Chercher des randos


Activités

Régions

Temps de marche et dénivellation
Limiter le point plus haut
Limiter le point le plus bas
Caractère
Langue


Randos à proximité de
Erreur d’accès pour la base des données
Aucun endroit trouvé
Veuillez choisir :

    Newsletter

    Dans notre « newsletter » mensuelle nous vous présentons des randonnées saisonales et beaucoup d'autres informations pour les randonneurs.

    Prochain envoi: 20.05.2021

    Formulaire d'inscription >>

    Panoramawanderung zum Gipfel des Monte Lema

    Miglieglia - Forcola - Monte Lema

    Publié le 04.06.2013 par René | Date du tour: 01.06.2013
    Estimations  2    fois favorisé  18
    Publié le 04.06.2013 par René | Date du tour: 01.06.2013
    Tour d'un challenge

    Mit seinen etwas über 1600 m zählt der Monte Lema nicht wirklich zu den Giganten in der Tessiner Bergwelt. Und auch in Bezug auf seine Beliebtheit scheint der Grenzgipfel zu Italien weit hinter Monte Generoso, San Salvatore oder Monte Brè zu liegen. Kein Gedränge auf dem Berg, meistens ausreichend Platz in der Seilbahn, dies sind klare Indizien für diese These. Wer auf dem Gipfel steht und das spektakuläre Panorama aufsaugt, merkt allerdings rasch, dass dieser Berg eigentlich ein echtes Highlight im Südtessin ist. Weit im Westen markiert das gewaltige Monte Rosa Massiv den Übergang von den südlichen Voralpen zur hochalpinen Bergkette. Im Osten reichen die Blicke bis tief in die Veltliner Dolomiten. Zu Füssen liegt das malerische Malcantone mit seinen tiefen Tälern. Dahinter zeigt der Lago di Lugano, dass er aus geografischer Sicht eine ziemlich komplizierte Form hat. Im Südwesten schliesslich glitzert der Lago Maggiore im Gegenlicht. Die Wanderung beginnt bei der Talstation der Monte Lema Seilbahn in Miglieglia. Obwohl es beim Aufstieg über 900 Höhenmeter zu bewältigen gilt, ist die Tour nicht wirklich schwer. Der Umweg über Forcola macht die Route deutlich weniger steil, als der direkte Aufstieg, welcher mehr oder weniger der Seilbahn folgt. Ausserdem bietet die Variante über Forcola viele grandiose Ausblicke auf den Lago Maggiore.

    Mit seinen etwas über 1600 m zählt der Monte Lema nicht wirklich zu den Giganten in der Tessiner Bergwelt. Und auch in Bezug auf seine Beliebtheit scheint der Grenzgipfel zu Italien weit hinter Monte Generoso, San Salvatore oder Monte Brè zu liegen. Kein Gedränge auf dem Berg, meistens ausreichend Platz in der Seilbahn, dies sind klare Indizien für diese These. Wer auf dem Gipfel steht und das spektakuläre Panorama aufsaugt, merkt allerdings rasch, dass dieser Berg eigentlich ein echtes Highlight im Südtessin ist. Weit im Westen markiert das gewaltige Monte Rosa Massiv den Übergang von den südlichen Voralpen zur hochalpinen Bergkette. Im Osten reichen die Blicke bis tief in die Veltliner Dolomiten. Zu Füssen liegt das malerische Malcantone mit seinen tiefen Tälern. Dahinter zeigt der Lago di Lugano, dass er aus geografischer Sicht eine ziemlich komplizierte Form hat. Im Südwesten schliesslich glitzert der Lago Maggiore im Gegenlicht. Die Wanderung beginnt bei der Talstation der Monte Lema Seilbahn in Miglieglia. Obwohl es beim Aufstieg über 900 Höhenmeter zu bewältigen gilt, ist die Tour nicht wirklich schwer. Der Umweg über Forcola macht die Route deutlich weniger steil, als der direkte Aufstieg, welcher mehr oder weniger der Seilbahn folgt. Ausserdem bietet die Variante über Forcola viele grandiose Ausblicke auf den Lago Maggiore.

    Mit seinen etwas über 1600 m zählt der Monte Lema nicht wirklich zu den Giganten in der Tessiner Bergwelt. Und auch in Bezug auf seine Beliebtheit scheint der Grenzgipfel zu Italien weit hinter Monte Generoso, San Salvatore oder Monte...

     

     

    Infos du tour

    Région
    Tessin
    Temps de rando
    3 h 20 min
    Distance
    8 km
    Montée
    965 m
    Descente
    108 m
    Point le plus haut
    1617 m
    Point le plus bas
    701 m
    Début de saison / fin de saison
    mai - octobre
    Degré de difficulté
    Panorama
    Aventure
    Curiosités
    Gipfelpanorama vom Monte Lema
    Lieu de départ
    Seilbahnstation Miglieglia
    Lieu d'arrivée
    Seilbahnstation Monte Lema
    Retour TP
    Ravitaillement
    Miglieglia, Monte Lema
    Indications spéciales
    Bitte Fahrplan der Seilbahn beachten!

    Carte Google avec l'itinéraire

     

    Itinéraire

    00:00: Bei der Talstation der Monte Lema Seilbahn dem Wanderweg Richtung Monte Lema folgen.

    00:20: Dem...

     

     

    Informations détaillées 

    ✔ Lien vers la carte SuisseMobile avec itinéraire
    ✔ Données GPS
    ✔ Description du trajet
    ✔ Carte Google avec itinéraire
    ✔ Imprimer la description du tour
    ✔ Tour d'exemple

    Pour l'utilisation d'informations détaillées il est nécessaire d'acheter un abonnement.

    Nos abonnements >>

     

    As-tu déjà fait ce tour? Si oui, estime-le, et décrit ce qui t'as spécialement plût, ou bien pas plût, ou faudrait-il encore ajouter quelque chose à la description.

     

     

    Estimation de giftmischere du 31.10.2019 (♥♥♥♥♥♥)

    Son commentaire
    Wir haben die Tour umgedreht und sind mit der Bahn zuerst hoch gefahren und dann den Weg über Forcola nach Miglielia runter gelaufen. Der Ausblick da oben ist wunderschon. Interessant sind auch die Sternwarte und die Meteo Swiss Station anzuschauen.

    Marché le 03.10.2019

     

    Estimation de figino du 21.06.2018 (♥♥♥♥♥♥)

    Son commentaire
    ich bin den Monte Lema in der direkten Version bestiegen. Auf www.montelema.ch findet man eine Karte mit den möglichen Wegen. Ich bin eigentlich direkt unter der Gondel hochgelaufen. es ist steil, aber auch ohne Stöcke zu laufen. bitte beachtet, dass ihr auf dieser Strecke die 2. Hälfte ausserhalb des Waldes lauft und somit je nach Jahreszeit unbedingt ein Sonnenschutz für den Kopf dabei sein muss. Da ein Gewitter aufzog bin ich mit der Seilbahn zurück. Die Verpflegung im Restaurant

    Marché le 27.05.2018

     

    Hôtel à proximité 

    Hotel & Spa Cacciatori ★★★★

    6936 Cademario

    Hotel & Spa Cacciatori, Cademario L'Hotel & Spa Cacciatori est un établissement 4 étoiles situé dans un cadre calme, romantique et champêtre, à environ un quart d'heure de route de Lugano. Il est entouré de 340 sentiers de randonnée balisés.

    Hotel & Spa Cacciatori, Cademario

    L'Hotel & Spa Cacciatori est un établissement 4 étoiles situé dans un cadre calme, romantique et champêtre, à environ un quart d'heure de route de Lugano. Il est entouré de 340 sentiers de randonnée balisés.