Tourinfos

Lage von Centovalli
Bergwanderung T2 (Tour von A nach B)T2 Tour von A nach B
⏱ 3 Std. 30 Min. | 10 km
➚ 588 m | ➘ 669 m
⛰ 552 - 823 m
Empfohlene SaisonMärz - November

QR-Code

QR-Code scannen und diese Tour direkt aufs Handy laden.

qr_code_alttext Wanderung auf der Via del Mercato durchs Centovalli

 

Unser Newsletter

Im Newsletter stellen wir jeden Monat saisonale Wander-Vorschläge und viele weitere Tipps und Infos zum Thema Wandern vor.

Nächster Versand: 25.07.2024

Hier geht's zum Anmeldeformular >>

Favoriteneinträge26

Tessin

Wanderung auf der Via del Mercato durchs Centovalli

Bergwanderung T2T2 ⏱ 3 Std. 30 Min. ➚ 588 m
➞ 10 km Empfohlene SaisonMärz - November ➘ 669 m

Die abwechslungsreiche Wanderung auf der Via del Mercato (Route 631) führt auf schönen Wanderwegen hoch über dem Centovalli von Intragna Costa über Verdasio bis nach Camedo.


Routeninfos 

 

Routenverlauf

...

Gipfel-Challenge 2024

Bei der Gipfel-Challenge 2024 kannst tolle Preise gewinnen, Abzeichen sammeln und einen attraktiven Sofortpreis holen.

Mehr erfahren >>


Tourenbeschreibung

Intragna (Costa) - Verdasio - Camedo

Die Wanderung auf der Via del Mercato startet bei der Seilbahnstation Costa oberhalb von Intragna. Wer möchte kann sich natürlich die Seilbahnkosten sparen und die Strecke über rund 400 Höhenmeter von Intragna aus über die historischen Steintreppen erklimmen.

Die HighlightsDie Highlights zu dieser empfehlenswerten Tour

Seilbahnfahrt von Intragna nach Costa, Aussicht ins Centovalli, Tessiner Steintreppen, Parco dei Mulini (Mühlenpark), Fahrt mit Centovallibahn.

Ausicht auf den Lago Maggiore

Bei wunderschöner Aussicht Richtung Lago Maggiore und Ascona-Locarno startet die Wanderung auf dem alten Saumpfad Richtung Slögna. Nach halber Strecke erreicht man bei Verdasio den höchsten Punkt der Wanderung. Typischen Patrizier Häuser prägen das malerische Ortsbild. Entlang der Via del Mercato lohnt es sich immer wieder einen kurzen Zwischenstop einzulegen, sei es um die Aussicht ins Centovalli zu geniessen, oder um sich an einem der zahlreichen Bäche abzukühlen.

Die Via del Mercato

Früher verkehrten auf den Saumpfaden des Centovallis Bauern mit ihren Maultieren und führten Waren für den Markt in Locarno mit. Heute ist die Via del Mercato ein schöner Wanderweg mit wundervollen Ausblicken aufs wildromanitsche Centovalli.

Am Parco dei Mulini vorbei nach Camedo

Zwischen Costaccia und Borgnone wandert man am «Parco dei Mulini», dem «Mühlenpark» vorbei. Auch heute noch kann man erahnen, wie das ländliche Leben von damals ausgesehen hat. Nach einem kurzen Abstieg auf der Landstrasse nach Camedo lohnt die Fahrt zurück nach Intragna mit der berühmten Centovallibahn.

Tour-Autor:inMöffin

Gesamterlebnis
Panorama
Besonderheiten

Besonders schöner Aussichtspunkt

Lehrpfad

Touristisches Verkehrsmittel

Bei dieser Tour zu beachten
Die Seilbahn fährt von März bis Dezember, Fahrplan beachten! (Preis mit 1/2-Tax/GA: CHF 6.- (Stand 2021).
Genauer Startort:
Seilbahnstation Costa (Funivia)
Genauer Zielort:
Bahnhof Comedo
Nächste ÖV-Haltestelle zum Startort

Costa (Funiva)

Nächste ÖV-Haltestelle zum Zielort

Camedo

Parkieren

Parkplätze gibt es beim Bahnhof Intragna.

Einkehrmöglichkeiten
Costa, Verdasio
Empfehlungen und Links

Seilbahn Intragna-Pila-Costa
Comune delle Centovalli
6655 Intragna
+41 91 796 11 14
Webseite Seilbahn Intragna-Pila-Costa >>

Vigezzina - Centovalli Bahn
Via Galli 9
6600 Locarno
+41 91 751 87 31
Fahrplan und Info Centovallibahn >>

 

Bewertung von Blesk vom 10.05.2024 (♥♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen

Wanderung an Auffahrt von Camedo nach Intragna gemacht. Anreise mit Centovalli angenehm und praktisch. Zeitangaben im Internet und an den Wandertafeln vor Ort weichen etwas ab. Sind etwa 560 hm, 12 km und gut 4.5 Stunden Wanderzeit. Seilbahn Costa-Intragna bleibt offenbar 2024 geschlossen. Wenn man runter läuft ist das nicht dramatisch. Dauert etwa 40 Minuten zum Bahnhof. Sehr gut gepflegter Wanderweg und auch bei Hitze gut machbar, da meist durch sehr schönen Wald. Trinkwasser und Bademöglichkeiten kommen regelmässig. Im Sommer Badezeug einpacken. Ist etwas Maggia Feeling ohne die vielen Leute. Essen würde ich einpacken. Die Möglichkeiten unterwegs sind überschaubar. Trotz Feiertag waren praktisch keine Leute unterwegs obwohl doch der Klassiker im Centovalli.

Gewandert am 09.05.2024

 

Bewertung von boa vom 15.04.2024 (♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen

Zur Info: Die Seilbahn Intragna-Costa fährt 2024 nicht (Neubau). Bin in Corcapolo gestartet. Weg durchs Dorf etwas gesucht um zu 631 zu gelangen. Schöner, gepflegter Wanderweg, meistens im Wald. Wenige Tessiner-typische Abschnitte mit vielen Wurzeln. Mühlepark in Borgnone nicht verpassen. In Camedo Bahn Richtung Domodossola genommen, da aktuell so schneller wieder in BE/So/AG etc.

Gewandert am 12.04.2024

 

Bewertung von suermel85 vom 05.11.2022 (♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen

Eine wirklich schöne Tour durch eines der zahlreichen Seitentäler des Tessins. Der Weg führt über klassisches T2-Territorium, teils führt der Pfad über die klassischen "Steinwege", so wie man diese aus dem Tessin kennt. Die Auf- und Abstiege sind unterschiedlich steil jedoch ohne grössere Probleme zu bewältigen, ein Teil davon absolviert man über Treppen. Die Route führt grösstenteils durch Waldabschnitte, als Abwechslung passiert man auch einige kleine Dörfer, immer wieder öffnen sich schöne Aussichten auf das Tal oder zurück in Richtung Locarno und den Tessiner Alpen. Ich habe zum «warm werden» die Tour bereits in Solduno gestartet, hierbei führt ein breiter Wanderweg zuerst an der Maggia und anschliessend an der Melezza entlang, bis die Steigung in Richtung Intragna beginnt (Total 20km bei ca. 1000 HM). Fazit: eine empfehlenswerte Tour, welche auch im Spätherbst sehr reizvoll ist.

Gewandert am 05.11.2022

 

Bewertung von signora58 vom 16.06.2022 (♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen

Ich bin die Tour in umgekehrter Richtung gelaufen mit der Centovalli-Bahn bis Camedo, und dann die Via del Mercato bis nach Intragna. Bei heissen Sommer-Temperaturen ist die Wanderung kein Problem, weil ca. 75% der Strecke in den Schatten spendenden Misch- und Kastanienwäldern verläuft. Zwischendurch immer wieder schöne Ausblicke ins Centovalli und zum Gridone. Die Wegfindung ist nicht immer einfach, man muss die Markierungen zum Teil etwas suchen. Von Costa führt ein Treppenweg hinunter nach Intragna, oder man wählt den etwas weiteren, aber Landschaftlich viel schöneren Weg über Pila.

Gewandert am 12.06.2022


Möchtest du die Wanderung auf der Via del Mercato durchs Centovalli ebenfalls bewerten? Mit hilfreichen Bewertungen profitierst du von attraktiven Belohnungen.
Mehr erfahren >>

Füge bei der Wanderung auf der Via del Mercato durchs Centovalli ein schönes Tourenbild hinzu und sammle damit Abzeichen, die deine Profilseite aufwerten.