Technische Infos

Bergwanderung T3 (Tour von A nach B)T3 Tour von A nach B
⏱ 14 Std.
➞ 53 km
➚ 1902 m | ➘ 2319 m
⛰ 399 - 1104 m
Favoriteneinträge 7 Favoriteneinträge

Wander-Hotel in der Nähe


Hotel Herisau★★★

9100 Herisau
Hotel Herisau, Herisau

Das 3-Sterne-Superior-Hotel Herisau begrüßt Sie im Zentrum von Herisau und ist eine...

TourensucheTourensuche

Wanderung Kulturspur Appenzellerland

Bergwanderung T3 (Tour von A nach B)T3 Tour von A nach B
⏱ 14 Std.
➞ 53 km
➚ 1902 m | ➘ 2319 m
⛰ 399 - 1104 m
Favoriteneinträge 7 Favoriteneinträge

Tourenbeschreibung 

Degersheim - Stein - Rheineck

Rund 50 interessante Kultur- und Schauobjekte sind gleichmässig auf die drei Regionen Appenzeller Hinterland, Mittelland und Vorderland verteilt. Die erste Etappe der Kulturspur führt zuerst ins wild-idyllische Wissbach-Tal, vorbei am schönen Weiler Schwänberg zur Ruine Ramsenburg nach Herisau. Durch den Kantonshauptort gehts weiter nach Hundwil, dem ehemaligen Austragungsort der Landsgemeinde des Kantons Appenzell Ausserrhoden. Etappenziel ist Stein AR wo sich ein Besuch in der Schaukäserei oder im Volkskundemuseum lohnen. Zur Kulturspur und den Kulturobjekten entlang der Route ist in unserem Shop ein spezieller Führer erhältlich Die Kulturspur ist durchgehend als regionale Schweiz Mobil Route mit Nr. 22 beschildert!.

Die zweite Etappe der Kulturspur führt vom Museum-und Schaukäsereidorf Stein hinunter zum romantischen Badeplatz an der Sitter und Rotbach. Mit dem Aufstieg wird das Kloster Wonnenstein eine Innerrhoder Exklave und der nächste Etappenort das Grubenmanndorf Teufen erreicht. Dort sind in einem Museum verschiedene Werke dieses Baumeisters zu sehen.

Das „Heidenhaus“ und „Tätschdachhaus“ Vorbei am Heilkräuter-Schaugarten vom Naturmediziner Alfred Vogel führt der Weg zum Eggenhöhenweg. Mit einer abwechslungsreichen Aussicht, sei es auf den Alpstein oder zum Bodensee, wird über Vögelinsegg mit dem Schlachtdenkmal das Dorf Speicher erreicht. Zusätzlich sind auf dieser Wegstrecke das schöne „Heidenhaus“ oder „Tätschdachhaus“, die typischen ehemaligen Vielzweckhäuser, zu sehen. Vorbei an der Kantonsschule von Appenzell Ausserrhoden wird das Dorf Trogen erreicht. Hier fallen die erstellten Steinpaläste auf, die dem Dorfplatz den Eindruck einer italienischen Piazza vermitteln.

Von Trogen führt der Abstieg ins romantische Chastenloch und der Goldach entlang bis zum Aufstieg zur nächsten Gemeinde Rehetobel und dessen Aussichtspunkt „Kaienspitz“ mit seiner wunderbaren Rundsicht. Bald wird das Biedermeierdorf Heiden mit vielen klassizistischen Häusern erreicht. Hier hat Rotkreuzgründer Henry-Dunant einen Teil seines Lebens verbracht und im gleichnamigen Museum wird auf sein Leben und Werk hingewiesen.

Weinbau im Appenzellerland Im Weiler Wienacht Tobel sind der Sonne zugewandten Seiten mit Reben bepflanzt aus denen der einzige Appenzell Ausserrhoder Wein gewonnen wird. Die braungebrannten Holzhäuser hier wirken wie eine weitgehend unveränderte Siedlung aus früheren Jahrhunderten. Ob Thal sind ehemalige Fabrikgebäude anzutreffen und danach führt der Weg an der völlig zerstörten Burg „Alt Rheineck“ vorbei in das st.gallische Städchen Rheineck, wo die Ausserrhoder Kulturspur endet.

Tour-Autor:inAppenzellerland-Tourismus
Tour-Datum: 26.11.2015 | Veröffentlicht am 26.11.2015


Detaillierte Routeninfos (i) 

 

Routenverlauf

Startort: Bahnhof Degersheim

Zielort: Bahnhof Rheineck

1. Etappe: Degersheim -...

 

 

 

Weitere Tourinfos

Weitere Tourinfos

Gesamterlebnis
Panorama
Empfohlene Saison
April - Oktober
Wander-Hotel in der Nähe
Nächste ÖV-Haltestelle zum Startort

Degersheim

Nächste ÖV-Haltestelle zum Zielort

Rheineck

 

Bewertungen (1)

Bewertungen (1) 

 

Bewertung von suermel85 vom 14.08.2022 (♥♥♥♥♥♥)

Ihre/seine Anmerkungen
Ich habe die sehr empfehlenswerte dritte Etappe von Trogen bis nach Rheineck von dieser Wanderroute absolviert. Für mich persönlich eine der schönsten Wanderrouten in der Schweiz, die ich bisher geniessen durfte. Die Route verläuft grösstenteils hügelig von Trogen bis nach Rheineck. Im Aufstieg zum Kaienspitz bieten sich grossartige Aussichten auf die zahlreichen Hügelzüge des Appenzellerlandes, in der Ferne ist der Alpstein zu erkennen. Im weiteren Verlauf bieten sich "nach vorne gerichtet" weitere grandiose Ausblicke auf den Bodensee. Beim Abstieg durchquert man den äusserst sehenswerten Dorfkern von Heiden, anschliessend geht es gemächlich abwärts durchs Engitobel bis nach Rheineck.

Gewandert am 14.08.2022

Tour bewerten
Möchtest du die Wanderung Kulturspur Appenzellerland ebenfalls bewerten? Mit hilfreichen Bewertungen kannst du von fixen Belohnungen profitieren.
Mehr erfahren >>

 

Tourenbilder

Tourenbilder 

Tourenbild hinzufügen
Füge bei der Wanderung Kulturspur Appenzellerland ein schönes Tourenbild hinzu und sammle damit Abzeichen, die deine Profilseite aufwerten.