Chercher des randos


Activités

Régions


Randos à proximité de
Erreur d’accès pour la base des données
Aucun endroit trouvé
Veuillez choisir :

    Avancé 

    Temps de marche et dénivellation
    Limiter le point plus haut
    Limiter le point le plus bas
    Caractère
    Langue

    Randotrophy - des prix à gagner


    RandertrophyParcours entre le 02.06.2020 et le 25.10.2020 au moins un tour de la Randotrophy, ensuite fait une estimation du trajet et gagne un prix.

    Plus d'informations >>

    Estimations de tours

    Estimations de tours

    RandotrophyEst-ce que tu trouves que les estimations sont utile (pouce en haut) ou non utile (pouce en bas)? Tu peux décider ...

    Découvrir les estimations >>

    Randoforum

    • Wegsperrungen

      Auf www.wandern.ch werden v.a. länger dauernde Wegsperrungen und Umleitungen bekanntgegeben, unter Wandern / Wanderwegnetz / Wegsperrungen und Umleitungen. Hinweis zur...

  • se connecter / enregistrer
  • Publié/actualisé le 12.05.2015 par mo6451 | 1 points
     | Date du tour: 22.04.2015
    Estimations (0)
    Il n'y a pas encore d'estimation pour ce tour. Sois la première / le premier qui publie une estimation. Ton estimation peut rendre service à d’autres randonneurs..
    se connecter / enregistrer >>

    Auf dem Grenzkamm zwischen der Schweiz und Italien

    Cimadera - San Lucio - Bogno

    Infos du tour ▾ | Tours à proximité ▾ | fois favorisé (8)
    Publié/actualisé le 12.05.2015 par mo6451

    Von der Bushaltestelle Cimadera führt der Weg seil durch das Dorf nach Norden. Markierungen fehlen hier, bleibt man aber auf dem Weg kann man die Richtung nicht verfehlen. Bevor man den Ort verlässt, trifft man auf ein etwas... suite >>

    Von der Bushaltestelle Cimadera führt der Weg seil durch das Dorf nach Norden. Markierungen fehlen hier, bleibt man aber auf dem Weg kann man die Richtung nicht verfehlen. Bevor man den Ort verlässt, trifft man auf ein etwas unübliches weißes Schild, dass den Weg weist.

    In einem Bogen wendet man sich nun in südliche Richtung, hier ist der Weg wieder markiert. Bis zum P 1400 steigt der Weg weiter an, manchmal steil, abgewechselt von flachen Passagen. Der Weg ist so breit, dass man ab und zu einem Auto begegnet. Bis hierher nur T2.

    Bei P 1400 biegt der Weg nach Osten ab und damit in die Nordflanke. Anfangs noch schneefrei, gegen 1500 m werden die Schneeflecken größer und bedecken den Wanderweg. Der Schnee ist pickelhart, Kathoolas und Stöcke leisten gute Dienste. Vorsicht ist geboten, denn teilweise könnte man ganz schön tief abrutschen, deshalb T3. Wenn der Schnee geschmolzen ist, ist der Schwierigkeitsgrad auch hier nur T2.

    An der Cima della Pianca (1596) ist die Abzweigung auf den Gipfel der Cima di Fojorina (1810). Heute nicht empfehlenswert, der gesamt Aufstieg ist schneebedeckt. Leider. Also gehe ich weiter geradeaus Richtung Bochetta di San Bernardo (1586) Auch dieser Weg ist noch komplett mit Schnee bedeckt (T3).

    Bei der Bochetta di San Bernardo sind die größten Schwieirgkeiten zu Ende. Nun geht es teilweise weglos immer den Grenzsteinen entlang Richtung Colmo di San Bernardo (1616) und weiter über den Monte Cucco (1624) zu P 1505. Hier trifft man auf den, als Mountainbike-Strecke ausgeschilderten Pfad Richtung San Lucio.

    Bis San Lucio findet man in dem offenen Gelände immer eine Pfadspur. Bei San Lucio wartet dann eine Überraschung. Neben der Kirche gibt es gleich zwei Rigios, eines auf Schweizer Seite und eines etwas höher auf italinenischer Seite. Gekennzeichnet durch die unterschiedlichen Fahnen. Ob man auch mit unterschiedlihcer Währung bezahlt, weiß ich nicht. Ich habe es nicht ausprobiert. Jetzt wartet nur noch der Abstieg nach Bogno auf mich. Über die Alpe Cottino wird der Zeitbedarf mit einer Stunde angegeben. Also habe ich viel Zeit, denn der nächste Bus fährt erst um 16.42 Uhr. Der Abstiegsweg ist recht schmal, aber nicht ausgesetzt. Ab und zu sind kleinere Bäche zu queren, nasse Füße bekommt man zur Zeit nicht.


    Aussi intéressant
    Die neusten Touren-Bewertungen

    Die neusten Touren-Bewertungen
    Tourgänger/innen bewerten unsere Wanderungen und beschreiben was sie auf den Touren erlebt haben. Findest du, dass die Bewertungen hilfreich (Daumen rauf) oder nicht hilfreich (Daumen runter) sind? >>


     

     

    Infos du tour 

    Région
    Tessin
    Temps de rando
    4 h
    Distance
    11 km
    Montée
    658 m
    Descente
    766 m
    Début de saison / fin de saison
    mai - octobre
    Conditions technique randonnées
    Panorama
    Aventure
    Curiosités
    im Frühjahr einsame Tour
    Lieu de départ
    Cimadera
    Accès TP
    Lieu d'arrivée
    Bogno
    Retour TP
    Ravitaillement
    in San Lucio zwei Hütten
    Indications spéciales
    nicht vor Mai wegen vieler restschneefelder auf den Nordseiten

    Itinéraire

    Bivio P.1520m (1520 m)
    Cima alla Pianca (1596 m)
    Bocchetta di San Bernardo (1586 m)
    Colmo di San Bernardo (1616 m)
    Monte Cucco (1624 m)
    Colle P.1505m (1505 m)
    Chiesa San Lucio (1539 m)
    San Lucio (1542 m)
    Agriturismo Alpe Cottino (1441 m)
    Bogno (975 m)

     

     

    Hôtel à proximité 


    Leone Nero Hotel e Ristorante ★★★

    6951 Bogno

    Leone Nero Hotel e Ristorante, Bogno Le Leone Nero Hotel e Ristorante est un hôtel élégant situé dans le paisible village de Bogno, à 18 km de Lugano. Les chambres sont dotées de salle de bains privatives. Elles sont équipées d'une connexion Wi-Fi gratuite, de parquets en bois massif, de meubles en bois, d'une télévision et d'un minibar.

    Leone Nero Hotel e Ristorante, Bogno

    Le Leone Nero Hotel e Ristorante est un hôtel élégant situé dans le paisible village de Bogno, à 18 km de Lugano. Les chambres sont dotées de salle de bains privatives. Elles sont équipées d'une connexion Wi-Fi gratuite, de parquets en bois massif, de meubles en bois, d'une télévision et d'un minibar.

     

    Tours à proximité 

    Hangwanderung mit Ausblicken ins Valcolla

    ⏱️ 2 h 50 min  / ↔ 8 km / ↑ 139 m / ↓ 640 m / ⛰ 1096 m / ☀️ 4/5 / 😀 4/5  (Légende)

    Publié/actualisé le 25.04.2013 par René

    Tief eingeschnitten in die Südtessiner Berge erstreckt sich das Val Colla von der Stadt Lugano nordwärts bis hinauf zur Italienischen Grenze. Ist das Tal in unmittelbarer Nähe... suite >>

    Estimations 0
    Estimations 0
    fois favorisé 10
    fois favorisé 10

    Grenzwanderung an den Denti della Vecchia

    ⏱️ 4 h 30 min  / ↔ 13 km / ↑ 495 m / ↓ 785 m / ⛰ 1413 m / ☀️ 5/5 / 😀 5/5  (Légende)

    Publié/actualisé le 11.08.2017 par René

    Grandiose Bergwanderung vom Valcolla zu den Denti della Vecchia und weiter bis nach Brè. Unverkennbar und bedrohlich ragen die zerklüfteten Zacken der Denti della Vecchia in den... suite >>

    Estimations 4
    Estimations 4
    fois favorisé 29
    fois favorisé 29
    1.5 km au point de départ

    Wanderung vom Valcolla auf den Monte Bar

    ⏱️ 5 h  / ↔ 13 km / ↑ 860 m / ↓ 1057 m / ⛰ 1814 m / ☀️ 4/5 / 😀 4/5  (Légende)

    Publié/actualisé le 01.05.2020 par René

    Panoramareiche Wanderung von Signora im Valcolla über den Monte Bar nach Bidogno. Wandertechnisch stellt der Monte Bar nicht die geringste Herausforderung dar. Ein wenig... suite >>

    Estimations 0
    Estimations 0
    fois favorisé 11
    fois favorisé 11
    6.3 km au point de départ

    Wanderung durch die Hügellandschaft der Capriasca

    ⏱️ 3 h 10 min  / ↔ 14 km / ↑ 364 m / ↓ 547 m / ⛰ 686 m / ☀️ 3/5 / 😀 2/5  (Légende)

    Publié/actualisé le 25.04.2013 par René

    Der hügelige Landstrich der Capriasca erstreckt sich nördlich von Lugano bis hin zu den Ausläufern des Ceneri. Birken- und Buchenwälder bedecken die bis zu 700 m hohen... suite >>

    Estimations 1
    Estimations 1
    fois favorisé 16
    fois favorisé 16
    7.2 km au point de départ

    Wanderung über Gola di Lago nach Tesserete

    ⏱️ 3 h 30 min  / ↔ 11 km / ↑ 495 m / ↓ 739 m / ⛰ 1065 m / ☀️ 3/5 / 😀 3/5  (Légende)

    Publié/actualisé le 25.04.2013 par René

    Im anspruchsvollen Gelände rund um Isone absolvieren normalerweise die Gebirgsgrenadiere ihre militärische Aus- und Weiterbildung. Tiefe Täler und steile, bewaldete Bergflanken... suite >>

    Estimations 2
    Estimations 2
    fois favorisé 10
    fois favorisé 10