Tourenfinder


Gewünschte Aktivitäten auswählen

Regionen auswählen

Wanderzeit und Höhenmeter
Höchster Punkt eingrenzen
Tiefster Punkt eingrenzen
Tourenart

Nur Touren in der Nähe von einem bestimmten Ort anzeigen
Fehler beim Datenbankzugriff
Keine Ortschaft gefunden
Bitte wählen:

    Unser Newsletter

    Im Newsletter stellen wir jeden Monat saisonale Wander-Vorschläge und viele weitere Tipps und Infos zum Thema Wandern vor.

    Nächster Versand: 09.12.2021

    Hier geht's zum Anmeldeformular >>

    Gipfelwanderung (T3) von der Schwägalp auf den Säntis

    Bergwanderung T3 |  ⏱️ 3 Std. 30 Min.  | ↔ 5 km | ↑ 1211 m | ↓ 74 m  | ☆ 0

    Schwägalp - Tierwis - Säntis

    Technisch und konditionell anspruchsvolle Bergwanderung (T3) von der Schwägalp über Tierwis und via «Himmelsleiter» auf den Säntis.

    Von der Schwägalp (Talstation Säntisschwebebahn) führt ein gut ausgebauter Bergwanderweg stetig nach aufwärts bis zur Tierwis. Dieser Weg ist steil und liegt besonders am Morgen im Schatten, was im Hochsommer sehr angenehm ist. Von der Tierwis hat man dann schon einen tollen Ausblick auf die Churfirsten und kann die letzten 500 Höhenmeter in Angriff nehmen. Der letzte Abschnitt ist extrem steil und die letzten Höhenmeter werden als «Himmelsleiter» bezeichnet. Nebst Kondition ist auch ein grosses Mass an Vorsicht erforderlich. Oben angekommen ist das Panorama fast nicht zu überbieten.

    Publiziert am 18.10.2021 von Vilip | Tour-Datum: 02.09.2021 

     

     


    Detaillierte Routeninfos

     

    Routenbeschreibung 

    00:00 Schwägalp (Talstation Säntis-Schwebebahn)

    02:10 Tierwis (Gasthaus)

    03:30 Säntis Gipfel

     

     

     

    Highlights und besondere Extras

    - Besteigung des höchsten Berges im Appenzell, welcher von weither immer ersichtlich ist
    - Tolles Erlebnis die «Himmelsleiter zu erklimmen»
    - Kaum zu überbietendes Panorama vom Gipfel
    - Wenn man Glück hat, erblickt man Steinböcke am Fuss des Säntis (nach Tierwis)

    ✓ Besonders schöner Aussichtspunkt

    ✓ Natursehenswürdigkeit

    ✓ Ausflugsrestaurant / Bergbeizli

    ✓ Touristisches Verkehrsmittel

    Schwierigkeitsgrad
    Panorama
    Gesamterlebnis
    Reine Wanderzeit
    3 Std. 30 Min.
    Distanz
    5 km
    Höhenmeter Aufstieg
    1211 m
    Höhenmeter Abstieg
    74 m
    Höchster Punkt
    2502 m
    Tiefster Punkt
    1343 m
    Empfohlene Saison
    Juni - Oktober
    Startort
    Talstation Schwägalp (Säntis-Schwebebahn)
    Zielort
    Bergstation Säntis (Säntis-Schwebebahn)
    Rückreise ÖV
    Verpflegung
    Schwägalp, Tierwies, Säntis
    Hinweise
    - Die Schwägalp ist mit dem ÖV gut zu erreichen, es hat auch einen grossen Parkplatz
    - Der Bergwanderweg ist gut ausgebaut und besonders oben an den kritischen Stellen gut gesichert. Da aber der Weg teils aus losen Steinen besteht, ist grosse Vorsicht geboten
    Empfehlungen / Adressen / Links
    Säntis-Schwebebahn AG
    Hotel, Gastronomie, Events
    CH-9107 Schwägalp Säntis
    www.saentisbahn.ch

    Berggasthaus Tierwis
    Familie Schoop
    9107 Urnäsch
    Berggasthaus: 071 364 12 35
    www.tierwis.ch

    Bist du diese Tour schon einmal gewandert? Falls ja, dann bewerte sie doch und beschreibe dabei was dir besonders gefallen hat, oder auch was nicht so gut war, oder was du in der Tourenbeschreibung noch ergänzen würdest.

     

    Themenverwandte Touren

     

    Wander-Hotel in der Nähe 

    Säntis - das Hotel ★★★

    9107 Schwägalp

    Säntis - das Hotel, Schwägalp Das Säntis - das Hotel begrüsst Sie mit einer Sonnenterrasse und einem Whirlpool auf der Schwägalp am Fuss vom Säntis. Das Hotel verfügt über eine Sauna und einen Hamam. Das Hotel bietet kostenfreies WLAN in der gesamten Unterkunft.

    Säntis - das Hotel, Schwägalp

    Das Säntis - das Hotel begrüsst Sie mit einer Sonnenterrasse und einem Whirlpool auf der Schwägalp am Fuss vom Säntis. Das Hotel verfügt über eine Sauna und einen Hamam. Das Hotel bietet kostenfreies WLAN in der gesamten Unterkunft.


    Weitere Wander-Hotels

     

    Youtube Video passend zu dieser Tour

     

    #wanderrallye-Bilder zu dieser Tour