Chercher des randos


Activités

Régions

Temps de marche et dénivellation
Limiter le point plus haut
Limiter le point le plus bas
Caractère

Randos à proximité de
Erreur d’accès pour la base des données
Aucun endroit trouvé
Veuillez choisir :

    Newsletter

    Dans notre « newsletter » mensuelle nous vous présentons des randonnées saisonales et beaucoup d'autres informations pour les randonneurs.

    Prochain envoi: 03.02.2022

    Formulaire d'inscription >>

    Wanderung nach St. Urban und zu den Wässermatten

    Randonnée pédestre T1 |  ⏱️ 3 h 50 min  | ↔ 14 km | ↑ 271 m | ↓ 202 m  | ☆ 25

    Langenthal - St. Urban - Altbüron

    Durchschnittsgemeinde der Schweiz. Ist das nun als Lob oder als Kritik zu verstehen? Eigentlich auch egal, denn nur weil Langenthal bei eidgenössischen Abstimmungen hin und wieder das Gesamtbild der Schweiz wiederspiegelt, ändert sich nichts daran, dass es sich hier um ein umtriebiges und hübsch herausgeputztes Mittelland-Städtchen handelt. Eine gute Durchmischung aus Kleinbetrieben und Industrie eben. Dazu kommt das waldreiche Umland, welches als Naherholungsgebiet eine wichtige Funktion einnimmt. Die Wanderung beginnt am Bahnhof von Langenthal und führt zuerst mitten hinein in den alten Stadtkern. Über einen bewaldeten Hügelrücken geht’s hinüber ins Tal des Flüsschens Rot. Eindeutiger Eyecatcher im Tal ist die nicht übersehbare Klosteranlage von St. Urban. Ein barockes Bauwerk von beachtlichen Dimensionen. Auf der anderen Talseite, also bereits im Kanton Luzern, geht’s taleinwärts in Richtung Altbüron. Hier werden die Wässermatten passiert. Die noch ursprüngliche Kulturlandschaft mit zahlreichen Kanälen zur Bewässerung der Talwiesen, wurde seinerzeit von den Mönchen von St. Urban angelegt.

    Durchschnittsgemeinde der Schweiz. Ist das nun als Lob oder als Kritik zu verstehen? Eigentlich auch egal, denn nur weil Langenthal bei eidgenössischen Abstimmungen hin und wieder das Gesamtbild der Schweiz wiederspiegelt, ändert sich nichts daran, dass es sich hier um ein umtriebiges und hübsch herausgeputztes Mittelland-Städtchen handelt. Eine gute Durchmischung aus Kleinbetrieben und Industrie eben. Dazu kommt das waldreiche Umland, welches als Naherholungsgebiet eine wichtige Funktion einnimmt. Die Wanderung beginnt am Bahnhof von Langenthal und führt zuerst mitten hinein in den alten Stadtkern. Über einen bewaldeten Hügelrücken geht’s hinüber ins Tal des Flüsschens Rot. Eindeutiger Eyecatcher im Tal ist die nicht übersehbare Klosteranlage von St. Urban. Ein barockes Bauwerk von beachtlichen Dimensionen. Auf der anderen Talseite, also bereits im Kanton Luzern, geht’s taleinwärts in Richtung Altbüron. Hier werden die Wässermatten passiert. Die noch ursprüngliche Kulturlandschaft mit zahlreichen Kanälen zur Bewässerung der Talwiesen, wurde seinerzeit von den Mönchen von St. Urban angelegt.

    Publié le 15.04.2013 / actualisé le 27.04.2021 par René | Date du tour: 14.04.2013 

     

     


    Informations détaillées

     

    Itinéraire 

    00:00: Vom Bahnhof Langenthal dem Wanderweg Nr. 65 (Grenzpfad Napfbergland) Richtung St. Urban folgen.

    00:10: Bei der...

     

     

     

    Curiosités et petits extras

    Klosteranlage St. Urban, Wässermatten

    ✓ Bâtiment à voir

    ✓ Jardin zoologique

    Degré de difficulté
    Panorama
    Aventure
    Temps de marche
    3 h 50 min
    Distance
    14 km
    Total montée
    271 m
    Total descente
    202 m
    Point le plus haut
    598 m
    Point le plus bas
    444 m
    Début de saison / fin de saison
    mars - novembre
    Lieu de départ
    Bahnhof Langenthal
    Accès TP
    Lieu d'arrivée
    Bushaltestelle Altbüron, Post
    Retour TP
    Ravitaillement
    Langenthal, St. Urban, Altbüron
    Indications spéciales
    Achtung: es gibt nur wenige Busverbindungen ab Altbüron.
    Infos touristiques / liens

    As-tu déjà fait ce tour? Si oui, estime-le, et décrit ce qui t'as spécialement plût, ou bien pas plût, ou faudrait-il encore ajouter quelque chose à la description.

     

    Hôtel à proximité 

    L'Auberge de Langenthal

    4900 Langenthal

    L'Auberge de Langenthal Ce manoir du XIXe siècle est niché au cœur d'un grand jardin dans la ville de Langenthal, à 5 minutes à pied de la gare. Il propose des chambres élégantes dotées d'une connexion Wi-Fi gratuite et un restaurant servant une cuisine créative.

    L'Auberge de Langenthal

    Ce manoir du XIXe siècle est niché au cœur d'un grand jardin dans la ville de Langenthal, à 5 minutes à pied de la gare. Il propose des chambres élégantes dotées d'une connexion Wi-Fi gratuite et un restaurant servant une cuisine créative.

     

    Youtube