Toptouren des Monats

Toptouren des Montats

Zauberhaftes Emmental
30 wunderschöne Wanderungen im Emmental gibt es jetzt auf wanderungen.ch zu entdecken ... >>

Unser Newsletter

Im Newsletter stellen wir jeden Monat saisonale Wander-Vorschläge und viele weitere Tipps und Infos zum Thema Wandern vor.

Nächster Versand: 05.12.2019

Hier geht's zum Anmeldeformular >>

Mit dem Wohnmobil zum Wanderurlaub in Deutschland

Endlich mal abschalten und den stressigen Alltag hinter sich lassen. Das geht besonders gut bei einem Wanderurlaub inmitten der Natur. Also wird der Rucksack gepackt, die Schuhe geschnürt und die Karte eingepackt — und schon kann es losgehen! Dabei ist es natürlich noch schöner, wenn man nicht erst noch eine lange Anfahrt zur Tageswanderung hinter sich bringen muss und sich vom Frühstückstisch direkt aufmacht. Wie das geht? Indem man den Wanderurlaub mit einem Wohnmobiltrip verbindet!

Bild: Harry Stueber (pixabay)

Warum mit dem Wohnmobil reisen?

Vieles spricht für eine Kombination aus Wander- und Wohnmobilurlaub. Die Nähe zur Natur, die man als leidenschaftlicher Wanderer ohnehin sucht und schätzt, wird beispielsweise so noch vertieft. Man wacht morgens unter einem Blätterdach oder mit der Meeresbrise in der Nase auf. Dabei ist es nicht notwendig, sich auf eine bestimmte Region festzulegen. Stattdessen können gleich mehrere Wandergebiete miteinander zu einem Roadtrip verbunden werden.

Flexibilität ist mit dem Wohnmobil nicht nur im grossen Rahmen, d.h. bei der Wahl der Urlaubsregion, von Vorteil. Sogar bei der Tagesplanung ist sie ein positiver Aspekt. Man muss etwa keine Zeit am Morgen einplanen, um die Wanderroute abseits viel befahrener Strassen zu erreichen. Völlig unabhängig von Hotels, Zugverbindungen oder Verkehrszeiten ist man mit dem Camper bereits direkt vor Ort! Denn Stellplätze und Campingplätze sind nahezu überall zu finden und meist ausgesprochen gut ausgeschildert. Ausserdem sind sie häufig in unmittelbarer Nähe zu Wandergebieten und Naturparks gelegen. Das ist nicht nur am Morgen praktisch, sondern auch nach der Wanderung, wenn keine Dinner-Zeiten im Hotel oder Abfahrtstermine von Shuttlebussen im Nacken sitzen sollen.

Wer Lust auf einen Campingurlaub bekommen hat, muss sich natürlich nicht gleich ein eigenes Wohnmobil anschaffen. Auf Online-Plattformen, wie etwa Campanda, kann man bequem ein Wohnmobil für seinen Urlaub buchen, das den eigenen Ansprüchen und Vorstellungen entspricht.


Mit dem Wohnmobil nach Deutschland

Für einen aufregenden Wanderurlaub muss es nicht unbedingt weit in die Ferne gehen. Deutschland ist etwa ein vielseitiges Reiseziel mit besten Voraussetzungen zum Campen als auch Wandern! Wie wäre es zum Beispiel mit einer der folgenden Routen? Oder einem längeren Wohnmobiltrip, der verschiedene Etappen unterschiedlicher Wanderwege ansteuert?


“König-Ludwig-Weg” im Allgäu

Der nach dem bayerischen Märchenkönig benannte Fernwanderweg führt durch die Schönheit des oberbayerischen Alpenvorlandes. Auf knapp 120 km zwischen Berg am Starnberger See und Füssen am Fuße der Alpen gibt es von eindrucksvollen Panoramen bis hin zu kulturellen Highlights so einiges zu entdecken. Auf den sechs Etappen, die sich individuell begehen lassen, warten unter anderem Starnberg, das Kloster Andechs, der Ammersee und nicht zuletzt die traumhaften Königsschlösser Neuschwanstein.

Bild: Natalie Kollegova (pixabay)

“Malerweg Elbsandsteingebirge” in der Sächsischen Schweiz

Weiter gen Norden warten zwar nicht die Alpen, allerdings nicht minder beeindruckende Felsformationen und Ausblicke. Auf dem “Malerweg” kann man sich auf 112 km historischem Rundwanderweg auf die Spuren von grossen Malern, Kunst und Natur gleichermassen begeben. Die Festung Königstein, der freistehende Felsen Barbarine und die Felsformation Bastei können von Wanderern auf acht individuell begehbaren Etappen erlebt werden. Der “Malerweg” führt von Stadtteil Liebethal in Pirna bis zur tschechischen Grenze und schliesslich zurück nach Pirna. Auf mittelschweren bis anspruchsvollen Tagesetappen von elf bis 18 km Länge kommen hier leidenschaftliche Wanderer auf ihr Kosten.


“Heidschnuckenweg” in der Lüneburger Heide

Für traumhafte Anblicke in zauberhaften Farbtönen geht es nicht etwa in die Provence, sondern in den Norden Deutschlands. Denn in der Lüneburger Heide berauscht von Juli bis September die Heideblüte die Sinne mit ihren wunderschönen Pastelltönen. Dort erstreckt sich eine einmalige Kulisse für ausgiebige Wanderungen inmitten der hügeligen Landschaft. Zwischen Lüneburg und Celle, auf 223 km und 14 Teilabschnitten, finden insbesondere noch weniger geübte Wanderer Strecken nach ihrem Geschmack.  Mit dem Wilseder Berg, dem höchsten Punkt der lediglich 169 m misst und auf 7 bis 27 km langen Etappen ist wirklich für jeden etwas dabei.

Deutschlands vielseitige Landschaften, grosses Angebot an Wanderwegen als auch Campingplätzen machen es zur idealen Destination für einen aktiven Urlaub mit dem Wohnmobil. Also, dem Abenteuer steht nichts im Weg!