Tourinfos

Bergwanderung T2 (Rundtour)T2 Rundtour
⏱ 2 Std. 40 Min. | 9 km
➚ 374 m | ➘ 374 m
⛰ 1954 - 2241 m
Empfohlene SaisonJuni - Oktober

Unser Newsletter

Im Newsletter stellen wir jeden Monat saisonale Wander-Vorschläge und viele weitere Tipps und Infos zum Thema Wandern vor.

Nächster Versand: 25.07.2024

Hier geht's zum Anmeldeformular >>

Favoriteneinträge27

Graubünden

Rundwanderung in die Tektonikarena Sardona

Bergwanderung T2T2 ⏱ 2 Std. 40 Min. ➚ 374 m
➞ 9 km Empfohlene SaisonJuni - Oktober ➘ 374 m

Landschaftlich und geologisch äusserst reizvolle Wanderung von der Alp Nagens durchs Hochtal Segnas-Sut mit grandiosen Ausblicken auf die Tschingerhörner.


Routeninfos 

 

Routenverlauf

...

Gipfel-Challenge 2024

Bei der Gipfel-Challenge 2024 kannst tolle Preise gewinnen, Abzeichen sammeln und einen attraktiven Sofortpreis holen.

Mehr erfahren >>


Tourenbeschreibung

Nagens - Grauberg - Segneshütte - Nagens

Geologie zum Staunen und zum Anfassen, dort wo die beiden Kontinente Afrika und Europa die Alpen aufgetürmt haben. Diese nicht nur für Geologen faszinierende Rundwanderung startet bei der Busstation Alp Nagens (1980 m.ü.M). Zuerst müssen noch einige Höhenmeter auf einer asphaltierten Strasse hoch bis nach Nagens (2127 m.ü.M) überwunden werden. Danach verläuft die Wanderroute auf Naturwegen leicht traversierend zum Tal in Richtung Grauberg. Schon nach kurzer Zeit zeigen sich die Spitzen der bis zu 2'846 m hohen Tschingelhörner. Je mehr man sich dem Grauberg nähert, umso imposanter zeigt sich das Panorama. Und es wird deutlich, weshalb die Tektonikarena Sardona im Jahr 2008 zum UNESCO Welterbe ernannt wurde. Nirgendwo sonst auf der Welt, sieht man die Resultate der Vorgänge, die zur Gebirgsbildung geführt haben, so deutlich und so monumental. Entlang der weit herum sichtbaren Linie, welche Glarner Hauptüberschiebung genannt wird, liegt älteres Gestein auf jüngerem. Der Berg steht so zusagen Kopf. Von der Bergstation Grauberg führt der Wanderweg über Weiden hinunter auf das Hochplateau Unterer Segnesboden. Dieses Flachmoor ist von nationaler Bedeutung. 1911 wurden die ersten der damals ausgerotteten Steinböcke in der Schweiz wieder angesiedelt. Auch für die erstmalige Auswilderung der stolzen Bartgeier in den Nordalpen boten die vielfältigen Landschaften des Welterbes beste Voraussetzungen. Die Wanderung führt danach um den Unteren Segnesboden herum, vorbei am prächtigen Wasserfall Sengnesboden bis zur Alpwirtschaft Segneshütte. Von dort verläuft die Route über Alpweiden hinunter zum Speichersee Nagens und schliesslich zurück zur Busstation Alp Nagens.

Tour-Autor:ingiftmischere

Gesamterlebnis
Panorama
Besonderheiten

Zahlreiche Ruhebänke

Besonders schöner Aussichtspunkt

Natursehenswürdigkeit

Naturschutzgebiet

Ausflugsrestaurant / Bergbeizli

Bei dieser Tour zu beachten
Der Bus fährt ab der Busstation Lax Bergbahnen bis zur Alp Nagens. Wenn mehrere Passagiere bis nach Nagens hochfahren möchten, fährt der Bus auch weiter hoch.
Genauer Startort:
Alp Nagens
Genauer Zielort:
Alp Nagens
Nächste ÖV-Haltestelle zum Startort

Alp Nagens

Nächste ÖV-Haltestelle zum Zielort

Alp Nagens

Einkehrmöglichkeiten
Alp Nagnes // Segneshütte

Füge bei der Rundwanderung in die Tektonikarena Sardona ein schönes Tourenbild hinzu und sammle damit Abzeichen, die deine Profilseite aufwerten.