen den vielen Farben. Ich habe diese Tour umgekehrt gemacht, von Zürich Schwamendingen nach Forch.

Gewandert am 17.10.2021

 

Bewertung von Möffin vom 29.05.2019 (♥♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen

Diese Tour haben wir in abgekürzter Version gemacht. Uns hat vor allem das Wehrenbachtobel interessiert. Unglaublich einen solch schönen Fleck so gut versteckt und nah an der Stadt zu finden. Wer an einem warmen Tag ein bisschen Abkühlung sucht ist hier goldrichtig!

Gewandert am 01.04.2017

 

Bewertung von Lae vom 21.06.2017 (♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen

Wunderschöne Wanderug. Fast der ganze Weg ist im Wald, also perfekt für einen heissen Sommertag. Am Elefantenbach gibt es einige Grillstellen. Die Route ist sehr gut beschildert.

Gewandert am 17.06.2017


Möchtest du die Tobelwanderung am Stadtrand von Zürich ebenfalls bewerten? Mit hilfreichen Bewertungen profitierst du von attraktiven Belohnungen.
Mehr erfahren >>

Füge bei der Tobelwanderung am Stadtrand von Zürich ein schönes Tourenbild hinzu und sammle damit Abzeichen, die deine Profilseite aufwerten.