Ein Hotel suchen und buchen

Logo Booking.com


Weitere Wander-Hotels

Unser Newsletter

Im Newsletter stellen wir jeden Monat saisonale Wander-Vorschläge und viele weitere Tipps und Infos zum Thema Wandern vor.

Nächster Versand: 05.11.2020

Hier geht's zum Anmeldeformular >>

  • Alpenpässe-Weg (Route 6)

    600 Kilometer in 34 Etappen von Chur nach St-Gingolph am Lac Léman.

    Markierung Alpenpässe-WegDer Alpenpässe-Weg quert in 34 Etappen zahlreiche der schönsten Passübergänge der Bündner und der Walliser Alpen. Höhepunkt reiht sich an Höhepunkt. Der Alpenpässe-Weg ist sowohl konditionell wie auch technisch recht anspruchsvoll und eignet sich daher nur für geübte Wanderinnen und Wanderer.

    Am Saflischpass sind auf dem Alpenpässe-Weg oft auch Biker anzutreffen.

    Der Alpenpässe-Weg beginnt in der Bündner Hauptstadt Chur und führt via Greina-Hochplateau ins Tessin. Von dort geht's via Piora und Nufenenpass ins Wallis. Der Saflischpass und der Simplonpass liegen an der Route bevor es in den französisch sprachigen Teil des Wallis geht. Via Grosser St. Bernhard und Dents du Midi erreicht man schliesslich den Grenzort St-Gingolph am Lac Léman.


    Der Alpenpässe-Weg in Kürze

    • Strecke: Chur - St-Gingolph oder umgekehrt
    • Gesamtlänge: 600 Kilometer
    • Höhendifferenz: 39'600 m
    • 34 Etappen
    • Charakter: Bergwanderwege T2 und anspruchsvolle Bergwanderwege bis T4

    Die Etappen

    Etappe 1, Chur–Tamins

    Länge:11 km
    Wanderzeit: 3 h 10 min
    Anforderung: leicht (Wanderweg)
    Kondition: leicht
    Höhenmeter: 340 m

    Etappe 2, Tamins–Ilanz

    Länge: 25 km
    Wanderzeit: 8 h 00 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 1050 m

    Etappe 3, Ilanz–Vrin

    Länge: 26 km
    Wanderzeit: 9 h 10 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 1700 m

    Etappe 4, Vrin–Cab. Scaletta SAT

    Länge: 18 km
    Wanderzeit: 7 h 35 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 1600 m

    Etappe 5, Cab. Scaletta SAT–Olivone

    Länge: 13 km
    Wanderzeit: 4 h 15 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 220 m

    Etappe 6, Olivone–Acquacalda

    Länge: 11 km
    Wanderzeit: 4 h 30 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 1100 m

    Etappe 7, Acquacalda–Airolo

    Länge: 25 km
    Wanderzeit: 8 h 10 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 1000 m

    Etappe 8, Airolo–Cap. Corno-Gries

    Länge: 25 km
    Wanderzeit: 9 h 55 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 2100 m

    Etappe 9, Cap. Corno-Gries–Ulrichen

    Länge: 13 km
    Wanderzeit: 4 h 25 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 320 m

    Etappe 10, Ulrichen –Blitzingen

    Länge: 15 km
    Wanderzeit: 5 h 45 min
    Anforderung: leicht (Wanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 950 m

    Etappe 11, Blitzingen–Binn

    Länge: 17 km
    Wanderzeit: 5 h 45 min
    Anforderung: leicht (Wanderweg)
    Kondition: mittel
    Höhenmeter: 880 m

    Etappe 12, Binn–Rosswald

    Länge: 18 km
    Wanderzeit: 7 h 15 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 1450 m

    Etappe 13, Rosswald–Simplonpass

    Länge: 19 km
    Wanderzeit: 6 h 15 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 1200 m

    Etappe 14, Simplonpass–Gspon

    Länge: 24 km
    Wanderzeit: 8 h 20 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 1250 m

    Etappe 15, Gspon–Saas Fee

    Länge: 16 km
    Wanderzeit: 6 h 05 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 950 m

    Etappe 16, Saas Fee–Grächen

    Länge: 19 km
    Wanderzeit: 8 h 10 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 1450 m

    Etappe 17, Grächen–Gruben

    Länge: 23 km
    Wanderzeit: 10 h 40 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 2100 m

    Etappe 18, Gruben–Zinal

    Länge: 22 km
    Wanderzeit: 8 h 40 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 1450 m

    Etappe 19, Zinal–La Sage

    Länge: 22 km
    Wanderzeit: 10 h 20 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 2000 m

    Etappe 20, La Sage–Arolla

    Länge: 10 km
    Wanderzeit: 3 h 50 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: mittel
    Höhenmeter: 740 m

    Etappe 21, Arolla–Cab. de Prafleuri

    Länge: 17 km
    Wanderzeit: 7 h 35 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 1600 m

    Etappe 22, Cab. de Prafleuri–Mauvoisin

    Länge: 21 km
    Wanderzeit: 9 h 55 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 1600 m

    Etappe 23, Mauvoisin–Cab. Col de Mille

    Länge: 21 km
    Wanderzeit: 9 h 40 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 2200 m

    Etappe 24, Cab. Col de Mille–Bourg-St-Pierre

    Länge: 12 km
    Wanderzeit: 4 h 00 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 360 m

    Etappe 25, Bourg-St-Pierre–Col du Gd St-Bernard

    Länge: 12 km
    Wanderzeit: 4 h 40 min
    Anforderung: leicht (Wanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 1050 m

    Etappe 26, Col du Gd St-Bernard–La Fouly

    Länge: 15 km
    Wanderzeit: 5 h 55 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 740 m

    Etappe 27, La Fouly–Champex

    Länge: 15 km
    Wanderzeit: 5 h 00 min
    Anforderung: leicht (Wanderweg)
    Kondition: mittel
    Höhenmeter: 700 m


    Etappe 28, Champex–Trient

    Länge: 16 km
    Wanderzeit: 6 h 10 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 950 m

    Etappe 29, Trient–Lac d’Emosson

    Länge: 14 km
    Wanderzeit: 7 h 40 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 1750 m

    Etappe 30, Lac d’Emosson–Cab. de Salanfe

    Länge: 13 km
    Wanderzeit: 7 h 10 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 1400 m

    Etappe 31, Cab. de Salanfe–Barme

    Länge: 14 km
    Wanderzeit: 6 h 25 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 1050 m

    Etappe 32, Barme–Morgins

    Länge: 20 km
    Wanderzeit: 7 h 05 min
    Anforderung: leicht (Wanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 1050 m

    Etappe 33, Morgins–Taney

    Länge: 22 km
    Wanderzeit: 8 h 20 min
    Anforderung: leicht (Wanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 1400 m

    Etappe 34, Taney–St-Gingolph

    Länge: 13 km
    Wanderzeit: 5 h 05 min
    Anforderung: mittel (Bergwanderweg)
    Kondition: schwer
    Höhenmeter: 540 m