Hikebook

  • Rando de Murist village à Estavayer-le-lac

    Jolie randonée à travers des forêts, des champs de colza (au printemps), des châteaux, et avec vue sur lac de Neuchâtel

  • Bruderklausenweg

    "Eifach schön!" - Das war eine perfekte Frühlingswanderung: auf dem Bruderklausenweg, Blick gegen Sarnen, am 19. April.

  • Jura-Höhenweg Fotoblog

    Ich habe mir vorgenommen, den Jura-Höhenweg abzulaufen (in Etappen). Hiezu habe ich einen Fotoblog eröffnet. Bei Interesse siehe: http://jurahoehenweg.tumblr.com

Anzeige

Erfahren Sie mehr über Content-Teaser Kampagnen auf wanderungen.ch >>

Unser Newsletter

Im Newsletter stellen wir jeden Monat saisonale Wander-Vorschläge und viele weitere Tipps und Infos zum Thema Wandern vor.

Nächster Versand: 24.05.2018

Hier geht's zum Anmeldeformular >>

Facebook

 

 

Besuche die Facebook-Seite von wanderungen.ch >>

Die schönsten Ausflugstipps im Oberwallis

22.01.2018

MANU Touristik organisiert seit Sommer 2015 Bergferien in Graubünden mit Erlebnisgarantie. Neu bietet MANU auch eine 7 tägige Reise ins Oberwallis an, mit Unterkunft in Brig oder Naters.

Das Oberwallis mit seinen tiefen Schluchten und den vielen über 4000 Meter hohen Bergspitzen ist der Traum eines jeden Bergsportfans. Um jedoch die beliebtesten Wanderungen und Ausflugsziele im Oberwallis in einer Woche zu erleben, hat MANU Touristik ein attraktives Reiseprogramm mit konkreten Ausflugstipps zusammengestellt. So können unsere Gäste flexibel und individuell einige der schönsten Wanderungen, Aussichten und Sehenswürdigkeiten in dieser imposanten Ferienregion entdecken.


Und so könnte Ihre individuelle Bergferienwoche im Oberwallis aussehen:

1. Tag: Individuelle Anreise. Nach der Ankunft in Brig-Naters empfiehlt sich ein kleiner Stadtrundgang durch Brig. Wer lieber wandern möchte, der läuft etwas bergauf in die Saltinaschlucht, oberhalb von Brig.

2. Tag: Furka Dampfbahn oder Mattmark Stausee im Saas Tal. Am Sonntag steht die Fahrt mit der Furka Dampfbahn auf dem Programm. Für Gäste, die diesen Panoramazug nicht gebucht haben, empfehlen wir einen Ausflug mit dem PostAuto von Brig über Visp ins autofreie Bergdorf Saas Fee sowie eine Rundwanderung um den Mattmark Stausee im Saas Tal.

3. Tag: Fahrt nach Zermatt auf den Gornergrat. Heute geht es mit der Matterhorn Gotthard Bahn von Brig aus nach Zermatt. Dort steigt man dann um in die Gornergrat Bahn, eine vollelektrifizierte Zahnradbahn, welche die Gäste zur Aussichtsplattform auf 3‘089 m. ü. M. bringt. Auf dem Rückweg empfiehlt sich ein Zwischenhalt beim Stop Rotenboden und eine 10 minütige Wanderung zum Riffelsee, in dem sich auf vielen Bildern das Matterhorn spiegelt. Anschliessend lockt ein Dorfrundgang durch Zermatt, wohl einem der berühmtesten Bergdörfer der Welt.

4. Tag: Heidaweg Visperterminen. An diesem Tag empfiehlt sich eine Fahrt mit dem PostAuto von Brig nach Visp, und von hier weiter zum Weindorf Vispterminen. Nach der Besichtigung des Dorfes mit seinen Bergkapellen wandert man auf dem Heidaweg gemütlich zurück nach Visp. Dabei durchquert man die regionalen Weinberge und kann unterwegs in der Weinkellerei St. Jodern noch den einen oder anderen Wein probieren (gegen Aufpreis). Auf der Rückfahrt Richtung Brig lohnt sich ein Besuch der Schaukäserei Rohne in Glis.

5. Tag: Fiescheralp und Aletschgletscher. Mit der Matterhorn Gotthard Bahn fährt man von Brig nach Fiesch und läuft dann ca. 10 Minuten zur Seilbahnstation Fiesch – Eggishorn. Entweder geht es nun von hier bis zur Bergstation Eggishorn oder man steigt an der Mittelstation Fiescheralp aus und wandert in der Aletscharena auf dem Herrenweg Richtung Bettmeralp bis zur Riederalp. Geübte Wanderer geniessen eine Wanderung zum Aussichtspunkt Moosflueh mit herrlichem Ausblick über den Aletschgletscher.

6. Tag: Brig – Simplonpass – Domodossola (IT). An diesem Tag empfehlen wir eine Panoramafahrt mit dem PostAuto über den Simplonpass nach Domodossola – einem italienischen Bergdorf. Geniessen Sie das italienische Flair, die vielen engen Gassen, typische Strassencafés sowie eindrückliche Kirchen und Kapellen. Auf dem Rückweg kann man beim Bergdorf Simplon oder direkt am Simplonpass einen Stop einlegen.

7. Tag: Wellness & Kultur in Brig oder Moosalp Rundwanderung. Erholen Sie sich am letzten Tag und geniessen Sie die lebendige Stadt Brig nach Lust und Laune. Besuchen Sie die Therme Brig, besichtigen Sie das Stockalperschloss oder fahren Sie mit der Bimmelbahn „Kleiner Simplon Express“. In Naters lockt ausserdem ein Besuch des World Nature Forums in Naters, einer Ausstellung über die Aletsch-Jungfrau-Region.

Für Wanderlustige empfehlen wir eine Rundwanderung auf der Moosalp, oberhalb von Visp, einen Ausflug ins Binntal oder eine Tour durch die Massaschlucht.

8. Tag: Individuelle Heimreise.


MANU Touristik GmbH bietet als Reiseveranstalter rundum-sorglos Ferienpakete in der herrlichen Bergwelt Graubündens und neu auch im Oberwallis an. MANU organisiert dafür von Mai bis Oktober fixe Wochenpakete (7 oder 14 Nächte), bei welchen jeder Gast den exklusiven MANU graubündenPASS oder oberwallisPass erhält (gültig für je 6 Tage freie Fahrt mit dem ÖV in Graubünden oder Oberwallis). 

MANU bietet so dem Gast ein durchdachtes Gesamterlebnis, bei dem er alles kann, aber nichts muss – eben Mehr Als Nur Urlaub. Das Angebot richtet sich an aktive Naturfreunde, die gerne wandern und auf Entdeckungstour gehen. Und als Highlight ist auch stets eine Zugfahrt mit einer Erlebnisbahn (Bernina Express oder Gornergrat Bahn) inklusive.

Alle Informationen zu den Angeboten von MANU Touristik findet man online unter www.manu-touristik.ch/bergferien . Bei Interesse an einer exklusiven Wanderwoche, unterstützt MANU Touristik auch Gruppen und Vereine bei der Organisation und der Zusammenstellung des Wanderprogrammes mit eigenem Wanderleiter.

MANU Touristik – Bergferien mit Erlebnisgarantie.
Katalogbestellung unter www.manu-touristik.ch


Quelle: MANU Touristik GmbH