Umfrage

Umfrage - Ist Wandern eine Chance für Schweizer Tourismus-Destinationen?

Deine Meinung ist gefragt!
Ist Wandern eine Chance für die Schweizer Tourismus-Destinationen?

Teilnehmen ... >>

Neuer Tourenbericht

Leichte Wanderung zum Monte Ferraro

Monte Ferraro
Leichte Wanderung von Arosio hinauf zum Monte Ferraro und runter nach Mugena ...

Auf geht's zum Gipfeltreffen ... >>


B2B-Produkte: Content-Teaser >>


B2B-Produkte: Content-Teaser >>

Newsletter

* wird nicht für andere Zwecke verwendet


Facebook

 

 

Besuche die Facebook-Seite von wanderungen.ch >>

Aktuelle Ausgabe Magazin WANDERN.CH

Zur Quelle der Thur

28.02.2017

WANDERN.CH ist der Thur von der Mündung bis zur Quelle gefolgt und hat mit den Menschen entlang des Flusses gesprochen: mit der Zoologin in den Thurauen ZH, dem Steinmetz in Bischofszell TG, der Bloggerin in Lichtensteig SG, dem Älpler in Unterwasser TG. Sie alle haben mit den Launen des Wildwassers leben gelernt. WANDERN.CH präsentiert die vier attraktivsten Abschnitte der achttägigen Wanderung.


Miss Schweiz wandert

Aktuelle Ausgabe WANDERN.CH"Viele meiner Wanderungen haben etwas mit Geschichte zu tun", sagt Lauriane Sallin auf einer Tour über die Hügel um Belfaux FR, den Ort, wo sie aufgewachsen ist und lebt. Die offiziell schönste Schweizerin der Gegenwart ist Archäologin. Wenn sie wandert, dann aus Neugier - oder um weitab vom Missen-Trubel zu sich selbst zu finden.


Durch die Wolfschlucht

Flurnamen sind selten ein klarer Fall. Haben in der Wolfschlucht bei Herbetswil je Wölfe gelebt? Es ist denkbar. Aber auf dem Güggel gleich daneben, gabs da einen Hahn? Hier hat man wohl eher in die Landschaft geguckt, oder eben "gegüggelt": Güggel sind Aussichtsberge.


Sichtbar auch im Dunkeln

Die Wanderung war wunderbar, das Panorama so schön, dass die Rast etwas länger gedauert hat. Das rächt sich am Ende. Beim letzten Stück entlang der Strasse dunkelt es schon ein. Die Rubrik Praktisch zeigt, wie die Wanderer trotzdem sichtbar bleiben.


Das Geheimnis im Bodensee

Ein alter Fischer erinnerte sich noch. Aber es kostete einige Überredung, bis er den Ort verriet, an dem sich die Netze jeweils verfangen hatten. Darunter fand Sporttaucher Hans Gerber 1974 das Wrack des Dampfers "Jura", der 1864 vor Bottighofen gesunken war. Eine Abenteuergeschichte, idealer Erzählstoff für eine Uferwanderung.


IN DER NÄCHSTEN AUSGABE 2 / 2017

In den Wäldern vor den Toren Genfs

Ein botanisches Juwel findet sich auf dem Vuache, einem langen Bergrücken nahe Genf. Die Hundszahnlilie blüht dort im Frühling zu Hunderten. WANDERN.CH nimmt Sie mit auf eine Blumenwanderung und auf weitere drei Wanderungen rund um Genf.

WANDERN.CH 2 / 2017 ist ab 13.04.2016 am Kiosk erhältlich.


Quelle und Heft bestellen: www.wandern.ch