Finde deine Touren


Gewünschte Aktivitäten auswählen

Regionen auswählen

Wanderzeit und Höhenmeter
Höchster Punkt eingrenzen
Tiefster Punkt eingrenzen
Tourenart
Sprache der Tourenbeschreibungen


Nur Touren in der Nähe von einem bestimmten Ort anzeigen
Fehler beim Datenbankzugriff
Keine Ortschaft gefunden
Bitte wählen:

    Unser Newsletter

    Im Newsletter stellen wir jeden Monat saisonale Wander-Vorschläge und viele weitere Tipps und Infos zum Thema Wandern vor.

    Nächster Versand: 20.05.2021

    Hier geht's zum Anmeldeformular >>

    Bergwanderung zum Hexensee

    Rueras - Val Milà - Hexensee

    Publiziert am 19.08.2015 von disentissedrun | Tour-Datum: 07.08.2015
    Bewertungen zu dieser Tour  3    Favoriten-Einträge  30
    Publiziert am 19.08.2015 von disentissedrun | Tour-Datum: 07.08.2015

    Bei schönstem Wetter startete ich am morgen früh in Rueras und wanderte im Schatten flink das Val Milà hinauf. Eine Hirschkuh hat mich dabei neugierig beobachtet. Beim zweitletzten Strommasten vor der Mittelplatte erreichten mich die Sonnenstrahlen und ich verliess den markierten Weg ostwärts in Richtung Chrüzlistock. Dabei durchwanderte ich abwechselnd steinige mit Quarz und anderen glänzenden Steinen durchsetzte Landschaften und dann wieder moosige, mit Blumen Geschmückte, bis ich unterhalb des Chrüzlistocks auf die Lai Selvadi traf. Diese Seen waren wunderhübsch, doch mein Ziel lag ungefähr zehn Minuten weiter südlich: Der Hexensee oder "Lai dalla Stria", wie er in der romanischen Sprache heisst. Ein magischer Ort und einer, den man wirklich noch als Geheimtipp bezeichnen kann. Es wehte kein Lüftchen und die Bergkulisse spiegelte sich im Wasser.

    Bei schönstem Wetter startete ich am morgen früh in Rueras und wanderte im Schatten flink das Val Milà hinauf. Eine Hirschkuh hat mich dabei neugierig beobachtet. Beim zweitletzten Strommasten vor der Mittelplatte erreichten mich die Sonnenstrahlen und ich verliess den markierten Weg ostwärts in Richtung Chrüzlistock. Dabei durchwanderte ich abwechselnd steinige mit Quarz und anderen glänzenden Steinen durchsetzte Landschaften und dann wieder moosige, mit Blumen Geschmückte, bis ich unterhalb des Chrüzlistocks auf die Lai Selvadi traf. Diese Seen waren wunderhübsch, doch mein Ziel lag ungefähr zehn Minuten weiter südlich: Der Hexensee oder "Lai dalla Stria", wie er in der romanischen Sprache heisst. Ein magischer Ort und einer, den man wirklich noch als Geheimtipp bezeichnen kann. Es wehte kein Lüftchen und die Bergkulisse spiegelte sich im Wasser.

    Bei schönstem Wetter startete ich am morgen früh in Rueras und wanderte im Schatten flink das Val Milà hinauf. Eine Hirschkuh hat mich dabei neugierig beobachtet. Beim zweitletzten Strommasten vor der Mittelplatte erreichten mich die...

     

    Das könnte dich interessieren

    Toptouren des Monats

    Toptouren des Monats

    Jeden Monat veröffentlichen wir in der Rubrik «Toptouren des Monats» eine Auswahl mit spannenden Tourenvorschlägen. Diese sind jeweils auf die Saison abgestimmt und die detaillierten Routeninfos sind bei diesen Touren kostenlos.

    Toptouren des Monats entdecken >>

     

    Toureninfos

    Region
    Graubünden
    Wanderzeit
    5 Std. 15 Min.
    Distanz
    6 km
    Höhendifferenz Aufstieg
    1081 m
    Höhendifferenz Abstieg
    1081 m
    Empfohlene Saison
    Juli - Oktober
    Schwierigkeitsgrad
    Panorama
    Gesamterlebnis
    Highlights
    Bergsee
    Startort
    Rueras
    Zielort
    Hexensee
    Rückreise ÖV
    Verpflegung
    Keine unterwegs
    Hinweise
    Im Val Milà weiden zeitweise Mutterkühe: Abstand halten
    Empfehlungen / Adressen / Links

    Routenbeschreibung

    Von der Bahnhaltestelle führt anfangs eine Fahrstrasse, später ein markierter Wanderweg ins Val Milà hinein, immer Richtung Mittelplatten - Etzlihütte. Nach dem zweitletzten Strommast vor den Mittelpaltten verlässt man den markierten Weg und wandert Richtung Chrüzlistock, bis die Lai Selvadi erreicht sind. Dann in südlciher Richtung weiter bis der Hexensee erreicht ist. Der Rückweg führt über die Aufstiegsroute und als Anhaltspunkt bis zum markierten Weg dient uns der Strommast.

     

    Bist du diese Tour schon einmal gewandert? Falls ja, dann bewerte sie doch und beschreibe dabei was dir besonders gefallen hat, oder auch was nicht so gut war, oder was du in der Tourenbeschreibung noch ergänzen würdest.

     

     

    Bewertung von larsb vom 29.08.2020 (♥♥♥♥♥♥)

    Ihr/sein Kommentar
    Wie schon erwähnt muss sicher mit einer Wanderzeit von min 6 -7 h gerechnet werden. Zudem es gibt beim Wiler Mila KEINE Parkplätze!! Es besteht sogar ein Halteverbot.

    Gewandert am 29.08.2020

     

    Bewertung von ku_baum vom 07.09.2018 (♥♥♥♥♥♥)

    Ihr/sein Kommentar
    Die Zeitangabe von 3 - 31/2 h ist korrekt. Bin um 8.30 h im Weiler Mila gestartet und war um 11.45 h auf der Mittelplatten - mit >100 Fotos im Kasten. Von dort zum Hexensee sind‘s noch 20 Minuten. Achtung: nicht vom halbleeren Selvadi-See abhalten lassen ! Der Hexensee liegt noch einige 100 m südlicher. Tipp: mit Auto ab Bahnhof Rueras zum Weiler Mila. Spart + 200 m und 40 Minuten auf Asphalt !

    Gewandert am 05.09.2018

     

    Bewertung von nicolaslindt vom 26.07.2018 (♥♥♥♥♥)

    Ihr/sein Kommentar
    Die angegebene Wanderzeit von 3h30 ist total unrealistisch und geradezu fahrlässig. Allein für den Aufstieg muss mit fast4 Stunden gerechnet werden...

    Gewandert am 26.07.2018

     

    Wander-Hotel in der Nähe 

    Hotel Cresta ★★★

    7188 Sedrun

    Hotel Cresta, Sedrun Das am Fuße des Oberalp Passes gelegene Hotel Cresta bietet Unterkünfte mit kostenfreiem WLAN. Die Seilbahn zum Wandergebiet Gotthard Oberalp liegt in 100 m Entfernung.

    Hotel Cresta, Sedrun

    Das am Fuße des Oberalp Passes gelegene Hotel Cresta bietet Unterkünfte mit kostenfreiem WLAN. Die Seilbahn zum Wandergebiet Gotthard Oberalp liegt in 100 m Entfernung.


    Weitere Wander-Hotels