Tourinfos

Bergwanderung T2 (Tour von A nach B)T2 Tour von A nach B
⏱ 4 Std. 50 Min. | 17 km
➚ 540 m | ➘ 636 m
⛰ 886 - 1222 m
Empfohlene SaisonMai - Oktober

Unser Newsletter

Im Newsletter stellen wir jeden Monat saisonale Wander-Vorschläge und viele weitere Tipps und Infos zum Thema Wandern vor.

Nächster Versand: 25.07.2024

Hier geht's zum Anmeldeformular >>

Favoriteneinträge5

Wallis

Wanderung entlang mehrerer Suonen oberhalb von Sion

Bergwanderung T2T2 ⏱ 4 Std. 50 Min. ➚ 540 m
➞ 17 km Empfohlene SaisonMai - Oktober ➘ 636 m

Sehr abwechslungsreiche Wanderung entlang verschiedener Suonen von Ayent (Botyre) bis zu den Mayens von Saviese und zurück nach Grimisuat.


Routeninfos 

 

Routenverlauf

Botyre (Ayent) - Savièse (Mayens de la Zour) - Grimisuat

...

Gipfel-Challenge 2024

Bei der Gipfel-Challenge 2024 kannst tolle Preise gewinnen, Abzeichen sammeln und einen attraktiven Sofortpreis holen.

Mehr erfahren >>


Tourenbeschreibung

Bei Ayent-Botyre befindet sich das Walliser Museum der Suonen. Dort gibt es viel Spannendes aus der langen Tradition der Walliser Suonen zu erfahren. Auf der beschriebenen Wanderung ist es zuerst die Bisse de Grimisuat, welche das Wasser von der La Sionne über 3 km durch einen Mischwald von Laubbäumen und Fichten zu den Kulturen oberhalb Grimisuat führt. Auf der rechten Seite der La Sionne führt die Bisse de Dejour das kostbare Nass zu den Teichen und Seen rund um Savièse. Beim Mayens-de-la-Zour gelangt man auf die Bisse Torrent Neuf (ehemals Bisse de Savièse), welche ihren Ursprung an der Morge hat. Diese spektakuläre Suone entlang schwindelerregender Felswände wurde im Laufe der Zeit durch mehrere Tunnels entschärft. Heute sind Teile der ursprünglichen Torrent Neuf wieder zugänglich und mit Wegen, Geländer und mehreren Hängebrücken zugleich zu einem Publikumsmagnet geworden. Über eine Abzweigung von Wasser der Torrent Neuf gelangt man zum Speichersee Etang de Binii, welcher auch von der Bisse de Dejour gespeisst wird. Über diese Suone gelangt man zu weiteren Speicherseen Etang d'Arvige und Etang des Roches. Entlang der Bisse de Tsampé gelangt man an deren ursprüngliche Fassung an der Le Drahin. Heute wird die Bisse de Tsampé von der linksufrigen Bisse de Fontany über eine talquerende Rohrleitung mit Wasser versorgt. Mit herrlichen Aussichten über die Rhoneebene und über die südlichen Walliser Alpen führt der Weg schliesslich hinunter zum Dorf Grimisuat.

Tour-Autor:inSaasi

Gesamterlebnis
Panorama
Besonderheiten

Schöner Picknick-Platz mit Feuerstelle

Natursehenswürdigkeit

Naturschutzgebiet

Sehenswertes Bauwerk

Bei dieser Tour zu beachten
Der fakultative Abstecher auf der Torrent Neuf zur Kapelle der hl. Margarita und weiter taleinwärts bietet ein unvergessliches Erlebnis mit vielen beeindruckenden Passagen, welche zu grossem Staunen früherer Bauarbeiten anregt. Besonders an Wochenenden ist dieser Abschnitt von zahlreichen Touristen, welche ihre Autos auf den nahen Parkplätzen abstellen, besucht.
Genauer Startort:
Bushaltestelle Botyre (Ayent), centre
Genauer Zielort:
Bushaltestelle Grimisuat, Home les Crêtes
Nächste ÖV-Haltestelle zum Startort

Botyre (Ayent), centre

Nächste ÖV-Haltestelle zum Zielort

Grimisuat, Home les Crêtes

Einkehrmöglichkeiten
Verpflegung aus dem Rucksack

Füge bei der Wanderung entlang mehrerer Suonen oberhalb von Sion ein schönes Tourenbild hinzu und sammle damit Abzeichen, die deine Profilseite aufwerten.