Tourenfinder


Gewünschte Aktivitäten auswählen

Regionen auswählen

Wanderzeit und Höhenmeter
Höchster Punkt eingrenzen
Tiefster Punkt eingrenzen
Tourenart

Nur Touren in der Nähe von einem bestimmten Ort anzeigen
Fehler beim Datenbankzugriff
Keine Ortschaft gefunden
Bitte wählen:

    Unser Newsletter

    Im Newsletter stellen wir jeden Monat saisonale Wander-Vorschläge und viele weitere Tipps und Infos zum Thema Wandern vor.

    Nächster Versand: 07.10.2021

    Hier geht's zum Anmeldeformular >>

    Winterwanderung auf der Engstligenalp

    ⏱️ 1 Std. 15 Min.  | ↔ 4 km | ↑ 61 m | ↓ 61 m  | ☆ 26

    Engstligenalp - Läger - Märbene - Engstligenalp

    Gemütliche und landschaftlich äusserst reizvolle Winterwanderung im Hochtal der Engstligenalp. Einmalige Blicke in eine Welt von Berggiganten, Schnee und Eis öffnen sich. Stattliche 600 m stürzen sich die Engstligenfälle von der Engstligenalp hinunter ins Tal. Im Winter ist allerdings von diesem Naturspektakel nicht viel zu sehen. Nur gerade der oberste, zu Eis erstarrte Abschnitt des Wasserfalls lässt erahnen, was hier zwischen Frühling und Herbst abgeht. Ansonsten bildet der über 3000 m hohe Wildstrubel den uneingeschränkten Star im Ring der Berggipfel. Hart bedrängt wird er vom markanten Felsgipfel des Tierhöri. Eine wunderbare Ruhe liegt über dem fast 2000 m hohen Plateau. Nur das Knattern der zwei bis drei Schlepplifte ist zu verlauten. Der Winterspaziergang beginnt gleich bei der Bergstation der Seilbahn und führt in einem grossen Bogen einmal rund um den Talkessel. Verschneite Sennhütten und immer wieder fantastische Ausblicke begleiten die gesamte Rundtour. Vorbei am gemütlichen Restaurant beim Skilift Tossen verläuft die Route schliesslich wieder zurück zur Bergstation der Engstligenalp-Bahn.

    Publiziert am 15.03.2009 von René | Tour-Datum: 14.03.2009 

     

     


    Detaillierte Routeninfos

     

    Routenbeschreibung 

    00:00: Von der Seilbahnstation Richtung Talboden gehen.

    00:05: Nach rechts gehen (kleiner Rundweg)

    00:20:...

     

     

     

     

    Highlights und besondere Extras

    Ausblicke auf den Wildstrubel

    Panorama
    Gesamterlebnis
    Reine Wanderzeit
    1 Std. 15 Min.
    Distanz
    4 km
    Höhenmeter Aufstieg
    61 m
    Höhenmeter Abstieg
    61 m
    Höchster Punkt
    1963 m
    Tiefster Punkt
    1924 m
    Empfohlene Saison
    Dezember - März
    Startort
    Seilbahnstation Engstligenalp
    Anreise ÖV
    Zielort
    Seilbahnstation Engstligenalp
    Rückreise ÖV
    Verpflegung
    Engstligenalp, Märbene
    Empfehlungen / Adressen / Links

     

    Bist du diese Tour schon einmal gewandert? Falls ja, dann bewerte sie doch und beschreibe dabei was dir besonders gefallen hat, oder auch was nicht so gut war, oder was du in der Tourenbeschreibung noch ergänzen würdest.

     

     

    Bewertung von giftmischere vom 20.02.2021 (♥♥♥♥♥♥)

    Ihr/sein Kommentar
    Eine wunderbare kleine, nicht anstrengende Rundwanderung. Für Familien sehr zu empfehlen! Der Weg ist sehr gut gespurt und das Panorama wunderschön. Für Kinder gibt es da oben das Globi Land, wo sich die Kleinsten im Schnee austoben können. (Mit der Globi Bahn hochfahren ist für Alt und Jung eine Freude) Diese befindet sich gleich neben der neueren Bahn. Das Gebiet Adelboden ist sehr Hundefreundlich. (Hunde fahren gratis Bahn) Abseits der Skilifte und Pisten kann man die Hunde auch mal von der Leine lassen.

    Gewandert am 20.02.2021

     

    Themenverwandte Touren

     

    Wander-Hotel in der Nähe 

    Bären ★★★

    3715 Adelboden

    Bären, Adelboden Im Herzen der Wanderregion Adelboden im Berner Oberland begrüßt Sie das Hotel Bären nur 150 m vom Busbahnhof entfernt. WLAN und die entspannende Sauna stehen kostenfrei zur Verfügung.

    Bären, Adelboden

    Im Herzen der Wanderregion Adelboden im Berner Oberland begrüßt Sie das Hotel Bären nur 150 m vom Busbahnhof entfernt. WLAN und die entspannende Sauna stehen kostenfrei zur Verfügung.


    Weitere Wander-Hotels

     

    Youtube Video passend zu dieser Tour

     

    #wanderrallye-Bilder zu dieser Tour