Hikebook

  • Hike&Fly Biel - Grenchenberg - Biel

    Hallo zusammen, ich habe am letzten Freitag die "Höhenwanderung vom Grenchenberg nach Biel" rückwärts gemacht. Danach bin ich vom Gipfel mit dem Gleitschirm zurück nach Biel geflogen. Eine tolle Tour auch für die Hike&Flyer unter euch. Liebe Grüsse Flydelite

  • Jura Höhenweg

    Hallo zäme ich bin seit ein paar Jahren am Jurahöhenweg ;-) da ich immer wieder andere Wanderungen sehe die mir gefallen komme ich nicht weiter , als nächstes habe ich zwar jetzt vor von der Staffelegg zum Hauenstein zu machen, und im August habe ich Ferien da will ich mir mal eine ganze Woche dazu Zeit nehmen, Hat von euch den ganzen Jurahöhenweg Nr 5 gemacht?

  • Hat es eine Beiz am Burgäschisee?

    Hallo zäme. Ich möchte am Weekend eine Wanderung von Herzogenbuchsee zum Burgäschisee machen. Weiss jemand, ob es dort am See eine Beiz hat. Danke im Voraus. Grüsse René

Anzeige

Erfahren Sie mehr über Content-Teaser Kampagnen auf wanderungen.ch >>

Unser Newsletter

Im Newsletter stellen wir jeden Monat saisonale Wander-Vorschläge und viele weitere Tipps und Infos zum Thema Wandern vor.

Nächster Versand: 24.05.2018

Hier geht's zum Anmeldeformular >>

Facebook

 

 

Besuche die Facebook-Seite von wanderungen.ch >>

Tourenplanung

Nützliche Infos für die optimale Tourenplanung.


Planung der Tour

  • Start-, Endpunkt und Wegverlauf ungefähr festlegen.
  • Distanz und Höhenmeter berücksichtigen.
  • Genügend Zeit für Pausen und Unvorhergesehenes einplanen.
  • An- und Rückreise. Fahrpläne von Seilbahnen, Postautos, etc. prüfen.
  • Ausweichmöglichkeiten einplanen (z.B. bei Höhenangst oder Erschöpfung).
  • Öffnungszeiten von Restaurants und Übernachtungsmöglichkeiten prüfen.
  • Technische Ansprüche an die Wegbeschaffenheit berücksichtigen.
  • Saisonale Wegverhältnisse berücksichtigen (z.B. Schneefelder im Sommer, rutschige Wege nach langem Regenfall, etc.).
  • Lokale Wetterprognosen berücksichtigen.
  • Bei Touren in den Bergen jemanden darüber informieren.
  • Neue und anspruchsvolle Touren nicht alleine begehen oder befahren.

Ausrüstung

  • Der Jahreszeit und Höhenlage entsprechende Kleidung und Ersatzwäsche. Regenschutz.
  • Sonnenschutz (Brille, Kopfbedeckung, Crème).
  • Taschenapotheke und persönliche Medikamente.
  • Kartenmaterial (nicht nur in digitaler Form), eventuell Kompas und Höhenmeter.
  • Handy mit Notfallnummern.
  • Taschenmesser.
  • Ausreichend Verpflegung und Getränke.
  • Eventuell Teleskopstöcke für Wanderer.

Unterwegs

  • Wenn immer möglich den signalisierten Wegen folgen.
  • Zäune und Weidegatter immer schliessen.
  • Regelmässig Pause machen, viel Trinken und regelmässig etwas essen.
  • Bei Schlechtwettereinbruch rechtzeitig umkehren.
  • Bei plötzlichem Unwohlsein oder anderen Schwierigkeiten kein Risiko eingehen und nichts erzwingen.
  • Vorschriften in Naturschutzgebieten beachten. Die Natur respektieren und nichts mitnehmen. Bei weidenden Nutztieren Hunde an der Leine führen. Rinderherden im Abstand von 20 bis 50 Meter umgehen.
  • Vorsicht beim Entfachen von Feuer. Bei anhaltender Trockenheit gänzlich auf Feuer verzichten.
  • Für die An- und Rückreise wenn möglich die öffentlichen Verkehrsmittel benützen.
  • Blindgänger nie berühren und Fundort markieren und die Polizei benachrichtigen.

Im Notfall

  • Verletzte und Betroffene vor weiteren Gefahren, Witterung und Kälte schützen und erste Hilfe leisten.
  • Je nach Fall Rettungskräfte alarmieren und Bergung einleiten. Verletzte nicht allein lassen.
  • Eigene Sicherheit nicht vergessen.

Wichtige Telefonnummern

112 Internationale Notrufnummer
144 Sanitäts-Notruf
1414 REGA-Notruf
117 Polizei-Notruf und Meldung von Blindgängern


Weitere Informationen zum Thema Sicherheit beim Freizeitsport