Spätherbstwanderungen

Spätherbstwanderungen

33 Vorschläge für wundervolle Spätherbstwanderungen ... >>

Content-Ticker


21.11.2017 (neue Tourenbeschreibung)

The New Aspi-Titter Suspension Bridge near Bellwald >>


18.11.2017 (neue Bewertung)

Wanderung durch die Wolfsschlucht >>


15.11.2017 (neue Bewertung)

Wanderung auf dem Weg der Schweiz (Etappe 2) >>


Übersicht >>


B2B-Produkte: Content-Teaser >>

Newsletter

Nächster Versand: 30.11.2017

Im Newsletter werden jeden Monat saisonale Wandervorschläge und viele weitere spannende Wander-Themen vorgestellt.

Zur Anmeldung >>

Facebook

 

 

Besuche die Facebook-Seite von wanderungen.ch >>

Wanderungen.ch knackt Grenze von 1 Mio Besuchen

20.01.2016

Erstmals seit Bestehen verzeichnete die Webseite wanderungen.ch im Jahr 2015 über 1 Mio Besuche. 1'022'712 Besuche und 3'025'507 Seitenaufrufe waren es ganz genau, was einer Steigerung von mehr als 40% gegenüber 2014 entspricht.

Smartphone-Nutzung weiterhin auf dem Vormarsch

Wie bereits im Jahr 2014 stieg auch im Jahr 2015 die Nutzung über Smartphones überdurchschnittlich stark (+97.88%). 27.66% (Tendenz weiterhin steigend) der gesamten Besuche gingen auf das Konto der Smartphone-Nutzung. Aber auch die Besuche über Tablets (+34.88%) und über Desktops (+24.17%) verzeichneten noch markante Zunahmen.

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Tourismus-Organisationen

Einen wesentlichen Anteil an der erneuten Nutzungs-Steigerung hatten die Tourenberichte der mittlerweile 21 Tourismus-Organisationen, welche einen Teil ihrer Wandervorschläge kostenlos auf wanderungen.ch publizieren. Die insgesamt 242 Tourenvorschläge wurden 286'036 angeklickt, was fast 10% der gesamten Seitenaufrufe entspricht.

Ausblick 2016

Die Nutzung über Smartphones wird auch im Jahr 2016 weiter zunehmen. Aus diesem Grund wird die Verbesserung der Nutzungsfreundlichkeit bei der Smartphone-Version von wanderungen.ch im Fokus stehen.

Wie schon im Jahr 2015 ist in den Sommermonaten wiederum eine grosse Nutzer-Umfrage mit Wettbewerb in Planung.

Vorgesehen ist zudem, dass die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Tourismus-Organisationen weiter ausgebaut wird.


Medienmitteilung vom 07.01.2016