B2B-Produkte: Content-Teaser (CPC) >>

Newsletter

* wird nicht für andere Zwecke verwendet

Newsletter-Archiv >>

Facebook

 

 

Besuche die Facebook-Seite von wanderungen.ch >>

Wanderregion Ostschweiz und Liechtenstein

Publiziert am 03.06.2016

Wandertechnisch bietet die Ostschweiz und das benachbarte Liechtenstein alles, was das Wanderherz begehrt. Panoramareiche Höhenrouten, anspruchsvolle Bergwanderungen, erholsame Flachwanderungen entlang von Flüssen und Seen, grandiose Winterwanderungen und Schneeschuhtouren. Fantastisch.

Wanderregion Ostschweiz und Liechtenstein

Top 5 Wanderungen in der Ostschweiz und in Liechtenstein

Übersicht über alle Touren in der Ostschweiz und in Liechtenstein >>


Schaffhausen

Der Kanton Schaffhausen ist nicht nur der nördlichste Kanton der Schweiz, er ist auch ein echtes Wanderparadies. Der dicht bewaldete und bis zu 900 m hohe Hügelzug des Randen bietet hervorragende Bedingungen für ausgedehnte Touren. Vor allem im Frühling und im Herbst ist der Randen eine ausgezeichnete Alternative zu den Bergwanderungen im Alpenraum. Im Westen vom Kanton liegt das Klettgau. Wein- und Obstbau prägen das Landschaftsbild. Im Süden wird der Kanton Schaffhausen vom Rhein begrenzt. Dieser stürzt bei Neuhausen über einen 23 m hohen Wasserfall in die Tiefe und ist damit der grösste Wasserfall in Zentraleuropa. Nur wenige Kilometer vom Rheinfall entfernt liegt die Stadt Schaffhausen. Malerische Altstadtgassen und natürlich die weit herum bekannte Befestigungsanlage des Munots prägen das Stadtbild.


Thurgau

Zwei Gewässer prägen die Landschaften im Kanton Thurgau. Die Thur und der Bodensee. Topographisch zählt der Kanton Thurgau eindeutig zum Flachland. Dem entsprechend präsentiert sich das Wanderangebot. Fluss- und Seeuferwanderungen, aber auch schöne Touren durch die vielen Obstplantagen bieten sich an. Frauenfeld mit seinen rund 24'000 Einwohnern ist die Kantonshauptstadt. Die Stadt liegt ein paar Kilometer südlich vom Flusslauf der Thur. Kreuzlingen, Arbon, Romanshorn - allesamt Städte am Bodensee - Amriswil und Weinfelden sind weitere Orte im Kanton Thurgau mit über 10'000 Einwohnern.


St. Gallen

Der Kanton St. Gallen ist mit einer Fläche von 2'026 Km2 der grösste Kanton in der Ostschweiz. Und mit der Stadt St. Gallen stellt er auch die grösste und bedeutendste Stadt im östlichen Teil der Schweiz. Rund 74'000 Menschen leben in der Stadt mit der weltberühmten Klosteranlage. Das Kantonsgebiet reicht vom Bodensee im Norden bis zum 3'247 m hohen Ringelspitz im Süden sowie von Rapperswil am Zürichsee im Westen bis zum Alpenrhein im Osten. Keine Wünsche offen lässt der Kanton St. Gallen für Wanderer. Die Palette reicht von hochalpinen Touren bis hin zum gemütlichen Uferspaziergang.


Appenzell

Die Halbkantone Appenzell Innerrhoden und Appenzell Ausserrhoden werden vollständig vom Kanton St. Gallen umschlossen. Das malerische Appenzell ist der Hauptort von Appenzell Innerrhoden und das geschäftige Herisau ist der Hauptort von Appenzell Ausserrhoden. Sowohl Innerrhoden wie auch Ausserrhoden gelten als ausgesprochen beliebte Wanderregionen. Wandertouren im Alpsteingebirge sind zwar meistens ziemlich anspruchsvoll, zählen aber zum Besten vom Besten was die Schweiz in dieser Kategorie zu bieten hat.


Glarus

Der Kanton Glarus besteht im Grunde genommen aus zwei Haupttälern, dem Tal der Linth, dem Sernftal, sowie aus Bergen. Und zwar aus richtig hohen Bergen. Der Tödi ist mit seinen 3'614 m der König der Glarner Berge. Sein vergletscherter Gipfel ist von weit her zu sehen. Glärnisch, Kärpf und natürlich die Tschingelhörner mit dem berühmten Martinsloch sind weitere bekannte Gipfel im Glarnernland. Auf Wanderungen geht's im Kanton Glarus meist ziemlich stotzig zu und her. Deshalb ist das Glarnerland besonders bei den Liebhabern von technisch anspruchsvollen Touren so beliebt. Steile Talflanken, tiefe Täler, zerklüftete Gipfel. In Braunwald, in Filzbach oder am malerischen Klöntalersee fühlen sich aber auch weniger versierte Tourengänger zu Hause.


Fürstentum Liechtenstein

Liechtenstein, das kleine Land zwischen der Schweiz und Österreich hat einiges zu bieten. Grandiose Berggipfel mit Ausblicken ins Rheintal beispielsweise. Anspruchsvolle Höhenrouten stehen im Wechsel mit spektakulären Gipfeltouren. Geografisch lässt sich das Fürstentum in zwei Teile gliedern. Im eher flachen Rheintal lebt der Grossteil der Liechtensteiner Bevölkerung, wogegen das Saminatal fast menschenleer ist. Dazwischen gibt's vorwiegend Berge. Falknis, Naafkopf und natürlich die Drei Schwestern sind die bekanntesten unter ihnen. Neben dem Hauptort Vaduz sind der Ferienort Malbun sowie die Orte Triesen, Balzers und Eschen bekannt.