Wander-Hotel in der Nähe

Cresta Hotel★★★

7250 Klosters
Cresta Hotel, Klosters

Das Cresta Hotel begrüßt Sie im Zentrum von Klosters Platz, 5 Gehminuten von der...

Logo Booking.com


B2B-Produkte: Content-Teaser (CPC) >>

Touren-Trophy Wettbewerb

5554 km

wurden beim Touren-Trophy Wettbewerb bereits gewandert.


Mach mit und gewinne einen von vielen tollen Preisen im Gesamtwert von über 3'600 Franken! ... >>

Newsletter

* wird nicht für andere Zwecke verwendet

Newsletter-Archiv >>

Facebook

 

 

Besuche die Facebook-Seite von wanderungen.ch >>

Prättigauer Höhenweg Nr. 72

Klosters - St. Antönien - Seewis - Malans

Prättigauer Höhenweg Nr. 72

Klosters - St. Antönien - Seewis - Malans

Eingebettet in die majestätische Silvrettagruppe und den wunderbaren Rätikon bietet der Prättigauer Höhenweg eine einmalige Kulisse für eine 4-tägige Wanderung entlang der schweiz-österreichischen Grenze. Der gut markierte Weg führt vom bekannten Kurort Klosters über saftige Alpweiden nach St. Antönien, welche übrigens leicht selbstironisch und mit einem Augenzwinkern mit dem Slogan «hinter dem Mond, links...» werben. Entlang des Weges trifft man auf grasende Kühe, die sich die feinen Alpenkräuter schmecken lassen. Die Liebhaber von Schweizer Alpkäse vermuten zu wissen, dass es eben diese sind die den Käse so unbeschreiblich lecker machen... Unterhalb der bis zu 500 Meter hohen Kalkwände führt der bestens ausgeschilderte Weg dann immer weiter entlang der Landesgrenze in Richtung Bündner Herrschaft, welche einerseits durch Johanna Spyris Kindergeschichte «Heidi» und andererseits durch die ausgezeichneten Weine rund um den Globus bekannt sein dürfte.

Die Tour kann als Package gebucht werden und eignet sich durchaus auch als Familien-Tour. Und mit einigen zusätzlichen Gipfelbesteigungen zaubert die Wanderung auch Ambitionierten unter den Bergwandern ein lang anhaltendes Lächeln ins Gesicht...

 

Publiziert am 29.07.2014 von Praettigau - Tour-Datum: 29.07.2014
Publiziert am 29.07.2014 von Praettigau - Tour-Datum: 29.07.2014

Routeninfos

Region
Graubünden
Wanderzeit
4 Tage
Distanz
63 km
Aufstieg
2500 m
Abstieg
3800 m
Empfohlene Saison
Juli - Oktober
Technik Wanderungen
Panorama
Gesamterlebnis
Besondere Erlebnisse
Partnunsee, Rätikonmassiv
Startort
Klosters
Anreise ÖV
Zielort
Malans
Rückreise ÖV
Verpflegung
Saaseralp, St. Antönien, Carschinahütte, Schesaplanahütte, Seewis, Malans
Übernachtung
Klosters, St. Antönien, Carschinahütte, Schesaplanahütte, Seewis, Malans
Touristische Informationen
Prättigau Tourismus
7214 Grüsch
Tel. +41 (0)81 325 11 11
www.praettigau.info
info@praettigau.info

Routenbeschreibung

Am 1. Tag bringt Sie die Madrisabahn von Klosters Dorf (1124 m ü.M.) auf die Saaser Alp (1887 m ü.M.) von wo aus die Wanderung über die Mässplatten und die Aschariner Alp (2025 m ü.M.) nach St. Antönien (1420 m ü.M.) führt.

Am 2. Tag führt die Route über den Carschina Untersäss (1637 m ü. M.) Richtung Partnun. Wer mag macht einen Abstecher zum Partnunsee (1869 m ü. M.) rudert eine Runde und wandert weiter zur Carschina-Hütte (2221 m ü.M.).

Am 3. Tag geht es auf dem Prättigauer Höhenweg weiter über das Gafalljoch (2297 m ü.M.) zur Schesaplana-Hütte (1908 m ü.M.. Wer Lust hat macht einen kurzen Abstecher ins Schweizertor (2137 m ü.M.).

Von der Schesaplana-Hütte steigen Sie am 4. Tag über Stürfis (1577 m ü.M.) und Cani nach Seewis ab. Eine Variante ist auch der Abstieg über Alp Ijes (1934 m ü.M.) zu den Fläscherseen und über die Jeninser Alp (Mittelsäss) zur Bergstation der Älplibahn (1801 m ü.M.).

 

 

 

 

 

Touren in der Nähe