Wander-Hotel in der Nähe

Osteria con Alloggio La Peonia

6850 Mendrisio
Osteria con Alloggio La Peonia, Mendrisio

Das Osteria con Alloggio La Peonia genießt eine ruhige Lage umgeben von Wäldern und...

Logo Booking.com


B2B-Produkte: Content-Teaser (CPC) >>

Touren-Trophy Wettbewerb

5585 km

wurden beim Touren-Trophy Wettbewerb bereits gewandert.


Mach mit und gewinne einen von vielen tollen Preisen im Gesamtwert von über 3'600 Franken! ... >>

Newsletter

* wird nicht für andere Zwecke verwendet

Newsletter-Archiv >>

Facebook

 

 

Besuche die Facebook-Seite von wanderungen.ch >>

Smaragdweg im Valle di Muggio

Cabbio - Alpe della Banella - Rifugio Prabello - Cabbio

Smaragdweg im Valle di Muggio

Cabbio - Alpe della Banella - Rifugio Prabello - Cabbio

Der «Sentiero Smeraldo» (Smaragdweg) ist im Rahmen des landesweiten Smaragd-Projekts aus der Zusammenarbeit zwischen dem WWF und dem Verkehrsverein entstanden. Er hat zum Ziel, die sogenannten Smaragd-Arten und -Lebensräume des Mendrisiotto - einem der drei an diesen seltenen oder gefährdeten Arten und Lebensräumen reichsten Gebiete des Kantons Tessin - einem breiten Publikum zugänglich und bekannt zu machen. Die Rundwanderung führt in das italienische Grenzgebiet des Sasso Gordona, der im zweiten Weltkrieg eine wichtige Rolle gespielt hat.

 

Publiziert am 18.04.2016 von Ticino-Turismo - Tour-Datum: 01.10.2015
Publiziert am 18.04.2016 von Ticino-Turismo - Tour-Datum: 01.10.2015

Routeninfos

Region
Tessin
Wanderzeit
4 Std.
Distanz
12 km
Aufstieg
680 m
Abstieg
680 m
Empfohlene Saison
Mai - Oktober
Panorama
Gesamterlebnis
Startort
Bushaltestelle Cabbio, Posta
Anreise ÖV
Zielort
Bushaltestelle Cabbio, Posta
Rückreise ÖV
Verpflegung
Cabbio, Rifugio Prabello
Übernachtung
Muggio, Mendrisio
Touristische Informationen
Mendrisiotto Turismo
Via Lavizzari 2
CH-6850 Mendrisio
Tel: +41 91 641 30 50
Fax: +41 91 641 30 59
E-Mail: info@mendrisiottoturismo.ch
Internet: www.mendrisiottoturismo.ch

Routenbeschreibung

Von Cabbio geht's ins Val Luasca und über mehrere Spitzkehren erreicht man die Alpe della Bonella.

Von hier aus wanderd man entlang der Schweizisch-Italienischen-Grenze bis zum Rifugio Prabello.

Ausgeruht und vollgetankt kann man sich für einen Umweg zum Sasso Gordona entscheiden. Aber auch auf der Orginalroute streift man den Grenzgipfel.

Die Wanderroute verläuft weiter entlang dem Talkamm vom Valle Cugnolo ins Val della Crotta.

Via Uggine und Orsera gelangt man schliesslich zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung.

 

 

 

 

 

Touren in der Nähe